Montag, 27. August 2018, durfte die Mathys AG Bettlach den Swiss Excellence Product Award für ihre Entwicklung «Ligamys» entgegennehmen. Der Preis zeichnet jährlich einzigartige, technisch anspruchsvolle und qualitativ hochstehende Projekte aus, die eine außergewöhnliche und hervorragende Produktinnovation mit hohem Wertschöpfungspotenzial erforscht und marktreif entwickelt haben.1 

Neben der Mathys AG Bettlach wurden mit der Optimo Medical AG und der Bächler Top Track AG zwei weitere Unternehmen durch die Swiss Excellence Stiftung geehrt, die sich als Unterstützer von KMUs sieht.

Neue, zusätzliche Behandlungsoption für Kreuzbandrisse


Ligamys ist ein chirurgisches Implantat und wird bei frischen Rupturen des vorderen Kreuzbandes eingesetzt. Mittels dynamischer intraligamentärer Stabilisation (DIS) wird kurzfristig die mechanische Stabilität des verletzten Knies wieder hergestellt und ermöglicht das Zusammenwachsen des rupturierten Bandes, womit unter anderem die Propriozeption (auch Tiefensensibilität, Eigenwahrnehmung aus dem Körperinnern) im Knie widerhergestellt werden kann.2 Im Gegensatz zu anderen Behandlungsmethoden erfordert die Versorgung mit Ligamys keine Entnahme einer körpereigenen Ersatzsehne. Als Alternative zur konservativen Therapie und der Versorgung mittels Rekonstruktion bietet Ligamys eine zusätzliche Behandlung zum Erhalt des eigenen Kreuzbandes. Das Implantat entspricht damit der Firmenphilosophie «Preservation in motion», was bedeutet, die natürlichen anatomischen Gegebenheiten möglichst zu erhalten und gleichzeitig fortschrittliche Entwicklungen im Sinne der Mobilität voranzutreiben. 

Seit 2012 im Einsatz 

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Stephan Eggli (Orthopädie Sonnenhof, Bern) hat Mathys Ligamys entwickelt und 2012 auf dem Markt lanciert, heute ist das Produkt in über 24 Ländern weltweit erhältlich. Die Behandlungskosten werden in der Schweiz auf Empfehlung der Medizinaltarif-Kommission UVG (MTK UVG) von den Trägern der obligatorischen Unfallversicherung und der Militärversicherung übernommen.3

Quellen

https://www.swissch/award.html

http://ligamys.com/de/home/patient/ligamys/wasisthtml

https://www.mtkctm.ch/de/beschluesse/beschluessezuleistungenundtechnologien/nahtverfahrenmitdynamischerintraligamentaererstabilisierungmitligamysdisligamyszurbehandlungderrupturdesvkb/

Über die Mathys Orthopädien GmbH

Das Schweizer Orthopädie Unternehmen wurde 1946 gegründet und blickt im Bereich Medizintechnik auf 60 Jahre Erfahrung zurück. Seit dem 1. November 2003 konzentriert sich Mathys ausschließlich auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Produkten für den Gelenkersatz. Produziert wird vorwiegend in der Schweiz aber auch in Deutschland. Die Leistungen des Unternehmens umfassen im Moment Implantate für Hüfte, Knie und Schulter sowie synthetisches Knochenersatzmaterial.

2013 ist Mathys in den Bereich Sport Orthopädie eingestiegen. 

Das Unternehmen mit 12 Tochtergesellschaften in Australien, Belgien, China, Deutschland, England, Frankreich, Holland, Italien, Japan, Neuseeland, Österreich und der Schweiz befindet sich im Besitz der Familien Mathys und Marzo.

Dr. Benjamin Reinmann fungiert als CEO, Hugo Mathys als Verwaltungsratspräsident.

Mit Roger Mathys und Livio Marzo ist bereits die dritte Generation im Verwaltungsrat tätig; letzterer seit April 2018 als Vize Verwaltungsratspräsident. 

Weitere Informationen finden Sie unter:  www.ligamys.com oder www.mathysmedical.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mathys Orthopädien GmbH
Seilfahrt 99
44809 Bochum
Telefon: +49 (234) 90100
Telefax: +49 (234) 9010100
http://

Ansprechpartner:
Sven Eberhardt
Telefon: +49 (234) 90100
E-Mail: sven.eberhardt@mathysmedical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

rTMS und Psychotherapie in Kombination

Die Repetitive Transkranielle Magnetstimulation (rTMS) in Verbindung mit gleichzeitiger Psychotherapie scheint effektiver zu sein als deren Einzelanwendungen. Das ergab eine Studie mit 196 Patienten, die im internationalen wissenschaftlichen Journal „Brain Stimulation“ veröffentlicht wurde. Nach durchschnittlich Read more…

Medizintechnik

2018 – ein wachstumsstarkes Jahr für Aequus Pharmaceuticals

Über die vergangenen neun Monate kann sich das Biotechnologieunternehmen Aequus Pharmaceuticals Inc. (ISIN: CA0076361033 / TSX-V: AQS) nun wirklich nicht beklagen. Gerade erst haben die Kanadier wieder ein ansehnliches Wachstum bekanntgegeben, vor allem dank intensiverer Read more…

Medizintechnik

Erfolgreiche Premiere der VITA Dental Masters in München

Der selbstgesteckte Anspruch der VITA Zahnfabrik ist hoch: Das Traditionsunternehmen will immer so nah am Anwender sein wie niemand sonst! Bei der Premiere der Fortbildungsreihe VITA Dental Masters on Tour Anfang September in München konnten Read more…