Das Medizintechnik-Unternehmen Richard Wolf GmbH in Knittlingen spendete zur Weihnachtszeit insgesamt 12.000 Euro an soziale Einrichtungen der Region.

5.000 Euro an die Familienherberge Lebensweg

Über eine Spende in Höhe von 5.000 Euro durfte sich wenige Tage vor Weihnachten 2018 die Familienherberge Lebensweg in Illingen-Schützingen freuen. Den Spendenscheck bekam Geschäftsführerin Karin Eckstein von Jürgen Steinbeck und Jürgen Pfab, Geschäftsführer der Richard Wolf GmbH, überreicht. Das Medizintechnik-Unternehmen unterstützt das in Süddeutschland einzigartige Projekt bereits seit dem Jahr 2015. „Das Wohl der dort betreuten Kinder und deren Familien ist uns sehr wichtig – dazu wollen wir regelmäßig unseren Beitrag leisten“, sagte Jürgen Steinbeck in seiner kurzen Ansprache anlässlich der Scheckübergabe.


5.000 Euro an KIZE

Kurz vor Weihnachten 2018 überreichten Jürgen Steinbeck und Jürgen Pfab ebenfalls einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro an das Kinderzentrum Maulbronn (KIZE). Seitens des KIZE nahmen der Ärztliche Leiter und Geschäftsführer Prof. Dr. med. Rainer Blank sowie Geschäftsführer Dirk Berner und Karl Craiß, Vorstand der Christophorushilfe, die Spende in Empfang. Dass Richard Wolf erneut das KIZE ausgewählt hat, um in Sachen Soziales Engagement ganz speziell für Kinder Flagge zu zeigen, kommt nicht von ungefähr. Bereits seit dem Frühjahr 2017 ist das Medizintechnik-Unternehmen mit dem KIZE verbunden; durch die zur Fußball-WM 2018 von Richard Wolf initiierte Spendenaktion erfuhr die Partnerschaft eine weitere Intensivierung.

2.000 Euro an den DRK-Ortsverein Knittlingen

Anfang Dezember hatte außerdem der DRK-Ortsverein Knittlingen Grund zur Freude. Bei der offiziellen Präsentation des neuen Fahrzeugs des "Helfer vor Ort"-Teams (HvO) übergab Volker Maute, Prokurist und Bereichsleiter bei Richard Wolf, einen Spendenscheck über 2.000 Euro an den DRK-Ortsverein. Der neue Peugeot Partner Tepee wurde zu über 75 Prozent aus Spendengeldern finanziert. So kam auch die Zuwendung von Richard Wolf der Anschaffung des neuen Fahrzeuges zu Gute. „Sehr gerne unterstützen wir von Richard Wolf diese tolle Initiative mit unserer Spende und möchten damit auch das Engagement der Helfer und des Vereins honorieren“, so Maute bei der Spendenübergabe. Das HvO-Team des DRK-Ortsverein Knittlingen besteht derzeit aus fünf aktiven ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, welche per Funkmeldeempfänger zu medizinischen Notfällen gerufen werden, um durch Ortsnähe schnell an der Einsatzstelle die Erstversorgung zu übernehmen.

Die Richard Wolf GmbH ist ein mittelständisches Medizintechnik-Unternehmen mit über 1.500 Mitarbeitern sowie weltweit fünfzehn Niederlassungen und 130 Auslandsvertretungen. Die Firma entwickelt, produziert und vertreibt eine Vielzahl von Produkten für die Endoskopie und extrakorporale Stoßwellen-Behandlung in der Humanmedizin. Integrierte OP-Systeme runden das Produkt-Portfolio ab.

Familienherberge Lebensweg

Die Familienherberge Lebensweg wurde von Karin Eckstein ins Leben gerufen und nach mehrjährigen Vorarbeiten im Mai 2018 eröffnet. Auf dem Areal des ehemaligen Bauernhofes ihrer Eltern ist ein Gebäudekomplex mit zwölf Kurzzeitwohnplätzen zur Pflege und Betreuung, Unterstützung sowie Entlastung von schwerstkranken, pflegebedürftigen Kindern und deren Familien entstanden. Dabei entscheiden die Angehörigen selbst, wann und in welchem Umfang sie die Pflege ihres Kindes in die Hände des engagierten Pflege-Teams legen.

„Wir legen großen Wert auf Geborgenheit und eine herzliche Atmosphäre“, erläutert Karin Eckstein das Konzept. „Wertschätzung, Fürsorge, Trost und ausreichend Gelegenheit zum Durchatmen – dies alles möchten wir unseren Gästen in der Familienherberge Lebensweg bieten“, so die Initiatorin und ausgebildete Kinderkrankenschwester weiter. Um den Betrieb am Laufen zu halten, ist pro Jahr ein Betrag von rund 200.000 Euro erforderlich. Neben Richard Wolf unterstützen daher noch zahlreiche weitere Unternehmen die ambitionierte Einrichtung, zu deren offiziellen Botschaftern auch prominente Persönlichkeiten wie Startenor Jay Alexander oder Fußball-Legende Guido Buchwald zählen.

Kinderzentrum Maulbronn gGmbH (KIZE)

Das Kinderzentrum Maulbronn gGmbH ist eine selbstständige und frei gemeinnützige Einrichtung. Seit der Gründung vor 40 Jahren ist es Mitglied im Diakonischen Werk der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Mit seiner Fachklinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie sowie dem ambulanten sozialpädiatrischen Zentrum zählt es medizinisch-therapeutisch zu einer der führenden interdisziplinären Einrichtungen dieser Art in Europa. Aktuell werden hier jährlich rund 6.000 Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen, Entwicklungsstörungen, Behinderungen und psychosozialen Störungen ambulant behandelt, circa 600 davon auch stationär.

Der denkmalgeschützte Altbau der Klinik muss dringend saniert werden – etwa neun Millionen Euro werden unter anderem für erforderliche Brandschutz- und zwingende Umbauarbeiten benötigt. Die jüngste Spende von Richard Wolf geht daher wie schon der Spendenerlös aus der WM-Aktion an die Christophorushilfe, den Förderverein des KIZE.

„Helfer vor Ort“-Dienst (HvO) des Deutschen Roten Kreuz (DRK)

Aufgrund der gerade im ländlichen Bereich längeren Anfahrtswegen der Rettungsdienste, werden die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der DRK-Ortsvereine über Funkmeldeempfänger zusätzlich alarmiert. Mit Ortsnähe sowie guter Ortskenntnis können die DRK-Helfer schnell an der Einsatzstelle die notwendige medizinische Erstversorgung übernehmen, bis der Rettungsdienst eintrifft. Fahrzeuge, Ausrüstungen und sonstige notwendige Anschaffungen werden mit Fördermitteln und Spenden finanziert.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Richard Wolf GmbH
Pforzheimer Straße 32
75438 Knittlingen
Telefon: +49 (7043) 35-0
Telefax: +49 (7043) 35-300
http://www.richard-wolf.com

Ansprechpartner:
Pressestelle
Telefon: +49 (7043) 35-1102
E-Mail: pressestelle@richard-wolf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

CONET-Spendenwettbewerb 2019: Vereine und Initiativen können sich um insgesamt 10.000 Euro bewerben

Das Hennefer IT-Beratungshaus CONET lädt ab heute wieder gesellschaftlich engagierte Organisationen, Vereine und Initiativen aus der Region um Hennef und aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis ein, sich für eine Beteiligung am CONET-Spendenwettbewerb 2019 zu bewerben. Die Read more…

Firmenintern

Deutschlands beste Jobs mit Zukunft

Für viele Menschen ist die Sicherheit des Arbeitsplatzes das wichtigste Merkmal für die Annahme einer Stelle. In diesem Zusammenhang wurde auch in diesem Jahr von der Zeitschrift Focus Money deutschlandweit untersucht, bei welchen Unternehmen Beschäftigte Read more…

Firmenintern

Familienunternehmen empfängt Führungskräfte

Mehr als dreißig jüngere Führungskräfte aus der Region besuchten den Hauptsitz der Firma Remmers in Löningen, um sich über das Unternehmen und seine Arbeitsprozesse zu informieren. Begrüßt wurden die Wirtschaftsjunioren der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer Read more…