Um nach einem Blitzeinschlag gefährliche Überschläge zwischen leitfähigen Teilen (Elektroanlagen, Rohrleitungen usw.) zu verhindern, ist die Einhaltung des Trennungsabstandes bei der Planung und Realisierung einer Blitzschutzanlage eine wichtige Forderung.

Die neuen isCon®-Leitungen vom Typ isCon Basic, Professional, Professional+ und Premium halten für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle die jeweils notwendigen Trennungsabstände von 45- bis 90 cm ein (gemäß VDE 0185-305-3).

Speziell für den Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebungen ist die isCon®-Leitung Professional+ entwickelt worden. Mit ihrem normativen Leitungsquerschnitt von 23 mm erfüllt die Professional+ die Anforderungen der VDE 0185-561-2 (IEC/ EN 62561-2) und kann mit allen Klemmen und Haltern der übrigen Leitungen des isCon®-Portfolios montiert werden. Zahlreiche Blitzstromprüfungen nach VDE 0185-561-1 (IEC/ EN 62561-1) sowie nach IEC TS 62561-8 mit bis zu 200 kA (10/350) bestätigen einen sicheren Einsatz in allen Blitzschutzklassen. Ein zusätzlicher grauer Außenmantel gewährleistet zudem nach VDE 0185-305-3 (IEC/ EN 62305-3) den Schutz vor gefährlichen Berührungsspannungen.


Die hochspannungsfeste, isolierte Leitung isCon® ist die moderne Lösung für Planer und Errichter von Blitzschutz-Systemen, um notwendige Trennungsabstände sicher einzuhalten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OBO BETTERMANN GmbH & Co. KG
Hüingser Ring 52
58710 Menden
Telefon: +49 (2373) 89-1646
Telefax: +49 (2373) 89-1233
http://www.obo-bettermann.com/

Ansprechpartner:
Sandra Biener
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (2371) 7899-2000
Fax: +49 (2371) 7899-2500
E-Mail: biener.sandra@obo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Blitzschutz: Zuviel Interpretationsspielraum beim Baurecht hinsichtlich der Risikoanalyse?

Das Baurecht regelt zwar, wann welches Gebäude Blitzschutz braucht, aber trotzdem sind viele Planer unsicher, ob für bauliche Anlagen Blitzschutzanlagen erforderlich sind. Ebenso ist vielen unklar, wie eine ordnungsgemäße Blitzschutzanlage geplant und ausgeführt werden muss Read more…

Elektrotechnik

Wie kann eine hohe Versorgungsqualität im Netzgebiet erreicht werden?

Netzrückwirkungen führen zu Störungen im Programmablauf von elektronischen Steuerungen, zur thermischen Überlastung von Bauteilen in elektronischen Schaltungen, zum Nichtauslösen von Schutzeinrichtungen infolge Oberschwingungen und zur Einkopplung von Störströmen auf Signalleitungen. Diese Unterbrechungen gilt es zu Read more…

Elektrotechnik

Neuer CEO und neue Vorstandsvorsitzende bei Aura Light

Jörg Weidenfeld ist neuer CEO des schwedischen Beleuchtungsherstellers Aura Light International AB (Aura Light). Bereits im Sommer 2018 übernahm er die Position des Interims-CEO und ist nun seit dem 1. Januar 2019 permanenter CEO des Read more…