"Mit unserem Managed Database Service bieten wir vor allem eines: Zeit für wichtigere Dinge“, erklärt Hoffmann. „Wir übernehmen das Tagesgeschäft, schauen, dass alles läuft und geben regelmäßig Feedback. Der Admin beim Kunden kann sich so auf Projekte konzentrieren, die wichtiger sind. Projekte, die im besten Fall eine Datenbankerweiterung nötig machen.“ – Matthias Hoffmann, Bereichsleiter

750 DBMS werden momentan durch ITGAIN betreut.

Das DBMS im Griff


„Die Technologien rund um das Datenbankmanagementsystem entwickeln sich rasant. Klar, dass da nicht jeder mitkommt.“ Mathias Hoffmann bietet daher nicht allein die reine Betreuung der Datenbanken an, sondern berät auch, wenn es entweder um eine komplett neue Architektur geht oder um die Erweiterung eines bestehenden Systems. Größter Vorteil für die Kunden: Sie müssen sich in ihren Prozessen nicht an ITGAIN anpassen. Im Gegenteil: ITGAIN passt sich an. Das vereinfacht die Einbindung in bestehende Geschäftsprozesse. Und die Kunden müssen sich nicht verbiegen.

Sie wollen sich nicht verbiegen? – dann hier meh dazu: https://bit.ly/2FndaF7

Über die ITGAIN Consulting Gesellschaft für IT-Beratung mbH

Wir sind Konzeptdenker, Projektlenker und Umsetzer. Wir sind Kosten-Reduzierer und Zeit-Sparer. Wir sind Anwendungs-Modernisierer, IT-Architekten, Mainframe-Migrierer-Modernisierer. Service-Manager, Software-Ingenieure, Datenbank-Versteher, Daten-Modellierer und Analytics-Könner.
Kurz: Wir sind diejenigen, die Ihre Anforderungen verstehen – und Ihre Anwendungen und Infrastruktur zukunftsfähig und qualitätssicher machen. Mit modernsten Technologien. Mit Wissen und Methode. Mit Kompetenz, Konstanz und Kreativität – und immer mit Herz und Verstand.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ITGAIN Consulting Gesellschaft für IT-Beratung mbH
Essener Strasse 1
30173 Hannover
Telefon: +49 (511) 5151-3700
Telefax: +49 (511) 5151-3800
http://www.itgain.de

Ansprechpartner:
Peter Lissok
Leiter Marketing & Vertrieb
Telefon: +49 (511) 5151-3700
E-Mail: peter.lissok@itgain.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Swissbit eröffnet hochmoderne Elektronikfertigung in Berlin

Die Swissbit AG, Spezialist für Speicherung und Schutz von Daten in Industrieanwendungen und im Internet der Dinge (IoT), hat ihre neue, hochmoderne Elektronikfertigung am Standort Berlin-Marzahn offiziell eröffnet. Seit 2002 produziert Swissbit in Deutschland. Jetzt Read more…

Allgemein

Adacta Fintech und IKOR – Partnerschaft für den digitalen Wandel im Versicherungswesen

Adacta Fintech und IKOR geben ihre Partnerschaft bekannt. IKOR wird Consulting-, Implementation- und Solution-Partner für die AdInsure-Plattform. Mit der gebündelten Expertise beider Unternehmen können europäische Versicherungen gleichzeitig von Adacta Fintechs AdInsure-Versicherungsplattform und Versicherungsfachwissen sowie IKORs Read more…

Allgemein

Neuer Ansprechpartner im Stahl für Frankreich und Benelux

„Die nationalen Stahlmärkte haben ihre ganz spezifischen Besonderheiten. Hier gleicht nicht der eine dem anderen“, erklärt Vincent Wicker, seit September Projekt-manager Stahl Westeuropa für den Stahlverbund Phoenix. Durch das Wachstum des Stahlverbundes in Richtung Westeuropa Read more…