Dank einer integrierten IO-Link Schnittstelle können Anwender der Hochfrequenz-Schreib-/Leseköpfe von Contrinex zwei der wichtigsten Kommunikationsstandards in einem Gerät vereinen. Mit ISO 15693 am Schreib-/Lesekopf für die Transponder-Kommunikation und ISO 61131-9 am S12-Anschluss für den Datenaustausch mit einem Steuerungssystem sind sie bestens gerüstet für die Industrie 4.0-Kommunikationswelt. Zudem sorgt die vereinfachte Plug-and Play-Installation für schnelle und kosteneffiziente Integration.

Die Hochfrequenz-Schreib-/Lese-Köpfe (HF-SLK) können wahlweise als I/O-Link-Gerät oder im Standard-I/O-Modus (SIO) mit bedingt binären Ausgängen betrieben werden. Im Modus der eigenständigen SIO aktiviert der bedingte Ausgangsschalter entweder die Tag-Erkennung oder den Datenblock-Vergleich. Durch die beiden Betriebsweisen sowie der Plug-and-Play-Installation reduzieren die HF-SLK die Installationskosten u.a. in der Logistik-, Maschinenbau- und Automobilbranche.

Weitere Neuheiten stellt Contrinex im Bereich photoelektrischer Sensoren vor – darunter die neuen Lichttaster und Einweglichtschranken in Stahlgehäusen mit einem Durchmesser von nur 4 mm (M5 in der Gewindeausführung), die ebenfalls IO-Link fähig sind und sich für den Einsatz in der Robotik, Feinmechanik oder in Miniaturfördersystemen eignen.


RFID-Workshop: Welche Vorteile bringt das Contrinex HF-System?
In einem Workshop am 19. Februar 2019 auf dem Automatisierungstreff in Böblingen stellt Norbert Matthes, technischer Vertriebs Manager RFID, die Integration, Funktionsweise und Vorteile der Hochfrequenz-SLK mit I/O-Link vor und erklärt, wie man eine Direktverbindung ohne SPS von der IIoT-Anwendung in eine beliebige Cloud in weniger als 1 Minute erstellt.

Dieses System umfasst Transponder mit einer Temperaturbeständigkeit bis 250 °C für Anwendungen im Ultrahochtemperaturbereich. Speziell für raue Umgebungen bietet Contrinex ein NF-System, das sich durch seine mechanisch- und chemisch-widerstandsfähigen Ganzmetall-Schreib-Lese-Köpfe und Transponder auszeichnet.

Anhand einer Live-Vorführung mit Contrinex-Systemkomponenten gibt Matthes Einsteigern und Experten einen Einblick in die Anbindung und Protokollstruktur von RFID-Readern. Dabei werden das Funktionsprinzip und die Speicherorganisation von Transpondern (125 kHz, 13.56 MHz) ebenso erläutert wie der Verlauf eines Befehls vom Steuerrechner bis zum Datenträger. Weitere Themen des Workshops sind das Zusammenspiel von Tags, Schreib-Lese-Geräten und Prozesssoftware sowie der Mehrwert und die Zukunftsperspektive von RFID-Systemen in der “Digitalen Fabrik”.

Über die CONTRINEX Sensor GmbH

Contrinex ist ein international tätiger Sensorhersteller mit Stammsitz in der Schweiz. Als Visionär in Sachen Innovation und technischem Fortschritt setzt Contrinex permanent neue Maßstäbe in der Sensorwelt, wie die smarte Integration der Positionssensorik in die Industrie 4.0-Applikationswelt. Mit über 40-jähriger Erfahrung und modernsten Fertigungsmethoden bietet Contrinex seinen Kunden eine breite Produktpalette. Die Premiumprodukte überzeugen bei Applikationen in extremen Umweltbedingungen oder beengten Platzverhältnissen. Gleichzeitig findet sich das Können auch in Standardprodukten, die dadurch weit über den Marktstandards liegen sowie zuverlässig und einfach zu handhaben sind. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.contrinex.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CONTRINEX Sensor GmbH
Gutenbergstraße 18
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: +49 (711) 220988-0
Telefax: +49 (711) 220988-11
http://www.contrinex.de

Ansprechpartner:
Susan Gabriel
Köhler + Partner GmbH
Telefon: +49 (4181) 92892-16
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: sg@koehler-partner.de
Gabriele Ulmer
Leiterin Vertriebsinnendienst und Marketing
Telefon: +49 (711) 220988-13
Fax: +49 (711) 220988-11
E-Mail: gabriele.ulmer@contrinex.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Für effizientere Prozesse: KHS entwickelt digitales Regelungssystem zur PET-Flaschenproduktion

Selbst bei der fortschrittlichsten Maschine kann es im Streckblasprozess Unterschiede in der Materialverteilung der PET-Flasche geben. Das hat Auswirkungen auf Flaschenqualität und Produktionseffizienz. Um diese Parameter zu optimieren, hat KHS in Kooperation mit dem US-amerikanischen Read more…

Maschinenbau

Die Elektrik im Griff

Ganter vereint mechanische und elektrische Funktionen bei Normteilen und stellt seinen neuen Bügelgriff GN 422 mit elektrischer Schalt- und Signalfunktion sowie passendes Zubehör vor. Clevere Lösungen für wenig Platz: Der Normteilspezialist Ganter stattet mechanische Komponenten Read more…

Maschinenbau

Immer die exakte Position

Für die hochgenaue Positionsbestimmung sind die analoge IMU 8 von ASC sowie die digitalen IMUs HG1120 und HG4930 von Honeywell die ideale Lösung. Während die analogen IMUs maximale Freiheit bei der Datenverarbeitung bieten, verfügt die Read more…