Die Hochschule Kaiserslautern bietet in der zweiten Woche der Herbstferien zwei Ferienprojekte speziell für Schülerinnen am Campus Zweibrücken an.

Design on richtet sich an Schülerinnen der Klassenstufe 9-13 und findet am 8.-9. Oktober von 10-15 Uhr statt.

In diesem Workshop aus dem Bereich Medieninformatik tauchen die Schülerinnen in die Welt der kreativen Bildgestaltung ein und designen eine eigene Postkarte oder ein Poster.


Eigene Zeichnungen oder Fotos zum Gestalten können mitgebracht werden.

Der zweite Workshop „Eine Postkarte aus dem Reinraum“ für Schülerinnen der Oberstufe bietet vom 10.-11. Oktober von 10-14.30 Uhr Einblicke in die Mikrosystem- und Nanotechnologie, im Reinraum (ein Raum, in dem die Partikelkonzentration über Filteranlagen gering gehalten wird um die darin produzierten Produkte zu schützen) wird eine ganz besondere Postkarte hergestellt mit den gleichen Verfahren mit dem auch Mikrochips gefertigt werden. Über ein CAD (Computer aided design) Programm werden außerdem Postkartenhalter konstruiert und über 3D Druck ausgedruckt. Des Weiteren können die Bio- und Nanolabore und das Elektronenmikroskop erlebt werden.

Die Ferienkurse sind kostenfrei und können einzeln oder in Kombination besucht werden.

Die Plätze sind allerdings begrenzt und es gilt der Eingang der Anmeldungen.

Anmeldung bitte per Mail an isabell.lobert@hs-kl.de

Mehr Info unter:

https://www.hs-kl.de/hochschule/referate/oeffentlichkeitsarbeit-schulkontakte/girls-only/ferienprojekt/

und

https://www.hs-kl.de/hochschule/referate/oeffentlichkeitsarbeit-schulkontakte/girls-only/ferienprojekt-postkarte-aus-dem-reinraum/

Ansprechpartnerin: Dr. Isabell Lobert ++ Mail: isabell.lobert@hs-kl.de ++ Tel. 0631/3724-5529

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Kaiserslautern
Schoenstraße 11
67659 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 3724-0
Telefax: +49 (631) 3724-2105
https://www.hs-kl.de

Ansprechpartner:
Elvira Grub
Pressearbeit
Telefon: +49 (631) 3724-2163
Fax: +49 (631) 3724-2334
E-Mail: presse@hs-kl.de
Wolfgang Knerr
Pressestelle Campus Zweibrücken
Telefon: +49 (631) 3724-5136
E-Mail: wolfgang.knerr@hs-kl.de
Christiane Barth
Pressestelle Campus Pirmasens
Telefon: +49 (631) 3724-7081
E-Mail: christiane.barth@hs-kl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Mit dem Betriebswirt beruflich aufsteigen

Die Weiterbildungsgesellschaft der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet eine kostenfreie Informationsveranstaltung zur Aufstiegsweiterbildung Gepr. Betriebswirt/in (IHK) aus. Sie findet am Dienstag, 10. September, 17 Uhr, im Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Kautexstraße 53, 53229 Bonn, Read more…

Ausbildung / Jobs

Haufe Group ernennt Helmut Fink-Neuböck zum Chief Organizational Innovation Officer

Die Haufe Group stärkt mit einer neuen Stabsstelle “Organizational Innovation” die eigene Innovationskraft. Zum 01. August 2019 hat Helmut Fink-Neuböck die Leitung des neuen Bereichs übernommen, um das Unternehmen in seinen Strukturen für die sich Read more…

Ausbildung / Jobs

RAM Group Partner der Hochschule Kaiserslautern für Duales Studium der Nanotechnologie

Die RAM Group wird Partner im dualen Studienmodell KOSMO der Hochschule Kaiserslautern in den Bereichen Mikrosystem- und Nanotechnologie mit Anwendungsfokus in den Lebenswissenschaften. Den potentiellen späteren Arbeitgeber schon während des Studiums kennenlernen, das Gelernte direkt Read more…