Aus- und Weiterbildung sind tragende Säulen der Unternehmensentwicklung von Logwin. Für seinen außerordentlichen Erfolg in Sachen Ausbildung wurde Logwin in Österreich nun auch offiziell gewürdigt. Die Wirtschaftskammer Salzburg hat das Unternehmen im November 2018 aufgrund eines eingereichten Lehrlingskonzepts und angesichts der besonders positiven Lehrlingsbilanz als „Lehrbetrieb des Jahres“ in der Kategorie Mittelbetrieb nominiert.

Im Einklang mit der konzernweiten Ausrichtung legt Logwin Österreich einen besonderen Fokus auf die Nachwuchsförderung und bildet Lehrlinge in den Berufen Speditionskaufmann/-kauffrau, Speditionslogistiker/-in und Betriebslogistikkaufmann/-kauffrau aus. Logwin bietet dabei in seiner Lehrlingsakademie neben der klassischen Ausbildung im dualen System ein ganzheitliches Zusatzangebot. Ziel ist es, die persönlichen Potentiale jedes einzelnen Auszubildenden zu erkennen und stärkenorientiert weiterzuentwickeln. Auch gemeinsam gestaltete Aktionen, wie z.B. jährliche Lehrlingstage, schweißen die Lehrlinge als Team zusammen, fördern Sozial- und Persönlichkeitskompetenz und unterstützen schon in der Ausbildung dabei, ein persönliches internes Netzwerk aufzubauen.

Über die Logwin AG

Die Logwin AG (Grevenmacher, Luxemburg) realisiert für Kunden aus Industrie und Handel effiziente Logistik- und Transportlösungen. Der Konzern erzielte 2017 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro und beschäftigt derzeit rund 4.400 Mitarbeiter. Logwin ist in allen wichtigen Märkten weltweit aktiv und verfügt über rund 190 Standorte auf sechs Kontinenten. Mit den beiden Geschäftsfeldern Solutions und Air + Ocean gehört die Logwin AG zu den führenden Unternehmen am Markt.


Die Logwin AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Mehrheitsaktionärin ist die DELTON Logistics S.á r.l. (Grevenmacher, Luxemburg).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Logwin AG
Stockstädter Straße 12
63762 Großostheim
Telefon: +49 (6021) 343-0
Telefax: +49 (6021) 343-3639
http://www.logwin-logistics.com

Ansprechpartner:
Katharina Winkler
Managerin HR Austria
Telefon: +49 6021 343-0
E-Mail: pr-info@logwin-logistics.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

„Kommen mit blauem Auge davon“

Viele Unternehmen der Bremer Speditions-und Logistikbranche sind trotz der geringeren Ladungsmengen zuversichtlich, am Ende dieses Jahres zumindest ausgeglichene oder sogar bessere Ergebnisse erzielen zu können, die jedoch hinter dem Geschäftsjahr 2019 zurückbleiben werden. Diese Einschätzung Read more…

Logistik

Zusammenarbeit in der Lieferkette macht Disponenten das Leben schwer

. ● Zwei Drittel der Disponenten verbringt mehr als 50% der Arbeitszeit nicht mit den eigentlichen Dispositionsaufgaben ● KUBIKx kündigt Lösung für effizientere Zusammenarbeit in der Transportkette an Eine Umfrage der KUBIKx GmbH zeigt, dass Read more…

Logistik

BWVL begrüßt die Einigung des Europäischen Parlaments zum Mobilitätspaket

Der BWVL begrüßt die Verabschiedung des ersten Mobilitätspakets im Europäischen Parlament. Nach langwierigen Verhandlungen schafft die EU mit dem nun gefundenen Kompromiss einen einheitlichen Rechtsrahmen für fairere Wettbewerbsbedingungen, effizientere Sozialvorschriften und klarer definierte Marktzugangsregelungen. Insbesondere Read more…