Gründe, Fahrzeuge transportieren zu müssen gibt es viele: wenn ein Auto erworben wird oder den Besitzer wechselt, im Rennsport zu Rennstrecken gebracht werden muss, Prototypen zu Teststrecken oder auf Messen u.v.m. Für den Transporteur haben alle Aufgaben eines gemeinsam: Die Fracht muss pünktlich und unversehrt an ihrem Bestimmungsort ankommen. Vor allem beim Transport exklusiver Modelle ist absolute Sicherheit unerlässlich. Um diese speziell auch für Lieferungen nach Russland oder in andere GUS-Staaten zu garantieren, hat sich EuroGUS auf geschlossene Fahrzeugtransporte spezialisiert.

„Im geschlossenen oder verplanten Autotransporter gelangen wertvollen Luxuskarossen, Motorräder oder Rallyefahrzeuge bestens geschützt vor Wettereinflüssen, vor neugierigen Blicken, Vandalismus und Spionage ans Ziel“, erklärt Denis Rayzman, Inhaber und Geschäftsführer von EuroGUS e.K. Das Familienunternehmen ist auf Transporte nach Russland, Kasachstan, Belarus spezialisiert und bietet neben den reinen Transport auch Unterstützung bei den notwendigen und aufwändigen Formalitäten.

„Gerade bei internationalen Transporten außerhalb der EU sind besonders viele Formalitäten bei der Zollabwicklung zu beachten und diverse Unterlagen einzureichen. Aufgrund der Sprachbarrieren fällt es jedoch vielen Fahrzeugbesitzern schwer, alle Papiere form- und fristgerecht einzureichen.“ Die Sprachkenntnisse der EuroGUS-Mitarbeiter stellen sicher, dass keine Fahrzeugüberführung an einem bürokratischen Hindernis scheitert.


Fahrzeugtransporte auf dem See- und Luftweg

Der Fahrzeugtransport wird von EuroGUS nicht nur auf dem Landweg, sondern auch auf dem See- oder Luftweg realisiert. Durch Kooperationen mit Reedereien können Überführungen zu attraktiven Raten angeboten werden. Auf Wunsch erledigt EuroGUS sämtliche Zollformalitäten und holt Genehmigungen ein. „Autotransporte via Luftfracht bieten den großen Vorteil, dass Fahrzeuge innerhalb von wenigen Tagen weltweit transportiert werden können.“ Neben privaten Kunden ist der von EuroGUS angebotene Rundumservice besonders interessant für Unternehmen, aber auch für Konsulate und staatliche Auftraggeber.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EuroGUS e.K. Internationale Spedition
Rösratherstr. 271
51107 Köln
Telefon: +49 (221) 16872-805
Telefax: +49 (221) 16872-807
http://www.eurogus.de

Ansprechpartner:
Denis Rayzman
Inhaber
Telefon: +49 221 16872805
E-Mail: presse@eurogus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

Drei Dinge, die man über die Projektlogistik wissen muss

Der Projekttransport in der Welt der Logistik ist eine mit Stern markierte Aufgabe. Sie erfordert nicht nur die vollständige Einbeziehung in den Transportprozess selbst, sondern auch ein Verständnis der Engineering-, wirtschaftlichen und manchmal auch politischen Read more…

Logistik

Sievert Handel Transporte stellt E-Commerce-Lösungen in den Fokus

Ein umfangreiches Spektrum an Value Added Services und maßgeschneiderten Logistikkonzepten für Industrie und Handel und präsentiert die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) auf der diesjährigen LogiMAT vom 19. bis 21. Februar in Stuttgart. Umfassend informieren Read more…

Logistik

Einbahnstraße war gestern – Die Omnichannel-Herausforderung

Jeder Händler ist auch Konsument und nutzt als solcher für sich ganz selbstverständlich die unterschiedlichsten Kanäle: Online, stationär, mobil. Das Ziel eines jeden Händlers sollte deswegen auch sein, diese Möglichkeiten ganz natürlich und ohne gekünstelten Read more…