Die Landesagenturen Baden-Württemberg International und BIOPRO Baden-Württemberg präsentieren das Bundesland auf der MEDICA 2018 als wichtigen Standort der Gesundheitsindustrie.

In diesem Jahr beteiligt sich Baden-Württemberg zum 16. Mal mit einem Gemeinschaftsstand auf der weltgrößten Medizinmesse MEDICA, die vom 12. bis 15. November 2018 in Düsseldorf stattfindet. Unter zahlreichen Ausstellern aus Baden-Württemberg sind 32 Unternehmen und Institutionen auf dem Gemeinschaftsstand des Landes in Halle 15, Stand F23/F24 vertreten.

Die Messebeteiligung wird von den Landesagenturen Baden-Württemberg International (bw-i) und BIOPRO Baden-Württemberg angeboten. Während bw-i das Kompetenzzentrum des Landes Baden-Württemberg zur Internationalisierung von Wirtschaft und Wissenschaft ist, ist die BIOPRO Baden-Württemberg der zentrale Ansprechpartner für die Gesundheitsindustrie in Baden-Württemberg.


Genauere Informationen zu den einzelnen Ausstellern finden Sie hier.

Auf der MEDICA und COMPAMED 2018 sind insgesamt rund 300 ausstellende Unternehmen aus Baden-Württemberg vertreten.

Baden-Württemberg – Zentrum der deutschen Medizintechnologie

Im Rahmen der MEDICA werden erstmals auf einer Messe die neuen Zahlen und Fakten zur Gesundheitsindustrie in Baden-Württemberg vorgestellt. In Baden-Württemberg ist die Gesundheitsindustrie mit 1081 Unternehmen, die am Standort forschen, entwickeln und/oder produzieren, stark vertreten. Im deutschlandweiten Vergleich ist Baden-Württemberg mit aktuell 840 Medizintechnik-Unternehmen Medizintechnik-Standort Nummer eins.

"Baden-Württemberg ist einer der Topstandorte der europäischen Gesundheitsindustrie – dank seiner Hightech-Produkte in der Medizintechnik sowie seiner innovativen Medikamente in der Biotechnologie und der Pharmabranche“, erklärt Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr, Geschäftsführer von Baden-Württemberg International. Zusätzlich ist der deutsche Südwesten „auch bei Zukunftsthemen wie personalisierter Medizin oder Telemedizin gut aufgestellt“.

Attraktiv machen den Standort ein hohes Fachkräfteniveau, eine stabile Wirtschaft sowie eine ausgeprägte Innovationskraft. Insbesondere Letztere ist ein Alleinstellungsmerkmal des deutschen Südwestens. Über die Hälfte des Umsatzes wird mit Produkten generiert, die weniger als drei Jahre auf dem Markt sind. „Wie stark die Gesundheitsindustrie und insbesondere die Medizintechnik in Baden-Württemberg aufgestellt sind, zeigt erneut unser kürzlich veröffentlichter Branchenreport Gesundheitsindustrie 2018. So erwirtschafteten die 840 baden-württembergischen Medizintechnik-Unternehmen im Jahr 2016 mit 48.817 Beschäftigten einen steuerbaren Umsatz von 13,0 Milliarden  Euro", erläutert Prof. Dr. Ralf Kindervater, Geschäftsführer der BIOPRO Baden-Württemberg. Allen voran schöpfen die Medizintechnikstandorte Tuttlingen, Mannheim, Tübingen/Hechingen und Pforzheim aus einem Pool an hochqualifizierten Fachkräften.

Über die MEDICA

Die MEDICA ist die weltweit größte Veranstaltung der Medizinbranche und gleichermaßen Treffpunkt internationaler Fachbesucher, Hersteller und Zulieferer. Knapp 6.000 Aussteller präsentierten im vergangenen Jahr vor über 117.000 Besuchern ihre innovativen Produkte der Gesundheitsindustrie. Die Hälfte der Besucher kam dabei aus dem Ausland. Die Schwerpunkte der Leitmesse liegen in den Bereichen Medizintechnik/Elektromedizin, Labortechnik, Diagnostika, Physiotherapie/Orthopädietechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations-/Kommunikationstechnik sowie medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse.

Über die BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

Die BIOPRO Baden-Württemberg GmbH unterstützt als landesweit tätige Innovationsgesellschaft die Gesundheitsindustrie mit den Branchen Medizintechnik, Biotechnologie und Pharmazeutische Industrie sowie den Aufbau einer Bioökonomie in Baden-Württemberg. Wir sind der zentrale Ansprechpartner im strategischen Dreieck von Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Netzwerken. Um Innovationen voranzutreiben und Technologietransfer zu ermöglichen vernetzt BIOPRO Unternehmen untereinander sowie mit Forschungseinrichtungen. Des Weiteren unterstützen wir Gründungswillige mit einem umfassenden Angebot.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BIOPRO Baden-Württemberg GmbH
Alexanderstraße 5
70184 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 218185-00
Telefax: +49 (711) 218185-02
http://www.bio-pro.de

Ansprechpartner:
Dr. Helen Schneck-Schneider
Team Gesundheit
Telefon: +49 (711) 218185-46
E-Mail: schneck@bio-pro.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Hermann Imhof wird Vorsitzender des ELSI+ – Boards im Pflegepraxiszentrum Nürnberg

Die Nachfrage von Unternehmen und Start-ups, die sich durch das Pflegepraxiszentrum Nürnberg (PPZ-Nürnberg) Unterstützung erhoffen, ist groß. Neben der Frage nach der Praktikabilität von Geräten oder der Akzeptanz bei Mitarbeitenden, Bewohnern und Bewohnerinnen oder Patienten, Read more…

Medizintechnik

VisionHealth GmbH schließt Growth Financing Runde für die richtungsweisende digitale Therapie-Lösung Kata® ab

Die VisionHealth GmbH, ein privates Unternehmen, das hochinnovative, digitale Gesundheitslösungen für Atemwegsindikationen entwickelt, gibt den Abschluss einer Wachstums-Finanzierungsrunde mit Sanner Ventures und einem sehr erfahrenen Konsortium deutscher Investoren unter der Leitung von Dr. Georg Matheis Read more…

Medizintechnik

Telematik gegen Reisekrankheit? ZF startet neue Forschung

In Deutschland fahren insbesondere Familien mit jungen Kindern per Automobil in den Urlaub. Ungeliebte Begleiterscheinungen sind dabei oft Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit, denn auf langen Strecken leidet häufig der Nachwuchs unter Reisekrankheit. ZF arbeitet gemeinsam Read more…