.
  • Eine Umfrage unter britischen Aktienanlegern zeigt: für 60% ist die Chance auf ein zusätzliches oder höheres Einkommen mit dem Ziel eines flexibleren Arbeitsleben der größte Motivator.
  • Die Umfrage zeigt auch, dass Männer und Frauen unterschiedliche Motive für das Trading haben, wobei Männer annähernd doppelt so häufig vom „Spannungselement“ getrieben werden.
  • Frauen werden eher durch rationale Faktoren motiviert z.B. durch die Ergänzung des Einkommens aus einer Teilzeitbeschäftigung.

Ein flexibler Lebensstil ist der wichtigste Antrieb fürs Trading oder den Handel an den Aktienmärkten. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die im Auftrag der Financial Technology Gruppe ayondo durchgeführt wurde.

In der Umfrage unter britischen Aktienanlegern gaben 60% an, dass der Hauptgrund für den Handel an den Finanzmärkten die Möglichkeit sei, eine zusätzliche Verdienstquelle zu erschließen oder mehr Einkommen zu generieren, um sich ein flexibleres Arbeitsleben zu ermöglichen. Dieses Bild spiegelt auch eine andere aktuelle Studie wider, die aufzeigt, dass 87% der britischen Vollzeitbeschäftigten entweder ein flexibles Arbeitsleben anstreben oder bereits haben.


Die Umfrage ergab ebenfalls deutliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen, was den Antrieb zum Trading betrifft. Während 35% der Männer den "Spannungsfaktor" als Motivation für Finanzinvestitionen angegeben haben, gaben im Vergleich dazu nur 18% der Frauen dieses Motiv an.

Weibliche Anleger und Trader sind eher aus rationalen Gründen motiviert. Zum Beispiel gaben ein Viertel der Frauen an, sie seien von der Idee getrieben, dass Erfolg an den Aktienmärkten sich wie „Geld fürs Nichtstun“ anfühle, während nur 19% der Männer derselben Ansicht waren.

Die Teilnehmer der Studie wurden auch gefragt, was ihrer Meinung nach die wichtigste Eigenschaft eines erfolgreichen Traders sei. Die beliebteste Antwort lautete mit 30% "einen kühlen Kopf bewahren", gefolgt von einem guten Timing (28%) und Willen und Engagement (13%).

Mita Natarajan, Chief Business Development Officer ayondo, sagt: "Wir beobachten, dass immer mehr Menschen mit dem Ziel nach mehr beruflicher Flexibilität ihr Einkommen aufbessern möchten. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist Social Trading. Diese moderne Anlageform ermöglicht Anlegern, den Handelsstrategien von Top Tradern automatisiert zu folgen, aber auch Signalgebern durch die Veröffentlichung ihrer Handelsstrategien ein zusätzliches Einkommen zu generieren."

Über die Studie

Die von ayondo in Auftrag gegebene Studie wurde vom Marktforschungsunternehmen OnePoll im Februar 2018 unter 500 britischen Erwachsenen durchgeführt, die in Aktien investiert haben oder diese handeln. Ziel der Umfrage war es ihre Anlagegewohnheiten kennenzulernen, ihr Interesse an Social Trading zu analysieren und ihre Motive und Motivationen für Finanzinvestitionen zu erfahren. Die Befragungen des im Jahre 2005 gegründeten Unternehmens OnePoll entsprechen dem MRS-Verhaltenskodex und die durchführenden Marktforscher sind Mitglieder der Market Research Society.

Timewise Studie über flexibles Arbeiten https://timewise.co.uk/…

Über die ayondo GmbH

ayondo ist eine globale Financial Technology Gruppe mit regulierten Tochterunternehmen in Großbritannien (FCA) und Deutschland (BaFin).

Neben einer innovativen Online-Handelsplattform bietet ayondo zudem als erstes Unternehmen unter einer von der deutschen Bundesanstalt für Finanzaufsichtsbehörde (BaFin) erteilten Vermögensverwaltungslizenz Social Trading Services an. In den vergangenen Jahren hat ayondo mehrere Preise gewonnen, darunter die Auszeichnung als eines der 50 führenden FinTech-Unternehmen Europas ("FinTech 50"), den "International Financial Award Best Social Trading Platform" und wurde zum Broker des Jahres gewählt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ayondo GmbH
Niddastraße 91
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 9675-9047
http://www.ayondo.com/de

Ansprechpartner:
Sarah Brylewski
Geschäftsführer
Telefon: +49 (69) 9999-94151
E-Mail: brylewski@ayondo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

Regionshaushalt beschlossen: Etat 2019 umfasst 1,96 Milliarden Euro

Das war vermutlich Rekord: Rund 125 Begleitanträge zum Haushalt 2019 haben die Fraktionen und Gruppen in der Regionsversammlung gestellt und darüber abgestimmt. Beschlossen wurde mehr als ein Drittel im Zuge des Beschlusses über die Haushaltssatzung. Read more…

Finanzen / Bilanzen

Einkäufer-Gehaltsreport DACH 2018

Auch in diesem Jahr haben wir, die Kloepfel Group, gemeinsam mit unserem Partner „Wer liefert was“, Einkäufer, Einkaufsleiter und CPOs zu ihren Gehältern befragt. Der sechste Einkäufer-Gehaltsreport deckt nicht nur Gehaltsunterschiede auf, sondern gibt auch Read more…

Finanzen / Bilanzen

U.S. Gold Corp. gibt den Abschluss der Master of Science Thesis für das Keystone Project im Cortez Trend in Nevada bekannt

. – Master of Science Thesis in Geologie von Gabriel E. Aliaga, University of Nevada, Reno unter Dr. Michael W. Ressel, gefördert von U.S. Gold Corp. – Titel der Dissertation: "Igneous Geology of the Keystone Read more…