Die Anforderungen von Unternehmen an ihre Fachkräfte steigen. Arbeitnehmern, die das als Chance begreifen und sich gezielt weiterqualifizieren, winken bessere Karrierechancen und höhere Verdienstmöglichkeiten. Dies erfordert jedoch, die eigene Karriere systematisch und konsequent an den Erfordernissen des Arbeitsmarktes auszurichten, um als Experte von morgen optimal vorbereitet zu sein. WINGS, der bundesweite Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, erweitert deshalb das Angebot und bietet ab sofort sechs neue Bachelorprogramme an, die Absolventen zu gefragten Spezialisten machen.

Wer neue Karrierewege beschreiten will, sollte über ein einzigartiges Profil verfügen. Experten haben bessere Karten auf dem Jobmarkt. Deshalb ist eine frühzeitige Spezialisierung sinnvoll. Im Fernstudium ist dies bereits im Bachelor möglich. Die neuen Bachelor Fernstudiengänge von WINGS richten sich gezielt an Berufstätige, die genau wissen, wo sie hinwollen und den nächsten Karriereschritt planen. Expertenwissen wird hier berufsbegleitend, flexibel und vor allem praxisnah vermittelt. Insbesondere zukunftsweisende Qualifikationen im Bereich Digitalisierung und Automatisierung machen die Absolventen zu gefragten Fach- und Führungskräften von morgen. „Unsere Erfahrungen aus den spezialisierten Bachelor- und Masterprogrammen haben gezeigt, dass der hohe Professionalisierungsdruck und die speziellen Branchenanforderungen genau diese Experten für Unternehmen so wertvoll machen“, sagt Dagmar Hoffmann, Geschäftsführeri n von WINGS und ergänzt: „Deshalb erweitern wir nun das Angebot um die Themenfelder Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftsingenieurwesen für Informations- und Automatisierungstechnik, Projekt- und Prozessmanagement, Accounting and Controlling, Marketing sowie Personalmanagement.“ Nach einem erfolgreichen Studium winkt der begehrte staatliche Hochschulabschluss. Eine Zulassung zum Fernstudium ist über die Hochschulzugangsprüfung für Berufserfahrene auch ohne Abitur möglich.

Studiert wird vorwiegend online. Über eine spezielle Studien-App sind Lehrinhalte, Videovorlesungen, Noten, Termine, und ein persönlicher Zeitmanager jederzeit online und offline verfügbar. Professoren der Hochschule Wismar und anderer Hochschulen sowie Dozenten aus der Praxis leiten die Lehrveranstaltungen und begleiten die Studierenden, z.B. in Live-Video-Tutorien. Einmal im Semester trifft sich die Studiengruppe persönlich, Kleingruppen werden gecoacht, Konzepte und Strategien vermittelt und praxisnahe Fallstudien bearbeitet. Prüfungen können bundesweit an zwölf Standorten oder individuell und weltweit an Goethe-Instituten abgelegt werden. So wird ein flexibles orts- und zeitunabhängiges Studium neben dem Beruf ermöglicht.
Weitere Informationen sowie aktuelle Termine finden Interessierte unter www.wings.de/experte.


Über WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)

Mit rund 5.000 Online- und Fernstudierenden sowie 600 Weiterbildungsteilnehmern an zwölf nationalen und drei internationalen Studienstandorten zählt WINGS zu den führenden staatlichen Fernstudienanbietern Deutschlands. Akademischer Träger ist die Hochschule Wismar. Insgesamt bietet WINGS 46 hoch spezialisierte Fernstudien- und Weiterbildungsprogramme sowie Inhouse Schulungen in den Bereichen Wirtschaft, Management, IT, Ingenieurwesen, Schifffahrt, Recht, Coaching und Mediation an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)
Philipp-Müller-Straße 12
23966 Wismar
Telefon: +49 (3841) 753-7471
Telefax: +49 (3841) 753-7296
http://www.wings.hs-wismar.de

Ansprechpartner:
Katharina Roese
E-Mail: k.roese@wings.hs-wismar.de
André Senechal
Pressebüro
Telefon: +49 (3841) 7537-471
E-Mail: a.senechal@wings.hs-wismar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Sozialunternehmen mit wirksamen Geschäftsideen

Die nächste Ideenbörse on tour widmet sich dem Thema „Sozialunternehmen – sozial wirksame Geschäftsideen“. Sie findet am Montag, 2. September 2019, 18.30 Uhr, im Social Impact Lab Bonn, Heinemannstraße 34, 53175 Bonn. Dabei präsentieren sechs Read more…

Ausbildung / Jobs

Auszubildende gesucht

28 Prozent aller Ausbildungsbetriebe konnten 2018 nicht alle Ausbildungsplätze besetzen. Das hat eine aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg unter fast 190 Ausbildungsbetrieben ergeben. Hauptgrund ist dabei das Fehlen geeigneter Bewerber (82 Prozent). Read more…

Ausbildung / Jobs

Stationäre Lithium Ionen Batteriespeicher (Technik, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit)

Von steigenden Speicherkapazitäten in Elektrofahrzeugbatterien, fallenden Batteriespeicherpreisen, neuen Marktsegmenten, bis hin zu einer günstigeren lokalen Versorgung mit Photovoltaik-Anlage und Heimspeicher im Vergleich zum Bezug von Netzstrom – Speichersysteme werden in zukünftigen Stromnetzen eine tragende Rolle Read more…