Der Wettbewerb in der Backbranche nimmt zu: Stärkere Konzentrationstendenzen und steigender Wettbewerbsdruck durch Angebote des Lebensmitteleinzelhandels sind nur zwei Gründe. Wie können sich Bäckereien in diesem Spannungsfeld von Mitbewerbern absetzen? Und ist Klimaschutz dabei eine nur lästige Zusatzaufgabe oder Wettbewerbsvorteil? Über erfolgreiche Strategien und Lösungsansätze informiert die Effizienz-Agentur NRW, das Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz in Nordrhein-Westfalen, im Rahmen des 5. NRW-Klimabäckerei-Treffens am 06. Februar in den Räumen der Ersten Deutsche Bäckerfachschule in Olpe.

"Ein Schlüssel zur Verbesserung der Marktposition im Bäckerhandwerk ist die Steigerung der Ressourceneffizienz. Durch einen effizienteren Umgang mit Energie und Rohstoffen können Bäckereien nicht nur ihre Kosten senken, sondern auch zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen", weiß Eckart Grundmann, Projektleiter der Effizienz-Agentur NRW. Vor allem beim Rohstoffeinsatz, aber auch beim Energieverbrauch schlummern große Effizienz- und Einsparpotenziale in den Backstuben. Technische Lösungen aber auch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spielen dabei eine wichtige Rolle.

Neben Klima- und Ressourceneffizienz stehen beim diesjährigen Klimabäckereitreffen weitere Themen wie die Ausrichtung des Bäckerhandwerks auf E-Mobilität, neue Controlling-Instrumente und aktuelle Beratungsangebote auf der Tagungsordnung.


Die Veranstaltung richtet sich an Bäcker, Zulieferer und Verbandsvertreter aus Nordrhein-Westfalen.

Mit der "Klimabäckerei" werden Unternehmen durch gezielte Beratung vor Ort und überbetrieblichen Austausch dabei unterstützt, ihre Prozesse effizienter und damit ressourcen- und energiesparender zu gestalten. Das Projekt wurde 2012 von der Effizienz-Agentur NRW und der EnergieAgentur.NRW ins Leben gerufen.

Bäcker, die Interesse an einer Teilnahme haben, können sich an die Effizienz-Agentur NRW wenden (www.ressourceneffizienz.de).

Über Effizienz-Agentur NRW

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Aktuell beschäftigt die EFA 30 Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.

Erfahren Sie mehr unter www.ressourceneffizienz.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Straße 49
47119 Duisburg
Telefon: +49 (203) 37879-30
Telefax: +49 (203) 37879-44
http://www.ressourceneffizienz.de

Ansprechpartner:
Thomas Splett
PR-Referent
Telefon: +49 (203) 37879-38
Fax: +49 (203) 37879-44
E-Mail: tsp@efanrw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

25 Jahre Betriebszugehörigkeit von Josef Tomas Costa Salgado und Anja Reichenbach

Der „Quarter-Century-Club“ (QCC) von HOBART hat neue Mitglieder. In den traditionsreichen Club werden alle Mitarbeiter aufgenommen, die dem Unternehmen seit 25 Jahren angehören. Die Aufnahme in diesen weltweit organisierten „Viertel Jahrhundert Club“ gilt als Dank Read more…

Produktionstechnik

„TIM“ überwacht Körpertemperaturen

Mit der Wärmebildkamera thermoIMAGER TIM QVGA-HD-T100 werden Körpertemperaturen von einzelnen Personen und Personengruppen schnell und genau erfasst. Aufgestellt wird die Kamera beispielsweise an Besucher- und Personaleingängen sowie in öffentlichen Einrichtungen wie Bahnhöfen oder Flughäfen. Entwickelt Read more…

Produktionstechnik

optoNCDT 1900: Der Laser-Sensor für höchste Präzision bei kompakter Bauform

Der optoNCDT 1900 ist das neueste Modell der Micro-Epsilon Laser-Sensoren. Der innovative Sensor bietet eine einmalige Kombination aus Geschwindigkeit, Größe, und Genauigkeit und wird für dynamische Weg-, Abstands- und Positionsmessungen eingesetzt. Der Triangulationssensor verfügt über Read more…