Im Rahmen der Vortragsreihe an der Hochschule Weserbergland (HSW) beschäftigt sich diese Woche ein zweiter Vortragsabend mit Europa. Klaus-Peter Wennemann gibt in seinem Fachvortag am 11. Oktober einen Einblick in die derzeitige Situation der Eurozone aus finanzwirtschaftlicher Perspektive. Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein für Investmentforschung Weserbergland e. V.

Unter dem Titel „Europa vor dem Finanzcrash?“ geht Diplom-Ökonom Klaus-Peter Wennemann unter anderem auf die Auswirkung von US-Präsident Donald Trump, den Brexit sowie auf das Spannungsfeld Niedrigzinsen und ausufernder Regulierung ein.

Termin
Donnerstag, 11. Oktober 2018
17:30 Uhr
Hochschule Weserbergland
4. Etage


Anmeldungen nimmt Pauline Schneiders per E-Mail an schneiders@hsw-hameln.de entgegen.

Zum Referenten
Klaus-Peter Wennemann ist in Hameln aufgewachsen. Er ist Diplom-Ökonom und war lange Zeit bei der Deutschen Bank in London, Tokio und New York tätig. Dort war er als Portfolio Manager im Bereich des Capital Management International beschäftigt. Danach war er fast zwei Jahrzehnte Kapitalmarkt-Chef der BHW-Gruppe. Heute ist Wennemann als selbstständiger Unternehmensberater erfolgreich und Dozent an der Hochschule Weserbergland (HSW).

Zum Verein
Der Verein für Investmentforschung Weserbergland e. V. ist der Hochschulbörsenverein der HSW. Bei den regelmäßigen Mitgliederversammlungen findet ein aktiver Austausch über aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Finanzen statt. Bei den spannenden kleineren und großen Events in den Theoriephasen können Interessierte ihr Wissen ausbauen und mitdiskutieren.

Außerdem erhalten Mitglieder des Vereins für Investmentforschung Weserbergland zahlreiche Wirtschaftszeitungen, wie zum Beispiel die Capital, Focus sowie Focus Money, kostenlos nach Hause beziehungsweise als E-Paper.

Über Hochschule Weserbergland

Die Hochschule Weserbergland (HSW) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte, private Fachhochschule in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins. Sie bietet im niedersächsischen Hameln duale Bachelorstudiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschafts-informatik und Wirtschaftsingenieurwesen unter anderen mit dem Branchenschwerpunkt Energiewirtschaft/Energietechnik an. Berufsbegleitend werden der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre sowie der Masterstudiengang General Management mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA) angeboten.

Darüber hinaus hat die HSW Weiterbildungsprogramme für Fach- und Führungskräfte im Programm. Neben einem Institut für Personalentwicklung und Lebenslanges Lernen gibt es ein Institut für Wissensmanagement. Weitere Forschungsschwerpunkte der HSW sind unter anderen die Entwicklung innovativer Lehr-/Lernszenarien und effiziente Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft im Kontext der Energiewende.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Weserbergland
Am Stockhof 2
31785 Hameln
Telefon: +49 (5151) 9559-0
Telefax: +49 (5151) 45-271
http://www.hsw-hameln.de

Ansprechpartner:
Roxana Albrecht
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (5151) 9559-21
E-Mail: albrecht@hsw-hameln.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

P&R Gläubigerversammlung: Anleger können nur auf Rückzahlung hoffen – Anfechtung weiter offen

Mehr als 2.500 Gläubiger besuchten die erste von insgesamt vier Gläubigerversammlungen (Berichtstermin) für die insolventen deutschen P&R Gesellschaften. Dazu kamen in die Münchner Olympiahalle weitere 7.723 Anwälte, darunter auch Sascha Borowski von Buchalik Brömmekamp. Viel Read more…

Finanzen / Bilanzen

Preis für Lithiumcarbonat stabil! Ein entscheidender Vorteil für Infinity Lithium

Nachdem der Lithiummarkt in China seit Ende 2015 rasant nach oben schoss, wurde es seit Anfang 2018 wieder etwas ruhiger um den begehrten Rohstoff, der für nahezu alle mobilen Geräte der Gegenwart und Zukunft benötigt Read more…

Finanzen / Bilanzen

Endeavour Silver verstärkt sein Team vor Ort und U.S. Gold Corp. erweitert Mineralisierung

Endeavour Silver ernennt neuen Generalmanager für seine Minen in Mexiko Als kanadischer Silberproduzent ist Endeavour Silver Corp. (ISIN:CA29258Y1034 / TSX: EDR) mit mehreren Minen in Mexiko tätig. Mit ‚Terronera’ ist bereits die nächste Produktionsstätte in Read more…