Die Dorstener Stiftsquelle nutzte das CO2-Bilanzierungstool „ecocockpit“ der Effizienz-Agentur NRW als Einstieg in eine klimaneutrale Produktion. Welche positiven Folgen für die Unternehmensentwicklung und Umwelt bestehen, zeigt jetzt ein neuer Film, der in wenigen Minuten einen umfassenden Einblick in das erfolgreiche Projekt gibt.

Seit mehr als 120 Jahre ist die Johann Spielmann GmbH, Betreiber der Stiftsquelle, ein Familienbetrieb. Das Landpark Bio-Mineralwasser ist derzeit das neueste und wichtigste Produkt des Mineralbrunnens. Die CO2-Bilanzierung des Bio-Mineralwassers mit dem ecocockpit bildete die Basis für die klimaneutrale Abfüllung.

„Unsere Erfahrungen mit ecocockpit sind durchweg positiv, da wir mit diesem Tool ohne großen Schulungsaufwand sehr schnell unsere erste Klimabilanz erstellen konnten“, erklärt Simon Hantusch, Produktionsleiter der Johann Spielmann GmbH.


Das ecocockpit ist die kostenfreie Lösung zur Ermittlung des CO2-Fußabdruckes von Produkten, Prozessen und Standorten. Unternehmen können mit dem Tool der Effizienz-Agentur NRW unkompliziert und praxisnah CO2-Treiber im Unternehmen identifizieren und konkrete Maßnahmen zur Reduzierung ableiten.

Heute produziert die Stiftsquelle sein Bio-Mineralwasser vollkommen klimaneutral. Die CO2-Bilanzierung war jedoch erst der erste Schritt: „Als nächstes werden wir eine weitere Reduktion der eingesetzten Ressourcen in der Produktion anstreben, um das große Ziel der komplett CO2-neutralen Produktion zu erreichen. Das sind wir als Familienunternehmen in der fünften Generation unseren Nachkommen schuldig. Denn, wenn wir von einer intakten Umwelt gelebt haben, wollen wir das auch gerne so weitergeben“, sagt Michael Brodmann, Geschäftsführer der Johann Spielmann GmbH.

Zur weiteren Verbesserung seiner Produktionsprozesse nutzte das Unternehmen die Ressourceneffizienz-Beratung der Effizienz-Agentur NRW. Ziel ist es, die Prozessemissionen weiter zu verringern und Ressourcen einzusparen.

Diesen und weitere Filme finden Sie auf den YouTube-Kanal der Effizienz-Agentur NRW.

Weitere Informationen zu ecocockpit finden Sie unter: www.ecocockpit.de 

Über Effizienz-Agentur NRW

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Bis heute initiierte die EFA über 2.000 Projekte in der Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung. Aktuell beschäftigt die EFA 30 Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ressourceneffizienz.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Straße 49
47119 Duisburg
Telefon: +49 (203) 37879-30
Telefax: +49 (203) 37879-44
http://www.ressourceneffizienz.de

Ansprechpartner:
Thomas Splett
PR-Referent
Telefon: +49 (203) 37879-38
Fax: +49 (203) 37879-44
E-Mail: tsp@efanrw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

5G macht die Produktion smarter

Moderne Sensorik kann Daten von Maschinen und Anlagen bereits sehr umfassend erheben. Werden diese Daten analysiert, können sie Abweichungen zwischen Planung und realer Produktion sichtbar machen und anschließend zur Optimierung dienen. Allerdings erfolgt die Speicherung Read more…

Produktionstechnik

Fuxin Special Steel bestellt Coiltransportsystem bei AMOVA

Fuxin Special Steel Co., Ltd., ein zur Formosa Plastics Corporation gehörender Edelstahlproduzent aus Zhangzhou in der südost-chinesischen Provinz Fujian, erweitert ihre Produktionsstätten um ein neues Warmwalzwerk sowie Kaltwalzwerke mit Kontiglühe und umfangreichen Adjustageanlagen. Die Logistik Read more…

Produktionstechnik

Zerspanungswerkzeuge für Studierende

Die Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen schon heute begeistern – das ist das Ziel der CERATIZIT Deutschland GmbH in Kempten. Als neuer Kooperationspartner und Unterstützer des Digital Laboratory der Hochschule Kempten sollte dieses Vorhaben gelingen. Read more…