Die Firma EJOT bietet Befestigungslösungen rund um die Fassade. Ob Tellerdübel für Fassadendämmplatten, Betonschrauben für die Deckendämmung oder Dämmstoffbefestiger für den Fertighaus – oder Modulbaubereich. Bei EJOT finden Sie für jede Anwendung die optimale Befestigungslösung. Das neue Produktprogramm zur Befestigung von Anbauteilen an WDVSFassaden erweitert das Angebot rund um die Fassade.

Dübelabzeichnungen vermeiden mit STR-Prinzip
Dübelabzeichnungen sind temporäre oder permanente Flecken auf einer wärmegedämmten und verputzten Fassade, die oberhalb der Dübelteller auf der Fassadenfläche sichtbar werden. Für die Entstehung können mehrere Ursachen in Frage kommen. Um Abzeichnungen an Fassaden zu verhindern, hat EJOT das EJOT STR-Prinzip entwickelt. Durch die vertiefte Dübelmontage und den durch die Rondelle abgedeckten Dübelteller wird die Oberfläche homogenisiert. Nur so lassen sich Dübelabzeichnungen langfristig vermeiden.

Befestigung von Anbauteilen mit EJOT® Iso-Team
Intelligente Produkte zur geplanten und nachträglichen Befestigung von Anbauteilen an WDVS-Fassaden. Sie bieten für alle Befestigungsfragen die passende Lösung. Oft liegt noch keine Planung hinsichtlich Position oder Art der Anbauteile, die an die Gebäudehülle
montiert werden sollen, vor. Für die somit notwendige nachträgliche Befestigung hat EJOT drei Lösungen im Programm. Nach der Iso-Spirale und dem Iso-Dart für die Befestigung von leichten bis mittelschweren Anbauteilen folgt nun die Lösung für mittelschwere bis schwere Anbauteile: Der Iso-Bar ist ein zugelassenes Befestigungselement mit metrischem Ansatzgewinde aus rostfreiem Edelstahl und zusätzlichem Dichtelement.


Werden Befestigungslösungen für Anbauteile (z. B. für Geländer etc.) bereits vor oder während der Anbringung des Wärmedamm-Verbundsystems integriert, spricht man von der geplanten Befestigung. Der neue Montagewinkel Iso-Corner überzeugt mit seinen zahlreichen Vorteilen, wie z.B. der variablen Schraubenposition, der Direktverschraubung und dem Ablängen auf der Baustelle.

Dämmstoffbefestiger
Die Zulassungserweiterung des Holzbefestigers ejotherm® STR H um weitere Verankerungsgründe, ermöglicht ein noch breiteres Einsatzgebiet, auch für den Fertighausund Modulbaubereich.

EJOT Baubefestigungen GmbH
Halle 7 / Stand 7.309

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EJOT Baubefestigungen GmbH
In der Stockwiese 35
57334 Bad Laasphe
Telefon: +49 (2752) 908-0
http://www.ejot.de

Ansprechpartner:
Kerstin Spittel
Marketingmanagerin Eventmanagement & Kommunikation
Telefon: +49 (2751) 52908-767
Fax: +49 (2751) 529-98767
E-Mail: kspittel@ejot.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

IMAP berät die Familiengesellschafter von Dresselhaus beim Verkauf an Nimbus

Die vier Eigentümerfamilien der Joseph Dresselhaus GmbH & Co. KG (Dresselhaus), mit rund 800 Mitarbeitern einer der europaweit führenden Anbieter von Befestigungstechnik und Verbindungselementen für Industrie- und Handelskunden, haben ihre Anteile im Rahmen einer Nachfolgelösung Read more…

Bautechnik

Innovative Lösung für ausdrucksstarke Fassadenarchitektur

Zeitlos, luxuriös, modern sind nur einige der Eigenschaften, die Marmor zu einem attraktiven Material für die Fassadenarchitektur machen. Die natürlichen Schwächen, die der einzigartige Rohstoff insbesondere im Außenbereich in sich birgt, sind jedoch nicht zu Read more…

Bautechnik

Partnerschaft für ein lebenswertes Stadtklima

In einer strategischen Partnerschaft gehen FRÄNKISCHE und OPTIGRÜN die Herausforderungen des Klimawandels in Städten an. Gemeinsam bieten die marktführenden Unternehmen für Regenwassermanagement und Dachbegrünung eine gesamtheitliche Lösung an, um die Folgen von urbanen Sturzfluten und Read more…