Ein etabliertes Krankenhaus der Schwerpunktversorgung neuerlich die Kontrast Personalberatung GmbH, seit 25 Jahren ein Spezialist bei der Besetzung von Schlüsselpositionen im Gesundheitswesen, bei der Suche nach einer qualifizierten Bereichsleitung Gynäkologie und Geburtshilfe.

Die Kaufmännische Leitung vertraut seit vielen Jahren – immer erfolgreich – auf die professionellen Dienstleistungen der Hamburger Personalberater, die aktuell die verantwortungsvolle und spannende Schlüsselposition in der Frauenklinik besetzen sollen.

Betriebsorganisation und Führungskompetenz


Die gesuchte PDL wird mit einem attraktiven Gehalt vergütet, muss dafür aber nicht nur eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin oder in einem medizinischen Assistenzberuf abgeschlossen haben, sondern vor allem in den Bereichen Betriebsorganisation und Führungskompetenz Ausbildung und Erfahrung vorweisen können – idealerweise sind Kenntnisse in der Gynäkologie und der Geburtshilfe vorhanden

Denn die Verantwortlichen eines der größten Krankenhäuser Norddeutschlands wollen von der zukünftigen Bereichsleitung eine aktive Mitwirkung beim Umbau der Klinik hinsichtlich der Bau- und Investitionsplanung.

Einbindung in das Krankenhaus Pflegemanagement

Die Aufgaben der Pflegedienstleitung Gynäkologie und Geburtshilfe – eine Einbindung in das Krankenhauspflegemanagement ist bewusst gewollt – erfordern ein hohes Maß an Verantwortlichkeit:

  • Sicherstellung der umfassenden, qualitativ hochwertigen Patientenversorgung in der Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Dienstplanung und Durchführung von Mitarbeitergesprächen sowie Teambuilding- und Motivationsmaßnahmen
  • Planung und Organisation von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Kooperative Zusammenarbeit mit der Pflegedirektion und den jeweiligen Chefärzten

Schwerpunktversorger Frauenklinik in Hamburg

Arbeitsplatz der gesuchten Bereichsleitung für das etablierte Krankenhaus der Schwerpunktversorgung – mehr als 10 Fachabteilungen und an die 100.000 Patienten jährlich – ist die Frauenklinik, mit seinem umfangreichen Spektrum der konservativen, operativen und onkologischen Gynäkologie und Geburtshilfe, einem modernen Kreißsaal und 2 Ambulanzen. In der Fachabteilung sorgen rund 100 qualifizierte Pflegekräfte für das Wohl der Patienten.

Weiterer Pluspunkt für eine Bewerbung: Die Klinik unterstützt das gesamte Personal bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bietet umfassende Möglichkeiten zur Fort-, Aus- und Weiterbildung.

Kostenfreie Unterstützung

Die Dienstleistungen im Bewerbermanagement sind für die Bereichsleitungen und Pflegedienstleitungen selbstverständlich kostenfrei, und eine Garantie gibt es bei der strikten Einhaltung des Datenschutzrechts, denn ohne schriftliche Einwilligung der Bewerber werden keinerlei personenbezogenen Daten weitergegeben. Potentielle Kandidaten für die vakanten Stellen – Passung des Anforderungsprofils vorausgesetzt – bewerben sich jetzt noch direkt beim Personalberaterteam der Kontrast Consulting GmbH

Über die Kontrast Consulting GmbH

Die Personalberater-Experten der Kontrast Consulting GmbH helfen bei der Suche nach Schlüsselpositionen in der Pflegewirtschaft: PDLs, Bereichsleitungen und Stationsleitungen für Krankenhäuser, Pflegedienstleitungen für die häusliche Pflege sowie PDLs, Einrichtungs- und Wohnbereichsleitungen für die Altenpflege und bieten vertrauensvolle Direktansprache qualifizierter Kandidaten. Das Team aus Hamburg, gegründet 1993 und zertifiziert nach der DIN EN ISO 9001:2015, besteht aus den Geschäftsführern Dipl.-Psych. Annette Feist und Dipl.-Kfm. Ingo Scheider sowie 10 fest angestellten akademisch ausgebildeten Personalberatern und Headhuntern. Die Hamburger übernehmen nur Suchauftrage für Stellen in Festanstellung und vermitteln keine Zeitarbeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kontrast Consulting GmbH
Banksstraße 6
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 7679305-0
Telefax: +49 (40) 7679305-41
http://www.kontrast-consulting.de

Ansprechpartner:
Ingo Scheider
Geschäftsführer
Telefon: +49 (40) 7679305-0
Fax: +49 (40) 7679305-41
E-Mail: Ingo.Scheider@kontrast-consulting.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Beitrag „Kritik an Personalprozessen zu Beförderungen“ führte bei SAP zur fristlosen Kündigung eines Betriebsrates

Auch nach dem Gütetermin vor dem Arbeitsgericht in Mannheim am 16.10.2019 stellt sich der Softwarekonzern SAP SE weiterhin mit allen Mitteln gegen unser Gewerkschaftsmitglied. Ursächlich steht dessen fristlose Kündigung mit den Inhalten des Newsletters „Team Read more…

Ausbildung / Jobs

20 junge Frauen starten mit ihren Mentorinnen und Mentoren ins KarMen-Jahr

Frauen sind in Führungspositionen großer Unternehmen noch immer unterrepräsentiert. Um Studentinnen und Mitarbeiterinnen die besten Startvoraussetzungen für ihre Karriere mit auf den Weg zu geben, hat die Hochschule das Förderprogramm KarMen ins Leben gerufen. 20 Read more…

Ausbildung / Jobs

Hochschule Aalen ehrt Berndt-Ulrich Scholz

Zum 80. Geburtstag hatte der Rektor der Hochschule Aalen, Prof. Dr. Gerhard Schneider, ein ganz besonderes Geschenk für Berndt-Ulrich Scholz: Mit einer Verdienstmedaille würdigte er das Engagement des Aalener Unternehmers. Scholz trug in den vergangenen Read more…