Die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH hat für die Realisierung ihres neuen Produktes Heiz- und Nebenkostenabrechnung die Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Minol-ZENNER Gruppe, als Partner gewonnen. Auf der E-world energy & water in Essen machten beide Unternehmen ihre wenige Tage zuvor unterzeichnete Kooperation im Rahmen eines Pressegesprächs publik. Das neue Produkt der Dienstleistungssparte SHERPA-X wird anderen Energieversorgern als White-Label-Lösung angeboten.

„Minol ist für uns der ideale Partner, weil sie sich bei der Schnittstellenkonfiguration als sehr flexibel erwiesen hat, modernste Kommunikationstechnik im Bereich Submetering und Digitalisierung der Wohnungswirtschaft mitbringt und uns als bundesweit tätiger Player einen deutschlandweiten Markteintritt ermöglicht“, begründete Ronald Pfitzer, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwäbisch Hall, die Partnerwahl. „Wir freuen uns, dass wir die Stadtwerke Schwäbisch Hall mit unserer Innovationsstärke und unserem Lösungsportfolio überzeugen konnten«, kommentierte Zeljko Petrina, Geschäftsführer der Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG, in Erwartung einer erfolgreichen Zusammenarbeit. „Minol ist seit über 60 Jahren auf die Verbrauchsabrechnung spezialisiert und bringt seine umfassende Expertise entlang der gesamten Prozesskette in die Partnerschaft mit ein“, sagte Alexander Lehmann, geschäftsführender Gesellschafter der Minol ZENNER Gruppe.

Aufgabenteilung macht hohe Anforderungen beherrschbar


„Submetering ist nicht so einfach, wie man sich das gemeinhin vorstellt“, erläuterte Dr. Rolf Weber vom PPR-Institut vor Journalisten die Notwendigkeit der Zusammenarbeit. Der Branchenkenner hat die Stadtwerke Schwäbisch Hall bei der Produktentwicklung beraten und wird auch die operative Produkteinführung begleiten. „Wenn jeder Versorger die benötigte Infrastruktur und alle Prozesse selbst aufbauen würde, wäre er zum Scheitern verurteilt. Deshalb die Lösung mit dem Partner, der im Hintergrund das komplette Gerätemanagement und die Ablesung übernimmt.“

Die eigentliche Abrechnung liegt dienstleistend für andere Versorger in den Händen der Stadtwerke Schwäbisch Hall. Realisiert wird sie – ebenfalls im Hintergrund – mit XAP.heizkosten, der Branchenlösung der Somentec Software GmbH, Tochterunternehmen der Stadtwerke Schwäbisch Hall. Für die Endkunden sichtbar ist nur die Abrechnung – und die trägt das Logo des lokalen Versorgers. Dieser profiliert sich mit der Heiz- und Nebenkostenabrechnung gegenüber der lokalen Wohnungswirtschaft somit als vielseitiger, serviceorientierter Dienstleister.

Win-Win-Situation für alle Beteiligten

„Auf Basis unserer partnerschaftlich realisierten Lösung kann ein Stadtwerk oder Energieversorger kurzfristig und mit marginalen Implementierungskosten in den Vertrieb der Dienstleistung Heiz- und Nebenkostenabrechnung einsteigen und mit wenigen Wohnungseinheiten starten«, wies Olaf Polak, Geschäftsführer der Somentec Software GmbH, auf die Vorteile des White-Label-Modells hin. „Aus unserer Sicht ergibt sich eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Die Versorger können schrittweise ein neues Geschäftsfeld aufbauen, Minol gewinnt den Zugang zu Kundensegmenten, die für das Unternehmen sonst eher nicht erreichbar wären, die Stadtwerke Schwäbisch Hall erweitern ihr Dienstleistungsportfolio, und wir können unsere Software als Plattform zur Verfügung stellen.“

Ronald Pfitzer berichtete von zahlreichen Messegesprächen mit Vertretern verschiedener EVU, die Interesse am jüngsten Spross der SHERPA-X-Produktfamilie bekundet hätten. Die Stadtwerke Schwäbisch Hall und Somentec werden das neue Produkt gemeinsam vermarkten. Berater Dr. Rolf Weber hält die gefundene Lösung für tragfähig: „Wir glauben, dass es ein sehr erfolgversprechendes Modell ist.“

Über die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

Über die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall sind ein zukunftsorientiertes und erfolgreiches mittelständisches Energiedienstleistungsunternehmen, das rund 50.000 Kunden mit Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme beliefert. Darüber hinaus unterstützt das kommunale Unternehmen als energiewirtschaftlicher Dienstleister bundesweit rund 70 Strom- und Gasversorger mit über 400.000 Endkunden im After-Sales-Bereich. Seit 2014 wird das Dienstleistungspaket auch für den österreichischen Energiemarkt angeboten.

Ferner realisiert der Energiedienstleister aus Baden-Württemberg zahlreiche Contracting-Projekte und ist in vielen Feldern der technischen Dienstleistung tätig. Mit Einkaufs- und Vertriebskooperationen, Beteili- gungen an anderen Stadtwerken sowie der Realisierung gemeinsamer Kraftwerksprojekte im Bereich erneuerbarer Energien wird die Markt- position zusätzlich gestärkt. Mit derzeit rund 500 Beschäftigten erwirt- schaften die Stadtwerke Schwäbisch Hall einen Umsatz von ca. 260 Mio. Euro im Jahr.

Über die Somentec Software GmbH

Die 1994 gegründete Somentec Software GmbH ist ein technologisch führender Hersteller von Softwareprodukten für Energie-, Wasser- und Wärmeversorger, Contracting-Unternehmen sowie Betreiber geschlossener Verteilernetze. In der XAP.-Produktlinie werden flexibel auf Zielgruppen und Marktrollen anpassbare Standardsoftware-Produkte angeboten, deren Kern aus der Abrechnung/Verteilrechnung und der integrierten Abbildung der Marktprozesse besteht. Aufgabenspezifische Funktionen, beispielsweise für Kundenbeziehungsmanagement, Vertragsverwaltung, Forderungsmanagement, Verwaltung von technischen Anlagen und Geräten sowie Business Intelligence runden das Produktportfolio ab.

Der Leistungsumfang des in der Branche fest verwurzelten und mit allen einschlägigen Prozessen vertrauten Softwarehauses reicht von der strategischen Beratung über die Software-Implementierung bis hin zur Individualentwicklung. Weitere Stärken liegen in der Anbindung an EDM- und ERP-Systeme sowie der Integrationsfähigkeit in komplexe Systemlandschaften. Standorte der Somentec Software GmbH sind Langen bei Frankfurt, Dresden und Schwäbisch Hall.

Seit 2013 sind die Stadtwerke Schwäbisch Hall Mehrheitsgesellschafter der Somentec Software GmbH. Im Verbund vermarkten die beiden Unternehmen unter der Marke SHERPA-X energiewirtschaftliche Dienstleistungen und Abrechnungssoftware für Energieversorger.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH
An der Limpurgbrücke 1
74523 Schwäbisch Hall
Telefon: +49 (791) 401-0
Telefax: +49 (791) 401-142
http://www.stadtwerke-hall.de

Ansprechpartner:
Thomas Deeg
Marketing, Vertrieb, Energiehandel
Telefon: +49 (791) 401-161
Fax: +49 (791) 401-401
E-Mail: thomas.deeg@stadtwerke-hall.de
EtaMEDIA Energiekommunikation Gerhard Großjohann
Telefon: +49 (5204) 8872-01
Fax: +49 (5204) 8872-14
E-Mail: grossjohann@etamedia.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Dienstleistungen

Introvision-Coaching

Stress ist kein neues Phänomen, aber eines, das sich immer ausgeprägter bei betrieblichen Fehlzeiten bemerkbar macht. Stressbedingte Ausfälle lassen sich jedoch vermeiden. Dass die Arbeitsbelastung zugenommen hat, die Unsicherheiten größer geworden sind, die Reizüberflutung schon Read more…

Dienstleistungen

Haftungsrisiken in der Lebensmittelindustrie

Die Folgen eines Haftungsfalls im Umgang mit Lebensmitteln können große Wellen schlagen. Produzenten müssen in manchen Fällen nicht nur für Schäden gerade stehen, die sie selbst verursacht haben. Sie müssen auch damit rechnen, für ein Read more…

Dienstleistungen

TÜV Rheinland: Sicherer Pistenspaß mit zertifizierten Skihelmen und -brillen

Ski- und Snowboardfahren ist Volkssport. Der Deutsche Skiverband zählt rund 7,4 Millionen aktive Skifahrer in Deutschland. Wer auf der Piste sicher unterwegs sein will, sollte nicht nur die Technik beherrschen, sondern auch die passende Schutzausrüstung Read more…