Mit einer neuen Version der Lasermarkiersoftware MarkUS hat FOBA sowohl die Funktionalität in der Bauteil-Direktmarkierung als auch die Möglichkeit zur Kosteneinsparung entscheidend verbessert. Wichtigste Innovation ist die zum Patent angemeldete Technologie „Mosaic“, die das Markierfeld vollflächig abbildet und teure Produkthalterungen durch automatisierte kamerabasierte Markierausrichtung überflüssig macht.

Die Lasermarkiersoftware MarkUS Version 2.12 bietet eine Reihe von Neuerungen. Insbesondere Markieranwendungen in der Automobil- und Medizinprodukteindustrie können durch Kostenersparnis und erhöhte Anwenderfreundlichkeit mithilfe der neuen Funktionen optimiert werden.

Durch Einführung der optionalen, hoch effizienten Markierfunktion FOBA Mosaic ist es erstmals möglich, die zu markierenden Teile ohne kostenintensive Halterungen auch an wechselnder Position im Markierfeld zu platzieren. Trotzdem garantiert die integrierte Vision- und Scan-Technologie eine exakte Ausrichtung der Markierung.


Die direkt im Laserkopf eingebaute Kamera erzeugt einzelne Bilder, die in ihrer Gesamtheit das komplette Markierfeld abbilden. So entsteht eine virtuell vertikale Draufsicht ohne optische Verzerrungen.

Zu den Vorteilen dieser Innovation gehört eine signifikante Zeit- und Kosteneinsparung durch verminderten Einrichtungs- und Prozessaufwand sowie ein Minimum an Fehlmarkierungen. Da sowohl die Anschaffung als auch die Instandhaltung industrieller Aufnahmen nicht mehr erforderlich sind, verhilft Mosaic zu einem höchst wirtschaftlichen Markierprozess.

MarkUS 2.12 bietet außerdem den sog. Laser Parameter Expert, der für den Anwender die Auswahl der richtigen Markierparameter zur Erreichung der erforderlichen Markierqualität auf unterschiedlichen Materialien noch schneller und einfacher macht. Eine Auswahl der gebräuchlichsten Markiermethoden und Materialien ist voreingestellt. Eine zusätzliche EtherCAT-Schnittstelle verbessert die Systemkompatibilität der FOBA-Markiersysteme bei der Anbindung an eine Industrieumgebung.

Ein neues Beleuchtungssystem verhilft zu einer besseren Teileerkennung bei unregelmäßig-strukturierten oder glänzenden Oberflächen. Paarweise einstellbare Leuchtelemente verbessern auch die optische Zeichenerkennung (OCV – Optical Character Verification) und die 2D-Code-Validierung von FOBAs kamerabasierten Markiersystemen.

Genaue Informationen über die neuen Software-Funktionen bietet FOBA in individuellen Beratungsterminen. Für eine Terminvereinbarung steht das FOBA-Vertriebsteam unter E-Mail info@fobalaser.com oder Tel. +49 38823 55-556 zur Verfügung.

Alltec GmbH | FOBA Laser Marking + Engraving
www.fobalaser.com/de/

 

Über FOBA Laser Marking + Engraving (Alltec GmbH)

FOBA ist einer der international führenden Hersteller und Anbieter von innovativen Präzisions-systemen zum Markieren und Gravieren mit Laser. Alltec/FOBA bietet OEM-Laserbeschrifter, Laser-Einzelarbeitsplätze und Hochleistungs-Lasergravurmaschinen, sowohl als Serienprodukte als auch in kundenspezifischer Sonderfertigung. Seit Alltec 2009 mit FOBA fusionierte, fungiert der Markenname FOBA als starkes gemeinsames Vertriebs- und Service-Label auf internationalen Märkten. Mit ihrer Firmenzentrale in Selmsdorf bei Lübeck gehört die Alltec GmbH zur US-amerikanischen Danaher Corporation und beliefert die Schlüsselmärkte der Automobilzulieferer und Medizintechnikhersteller sowie die Luft- und Raumfahrt und andere Branchen. FOBAs Markierlaser beschriften eine Vielzahl von Materialien und Bauteilen aus Elektronik, Kunststoff- und Metallverarbeitung, Sicherheits- und ID-Technik, Werkzeug- und Formenbau sowie Schmuckindustrie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FOBA Laser Marking + Engraving (Alltec GmbH)
An der Trave 27-31
23923 Selmsdorf
Telefon: +49 (38823) 55-0
Telefax: +49 (38823) 55-222
https://www.fobalaser.com

Ansprechpartner:
Susanne Glinz
Marketing Communications
Telefon: +49 (38823) 55-547
E-Mail: sglinz@alltec-laser.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Internorga 2020 – Tipps für Messebesuch und Neues bei Spültechnik & Speiseresteverwertung

Bis zu 100.000 Besucher werden vom 13. bis 17. März die Messehallen der Hamburger Messe durchstreifen. Auf der Suche nach aktuellen Food-, Ausstattungs-, Techniktrends werden keine Fragen unbeantwortet bleiben. Aber wo beginnt man auf der Read more…

Maschinenbau

Formschönes Design der Energieführungskette für Büro- und Interior-Anwendungen

Die Energieführungskette PROTUM P0400GS01 von TSUBAKI KABELSCHLEPP, die zur Serie PROTUM Office für Büroarbeitsplätze gehört, hat ein ganz besonderes Design: Die Anbindung des Kettenbands an beispielsweise einen Blechausschnitt im Kabelkanal erfolgt über eine vorgegebene Kontur. Read more…

Maschinenbau

Pöppelmann KAPSTO®:

Pöppelmann KAPSTO®, die Division für Schutzelemente aus Kunststoff der Pöppelmann Gruppe aus Lohne, präsentiert ihr umfangreiches Produktportfolio auf der Hannover Messe vom 20. bis 24. April 2020. Zu den Messe-Highlights zählt die Initiative PÖPPELMANN blue®,die Read more…