Inbetriebnahme einer neuen Anlage zur Aufbereitung von stark verschmutzten Polyolefin-Hartkunststoffen bei der Schoeller Allibert GmbH mit Sitz in Schwerin.

Stark verschmutzte Kunststofferzeugnisse wie z.B. Polyolefine müssen zur Wiederverwendung effizient aufbereitet werden. Mit der Konzeption einer neuen Anlage für die Schoeller Allibert GmbH – einem europaweit führenden Unternehmen im Bereich Mehrwegtransportverpackungen – entwickelte die Herbold Meckesheim GmbH eine besonders leistungsfähige Anlage für eine umweltschonende Wiederverwertung. Dabei erhält der zerkleinerte Kunststoff ein „neues Leben“ und bildet die Basis für neue Produkte. In den Prozess eingebunden wurden vier bestehende Mahlanlagen sowie die Siloanlage zur Beschickung der Spritzgussmaschinen. Im Ergebnis entstehen aus dem Mahlgut hochwertige Transportbehälter, die in unterschiedlichsten Bereichen Anwendung finden. „Mit der Konzeption der neuen Anlage haben wir die Möglichkeit, verschmutzte Kunststoffe vollautomatisch bei höchster Energieeffizienz aufzubereiten. Bei einer Leistung von bis zu 12.000 jato haben wir das Kapazitätsspektrum für die Polyolefinaufbereitung weiter nach oben ausgebaut“, so Carsten Malschofsky, Operations Director bei Schoeller Allibert GmbH.

Die Anlage umfasst eine Andockstation für Mahlgut direkt aus den Mühlen, eine Bigbag-Entleerstation für zugekauftes Mahlgut, eine Dichtetrennung mit Schwimm-Sink-Becken, eine Trocknung bzw. Entstaubung sowie Prozesswasseraufbereitung. „Die neue Anlage wurde speziell auf Kundenwunsch konzipiert. Besonderes Augenmerk wurde auf eine individuelle Anpassung der Schnittstellen an die Gegebenheiten vor Ort gelegt. Weiterhin stand die Optimierung der Anlage auf minimalen Wasser- und Energieverbrauch im Vordergrund“, so Karlheinz Herbold, Geschäftsführer der Herbold Meckesheim GmbH.


Weitere Informationen finden Sie auf www.herbold.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Herbold Meckesheim GmbH
Industriestrasse 33
74909 Meckesheim
Telefon: +49 (6226) 932-0
Telefax: +49 (6226) 932-495
http://www.Herbold.com

Ansprechpartner:
Patricia Riegel
Assistentin der Verkaufsleitung
Telefon: +49 (6226) 932-114
Fax: +49 (6226) 932-495
E-Mail: Patricia.Riegel@herbold.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Třinecké železárny erteilt der SMS group die Endabnahme für modernisiertes Blockwalzgerüst

Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme des modernisierten Block-walzwerkes, hat das traditionsreiche Stahlunternehmen Třinecké železárny aus Tschechien der SMS group (www.sms-group.com) das Endabnahmezertifikat (FAC) erteilt. Ziele der Modernisierung waren die Aufrechterhaltung und Sicher-stellung der Betriebssicherheit und Anlagenverfügbarkeit, Read more…

Produktionstechnik

Modernste Türtechnik – zweifach ausgezeichnet

Gleich zwei Auszeichnungen des „Rats für Formgebung" würdigen aktuelle GEZE Türtechnik Lösungen: De r Türschließer TS 5000 SoftClose ist „Winner" in de r Kategorie „Gebäudeausstattung" bei den ICONIC Awards 2019: Innovative Interior. Zudem erhielt die Read more…

Produktionstechnik

Ehrung der Firmenjubilare von Hymer-Leichtmetallbau

Welches Ansehen ein Unternehmen als Arbeitgeber hat, lässt sich auch an der Treue der Mitarbeiter ablesen. Die ist beim süddeutschen Hersteller für Steigtechnik und Automotive-Systemkomponenten Hymer-Leichtmetallbau offenbar groß: Auch in diesem Jahr wurden wieder elf Read more…