Bereits seit 1999 widmet sich das Zweibrücker Symposium der Finanzdienstleistungen alljährlich aktuellen Themen der Banken- und Versicherungsbranche und hat sich inzwischen weit über die unmittelbare Region hinaus einen hervorragenden Namen in der Branche gemacht. Ausrichter des Symposiums ist der "Verein der Freunde des Studiums der Finanzdienstleistungen an der Hochschule in Zweibrücken e.V.“ (FFZ e.V.), welcher mit Unterstützung der Hochschule Kaiserslautern den beidseitig inspirierenden Dialog zwischen den Finanzdienstleistern in Hochschule und Wirtschaft fördert und entwickelt.

In diesem Jahr laden die Organisatoren für den 29. November bereits zum 20. Mal zu der Veranstaltung ein. Das Programm der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung setzt sich mit der „Finanzkrise“ ausführlich mit einem Thema auseinander, das in diesem Jahr ebenfalls ein Jubiläum feiert, allerdings ein eher zweifelhaftes: Die Veranstaltung mit dem ausführlichen Titel „10 Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise – Erfahrungen und Konsequenzen“ wird ganz in der Tradition der Zweibrücker Symposien wiederum eine Reihe namhafter Experten im Audimax der Hochschule versammeln, welche die Thematik aus verschiede­nen Blickwinkeln beleuchten:

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Hochschulrates, Hans Otto Streuber, und den Präsidenten der Hochschule Kaiserslautern, Prof. Dr. Hans-Joachim Schmidt, sowie Grußworten des künftigen Zweibrücker Oberbürgermeisters Marold Wosnitza und des Initiators des Zweibrücker Symposiums, Prof. Dr. Gunter Kürble, wird Dr. Niklas Bartelt, Geschäftsführer der paydirekt GmbH, in seinem Eröffnungsvortrag die „Neuausrichtung digital payments der deutschen Banken und Sparkassen: paydirekt“ beleuchten. André Hoffman von der Finanzmarkaufsicht Liechtenstein wird aus Sicht einer Versicherungsaufsichtsbehörde erläutern, wie die Finanzmarktkrise bewältigt wurde und Dr. Klaus Möller, Gesellschafter-Geschäftsführer von DEFINO Institut für Finanznorm GmbH, wirbt für „DIN-Normen in der Finanzbranche – Ein Standard für mehr Vertrauen“. Marketing-Experte Prof. Dr. Daniel Stenger aus Heilbronn geht in seinem Vortrag „Think different“ auf neue Geschäftsmodelle ein, mit denen die Branche die Ertrags- und Vertrauenskrise überwinden kann und last but not least wird Frank Breiting von DWS International GmbH die spannenden Frage „Hyperregulierung – Chance … für wen?“ beantworten. Den bewährten Abschluss der Veranstaltung bildet wie in den Vorjahren die abrundende Podiumsdiskussion: Hier diskutiert Robert Baresel, ehemaliger Vorstandsvorsit­zender der Union Krankenversicherung AG und der LVM Versicherungen, mit Zweibrücker Studierenden über das Pro und Contra und die „Erfahrungen mit der Niedrigzinsphase“.


Natürlich bietet auch das Rahmenprogramm, das bereits am Vorabend der Veranstaltung mit einem Besuch der „Anne-Frank-Wanderausstellung“ im Zweibrücker Stadtmuseum sowie einem anschließenden Get-together beginnt, wieder beste Gelegenheiten zum eher informellen Erfah­rungsaustausch für die Teilnehmenden. Alle weiteren Informationen zum 20. Zweibrücker Symposium der Finanzdienstleistungen am 29. November – inkl. Programmdetails, Anmeldemöglichkeiten, Ansprechpartnern und auch Hinweisen zu möglichen „Weiterbil­dungszeiten“ für Teilnehmende – finden sich im Internet unter www.fidi-symposium.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Kaiserslautern
Schoenstraße 11
67659 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 3724-0
Telefax: +49 (631) 3724-2105
https://www.hs-kl.de

Ansprechpartner:
Wolfgang Knerr
Pressestelle Campus Zweibrücken
Telefon: +49 (631) 3724-5136
E-Mail: wolfgang.knerr@hs-kl.de
Prof. Dr. Gunter Kürble
Telefon: +49 (631) 3724-5200
E-Mail: gunter.kuerble@hs-kl.de
Thorsten Heck
Telefon: +49 (631) 3724-5905
E-Mail: thorsten.heck@hs-kl.de
Prof. Dr. Hans-Joachim Schmidt
Präsident
Telefon: +49 (631) 3724-2100
E-Mail: praesident@hs-kl.de
Elvira Grub
Pressearbeit
Telefon: +49 (631) 3724-2163
Fax: +49 (631) 3724-2334
E-Mail: presse@hs-kl.de
Christiane Barth
Pressestelle Campus Pirmasens
Telefon: +49 (631) 3724-7081
E-Mail: christiane.barth@hs-kl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Auszeichnung für die besten Junghandwerker Deutschlands

Augenoptikerin Anita Lotakow aus Lahr und Fliesen-, Platten- und Mosaikleger Manuel Söhner aus Titisee-Neustadt sind die bundesweit besten Junghandwerker ihres jeweiligen Handwerks. Die beiden konnten sich im Leistungswettbewerb „Profis leisten was“ des deutschen Handwerks gegen Read more…

Ausbildung / Jobs

Bizkaia führt den spanischen Index der attraktivsten Wirtschaftsregionen des Landes an

Die in dieser Woche von der Foundation for the Advancement of Liberty (Fundación para el Avance de la Libertad, Stiftung zur Förderung der Freiheit) veröffentlichte Studie hat gezeigt, dass die Provinz Bizkaia im spanischen Baskenland Read more…

Ausbildung / Jobs

Zwei öffentliche Bionik-Seminare im Januar

Im Wintersemester 2018/2019 bietet die Hochschule Bremen wieder öffentliche Bionik-Seminare zu ganz unterschiedlichen Fragestellungen an. Beginn ist jeweils um 17 Uhr. Veranstaltungsort ist die Hochschule Bremen, Standort Hermann-Köhl-Straße 1 (Brunel-Gebäude), 28199 Bremen, 4. Etage im Read more…