Mit einer fulminanten Modenschau unter dem Motto !WORD UP¡ präsentierten die Absolventen und Absolventinnen der Akademie für Mode & Design Düsseldorf (kurz AMD) gestern Abend ihre Abschlusskollektionen im Rahmen der sogenannten EXIT 2019. Eröffnet wurde die Show standesgemäß von Christine Kubatta, Projektleiterin und Standortmanagerin der AMD Düsseldorf, die gleich zu Beginn des Abends OEKO-TEX®-Generalsekretär Georg Dieners zu sich auf die Bühne bat, um gemeinsam mit ihm die „Confidence in Textiles“-Kollektion anzukündigen, die OEKO-TEX® im Rahmen einer Kooperation mit den Studierenden des 2. Semesters Mode Design umgesetzt hatte. Präsentiert wurden die mit zertifizierten Stoffen umgesetzten Kleider in einer fantasievollen Bühnenperformance rund um das aktuelle Theater-Stück „Menschen im Hotel“, für das Sönke Worthmann Regie führte.

Die Aufregung der Studenten hinter der Bühne war deutlich zu spüren als Georg Dieners, Generalsekretär der OEKO-TEX® Gemeinschaft und Christine Kubatta, Projektleiterin und Standortmanagerin der AMD Düsseldorf, die rund 500 Gäste im Schauspielhaus Düsseldorf zur diesjährigen EXIT Show willkommen hießen. Unter dem Motto „Confidence in Textiles“ eröffneten die Modelle des 2. Semesters Mode Design um kurz vor 21:00 Uhr die Show. Da das Düsseldorfer Schauspielhaus nicht über einen konventionellen Laufsteg verfügt, wurden die Designs in einer ausgefeilten Bühnenchoreographie rund um das aktuelle Theater-Stück „Menschen im Hotel“ den Gästen präsentiert.

„Es war besonders schön zu sehen, wie stolz die Studenten waren, ihre Designs vor Publikum vorführen zu können. Eine Fashion Show ist gerade für junge Designer etwas ganz Besonderes und bestärkt sie auch darin, dass sie sich für den richtigen Weg entschieden haben. Wir freuen uns sehr, dass wir als OEKO-TEX® Gemeinschaft die Gelegenheit hatten, den Studenten der AMD den Nachhaltigkeitsgedanken mit unserer Kooperation näher zu bringen und sie für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren“, so Georg Dieners.


Auch die restliche Jury des Designwettbewerbs, bestehend aus Prof. Claudia Ebert-Hesse, Dekanin der AMD, Gudrun Allstädt, Ressortleitern Fashion bei der TextilWirtschaft und Uta Feldmann, Senior Design Managerin für C&A Europe, war bei der Fashion Show am Donnerstagabend im Düsseldorfer Schauspielhaus anwesend und freute sich mit den Studierenden über die gelungene Präsentation.

Um die erfolgreiche Kooperation weiterzuführen, gehen die AMD Akademie Mode & Design und OEKO-TEX® auch in 2019 wieder gemeinsame Wege. Gemeinsam mit dem Abschlussjahrgang der Akademie führt OEKO-TEX® den Nachhaltigkeitsgedanken weiter und sponsert den Studierenden erneut zertifizierte Materialien, mit denen dieses Mal pro Kopf eine gesamte Kollektion entworfen werden kann, die dann zur EXIT 2020 auf dem Laufsteg zu sehen sein wird.

Weitere Informationen rund um OEKO-TEX erhalten Sie unter: http://www.oeko-tex.com

Über OEKO-TEX® Association

Mit über 25 Jahren Erfahrung ist OEKO-TEX® weltweit führend darin, Konsumenten und Unternehmen zu ermöglichen, unseren Planeten durch verantwortungsvolles Handeln zu schützen. OEKO-TEX® bietet standardisierte Lösungen mit denen Kunden ihre Herstellungsprozesse optimieren können und die dazu beitragen, hochwertige und nachhaltige Produkte auf den Markt zu bringen. Alle Dienstleistungen des OEKO-TEX® Portfolios dienen dazu, die Systeme, Prozesse und Produkte unserer Kunden zu stärken und – letztendlich – nachhaltigere Unternehmen zu schaffen. Aktuell arbeiten 14.000 Hersteller, Marken und Handelsunternehmen in mehr als 100 Ländern mit OEKO-TEX®, um sicherzustellen, dass ihre Produkte auf mögliche Schadstoffe überprüft werden. Gleichzeitig nutzen Millionen von Verbrauchern rund um den Globus die OEKO-TEX® Labels als Orientierung für ihre Kaufentscheidung. Von OEKO-TEX® zertifizierte Produkte und Lieferanten findet man online im OEKO-TEX® Einkaufsführer unter www.oekotex. com. Folgen Sie OEKO-TEX® auf Facebook, LinkedIn und Twitter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OEKO-TEX® Association
Genferstraße 23
CH8027 Zürich
Telefon: +41 44 501 26 00
http://www.oeko-tex.com

Ansprechpartner:
Julia Rothausen
Pressekontakt
Telefon: +49 (211) 498488-12
E-Mail: jr@lottmann-communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Events

Lightweight Technologies Forum 2019 (Messe | Stuttgart)

Die 14. Europäische Fachmesse und Forum für Verbundwerkstoffe, Technologien und Anwendungen findet vom 10.-12.9.2019 in der Messe Stuttgart (beim Flughafen) statt. Unser AMC-Stand befindet sich neuerlich im LIGHTWEIGHT TECHNOLOGIES FORUM. Das LIGHTWEIGHT TECHNOLOGIES FORUM, das Read more…

Events

Hochschule Kaiserslautern mit Virtual Experience Lab auf Gamescom

Wenn sich vom 20. bis zum 24. August 2019 die Kölner Messehallen dem erwarteten Besucheransturm im Rahmen der Computerspielemesse Gamescom stellen, ist die Hochschule Kaiserslautern mit ihren neuesten Entwicklungen und prämierten studentischen Arbeiten aus ihrem Read more…

Events

Kurz Veranstaltung auf Gummiasphalt-Testgelände

Kurz Karkassenhandel lud auf sein Gummiasphalt-Testgelände nach Wendlingen ein und über 70 Interessierte sind der Einladung gefolgt – nicht nur aus Baden-Württemberg, sondern aus ganz Deutschland. Auch eine russische Fachdelegation ließ es sich nicht nehmen, Read more…