Die Andreas Maier GmbH & Co. KG (AMF) über­schreitet 2018 erstmals die Umsatzmarke von 50 Millionen Euro. Damit erzielt der Marktführer für das Spannen auf dem Maschinentisch erneut einen Umsatzrekord. Gründe für das weitere Wachstum sehen die Verantwortlichen in der starken Nachfrage aus den Wachstumsbereichen Automatisierung, Prozessoptimierung und Additive Fertigung. Dort hat sich das Familienunternehmen mit innovativen Produkten eine herausragende Position erkämpft. Vor allem in den Branchen Medizintechnik, Lebensmittel- und Verpackungstechnologie sind die Fellbacher überproportional gewachsen. Von den Märkten entwickelten sich neben Asien und den USA mit Italien und Frankreich auch zwei Mitteleuropäer erfreulich gut. Weitere Investitionen am Standort und in die Kunden­nähe sollen den Wachstumskurs trotz allgemein verhaltener Aussichten auch 2019 fortsetzen. Dafür hat Geschäftsführer Johannes Maier eine clevere Strategie.

„Unsere Strategie, in den Wachstumsbranchen und Wachstums­regionen besonders starke Präsenz zu zeigen, hat sich bestens bewährt“, berichtet ein zufriedener Johannes Maier, geschäftsfüh­render Gesellschafter der Andreas Maier GmbH & Co. KG in Fellbach. Mit einem 2018er Umsatz von 50,05 Millionen Euro hat AMF zum sechsten Mal in Folge einen Rekordumsatz erzielt und erstmals in der 128-jährigen Firmengeschichte die 50 Millionen Marke geknackt. Mit Informationen zum Ergebnis hält sich das Familienunternehmen traditionell bedeckt. Man muss jedoch kein Hellseher sein, um auch hier gute Zahlen zu vermuten.

AMF zeigt verstärkt Präsenz in Wachstumsmärkten


Wieder seien es die innovativen Produkte rund um die Werkstück­spanntechnik und die Automatisierung von Zerspanungsprozessen gewesen, die überproportional zum Wachstum beigetragen hätten, betont Maier. Große Nachfrage gab es nach Produkten für die Additive Fertigung mit Metallpulver. Hier haben sich die Fellbacher schon früh als Experten positioniert, was in diesem stark boomenden Bereich sehr positiv ankommt. Darüber hinaus betrachten die Verantwortlichen die Präsenz von AMF in zukunftsorientierten Wachstumsbranchen und aufstrebenden Märkten als einen weiteren großen Erfolgsfaktor für die Rekordzahlen. Vor allem die Medizintechnik, die Lebensmittel- und die Verpackungsindustrie nennt der Geschäftsführer. Die Erfolge dort hätten die schwächelnde Nachfrage aus der Automobilindustrie bei weitem kompensiert. Von den Auslandsmärkten sind weiterhin die USA und Taiwan am besten gelaufen. Mit Italien und Frankreich haben sich jedoch auch zwei Märkte aus dem alten Europa zurück­gemeldet und verzeichneten stark wachsende Umsätze.

Ein Gespür für Trendthemen und Wachstumsmärkte zeichnet das Familienunternehmen seit langem aus. Die nachhaltigen Trends und Märkte rechtzeitig zu erkennen und dafür die passenden Produkte zu entwickeln und Mitarbeiter zu haben, ist eine der Stärken von AMF. Dazu tragen die über 230 Mitarbeiter bei, die weltweit nah an den Kunden sind und im Direktkontakt die Bedürfnisse erfahren. Auch 2018 konnte das Unternehmen alle Lehrstellen besetzen und setzt mit IT-lern und Mechatronikern weiterhin auch auf die Digitalisierung der Industrie.

Strategie und Optimismus sollen weiteres Wachstum bringen

Obwohl Experten den Schwung der vergangenen Jahre sich etwas abschwächen sehen, ist Maier für sein Unternehmen optimistisch. Mit der Strategie, in Wachstumsbranchen und –märkten besonders präsent zu sein soll AMF auch 2019 weiter wachsen. „Wir sehen einen weiter wachsenden Aufholbedarf in vielen Schwellenländern“, sagt Maier, ohne konkreter zu werden. Qualitativ gute Produkte, schnelle Lieferfähigkeit und die Nähe zu den Kunden sollen auch 2019 zum Erfolg führen. Investitionen von über 1,5 Mio. Euro in Software und Prozessoptimierungen am Standort und weitere Arbeitsplätze im Außendienst sollen die Grundlage dafür bilden.

Über die ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG

Marktführer beim Spannen auf dem Maschinentisch

Das 1890 als Andreas Maier Fellbach (AMF) gegründete Unternehmen ist heute ein Komplettanbieter in der Spanntechnik und gehört weltweit zu den Marktführern. Durch eine globale Marktpräsenz haben die Mitarbeiter stets ein Ohr für die Probleme der Kunden. Daraus entwickelt AMF mit hoher Lösungskompetenz, kompetenter Beratung, intelligenter Ingenieurleistung und höchster Fertigungsqualität immer wieder Projektanfertigungen und Speziallösungen für Kunden sowie Standardlösungen, die sich am Markt durchsetzen. Mit mehr als 5.000 Produkten sowie zahlreichen Patenten gehören die Schwaben zu den Innovativsten ihrer Branche. Erfolgsgaranten sind bei der Andreas Maier GmbH & Co. KG Schnelligkeit, Flexibilität und 230 gut qualifizierte Mitarbeiter. 2018 erzielte AMF erstmals mehr als 50 Mio. Euro Umsatz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG
Waiblinger Straße 116
70734 Fellbach
Telefon: +49 (711) 5766-0
Telefax: +49 (711) 5757-25
http://www.amf.de

Ansprechpartner:
Marcel Häge
Telefon: +49 (711) 5766-264
Fax: +49 (711) 5766-205
E-Mail: haege@amf.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Variantenreiche und ergonomische Hebelifte

3i präsentiert seine universell einsetzbaren Hebegeräte auf der Fachmesse NORTEC 2020 Hamburg. Anwender an Hand-Arbeitsplätzen in Produktion und Intralogistik werden bei manuellen und individuellen Tätigkeiten durch lautlos und anstrengungsfrei zu bewegende Handhabungsgeräte entlastet. Mit dem Read more…

Produktionstechnik

Haben Sie das richtige MINDSET für Veränderung und Erfolg?

Die Psychologin Carol Dweck unterscheidet in ihrer Theorie zwischen dem „Fixed-Mindset“ und dem „Growth-Mindset“. Das Fixed-Mindset ist durch Schubladendenken und Inflexibilität gekennzeichnet. Ein „über den Tellerrand hinausschauen“ wie Unternehmensentwicklung und Zukunftsfähigkeit es erfordert, ist damit Read more…

Produktionstechnik

Agfa und UNILIN zeigen mit Inkjet gedruckte Laminatböden und Möbel

Auf der InPrint 2019 zeigen der Inkjet-Tintenexperte Agfa und der führende Laminathersteller UNILIN, wie die Kombination aus wasserbasierten Primern und Inkjet-Tinten einen Durchbruch für den digitalen Produktionsdruck von Laminatboden und Möbeln ermöglicht. UNILIN und Agfa Read more…