Auf ihrer Hauptversammlung am 18. Februar hat die Managementberatung UNITY mit der Erweiterung ihres Aufsichtsrats von drei auf vier Mitglieder auf den anhaltenden Wachstumskurs und das starke Geschäftsjahr reagiert. Mit Prof. Dr.-Ing. Reinhold Achatz und Prof. Dr. Martin Henssler wurden zwei renommierte Experten neu in das Gremium gewählt.

Prof. Dr.-Ing. Reinhold Achatz ist Head of Corporate Function Technology, Innovation & Sustainability bei thyssenkrupp und verantwortet in dieser Funktion die konzernweiten Innovations- und Nachhaltigkeitsthemen.

Prof. Dr. Martin Henssler ist geschäftsführender Direktor des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht, des Instituts für Anwaltsrecht und des Instituts für Gesellschaftsrecht an der Universität zu Köln. Der anerkannte Arbeitsrechtler war u.a. Sachverständiger des Europäischen Parlaments sowie des Deutschen Bundestags.


Der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Seniorprofessor am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn, und sein Stellvertreter Prof. Dr.-Ing. Dieter Schacher, langjähriger CIO der Volkswagen Gruppe, wurden in ihren Ämtern bestätigt. Prof. Dr. Gerhard Picot ist aus privaten Gründen ausgeschieden.

„Wir danken Professor Picot für seine strategischen Impulse und seine herausragende Arbeit in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig freuen wir uns über die hochkarätige Nachbesetzung durch Professor Achatz und Professor Henssler“, erklärt Tomas Pfänder, Vorstand der UNITY AG. „Wir blicken erneut auf ein herausragendes Geschäftsjahr zurück. Es freut uns sehr, dass wir im Beratungsmarkt als Digitalisierungsvorreiter identifiziert werden“, resümierte Pfänder auf der Hauptversammlung am vergangenen Montag.

UNITY hat das Geschäftsjahr 2018 mit 40 Mio. Euro Umsatz und einem Wachstum von 16% abgeschlossen. Weitere Informationen finden Sie im UNITY Jahresbericht 2018 unter www.unity.de/jahresbericht. Dieser enthält zudem neun ausgewählte Projekte, die einen Einblick in die Arbeit der Managementberatung geben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

UNITY AG
Lindberghring 1
33142 Büren
Telefon: +49 (2955) 743-0
Telefax: +49 (2955) 743-299
http://www.unity.de

Ansprechpartner:
Matthias Schwarzenberg
Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (2955) 743-216
Fax: +49 (2955) 743-299
E-Mail: matthias.schwarzenberg@unity.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Rheinmetall modernisiert Schützenpanzer Marder für 110 MioEUR – Nutzungsdauerverlängerung durch die Bundeswehr beauftragt

Rheinmetall ist von der Bundeswehr mit weiteren Maßnahmen zur Nutzungsdauer-verlängerung des Schützenpanzers Marder beauftragt worden. Um die Kettenfahrzeuge für die kommenden Jahre bei der Bundeswehr einsatzbereit zu halten, wird der Antriebsstrang der 71 Fahrzeuge des Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Renault Trucks beschliesst neue, kundenorientierte Eventstrategie für 2020

Im Rahmen der neuen europäischen Strategie hat sich Renault Trucks gegen eine Teilnahme an der diesjährgen IAA Nutzfahrzeuge entschieden. Stattdessen möchte die Marke eine persönlichere und kundenzentrierte Kommunikation etablieren, um sich direkter mit ihren Zielgruppen Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

MICHELIN ist beliebteste Reifenmarke der Kfz-Branche

op-Ergebnis für Michelin: Die Leser der renommierten Fachzeitschriften „AUTOHAUS“ und „asp Auto Service Praxis“ haben den Reifenhersteller zu den „Best Brands 2020“ gewählt. Damit sichert sich Michelin mit 8,06 von 10 maximal erreichbaren Punkten erneut Read more…