Woran in der Produktionshalle des Dußlinger Unternehmens ZELTWANGER heute hinter Sichtschutzwänden gearbeitet wird, ist der Standard von morgen: Die Open Platform Communications Unified Architecture (OPC-UA) ist eine offene Schnittstelle, die eine einheitliche, plattform- und herstellerunabhängige Zusammenarbeit ermöglicht – also dafür sorgt, dass die Maschinen der Fabrik der Zukunft eine gemeinsame Sprache sprechen. „Interoperabilität ist der Schlüssel zur Differenzierung unserer Produkte in einer vernetzten Welt der Industrie. 4.0“, sagt Horst Heinol-Heikkinen, Vorsitzender der VDMA OPC Vision Initiative.

Unter der Schirmherrschaft des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) arbeiten im Auftrag der Zukunft derzeit über 20 Komponentenhersteller, Systemintegratoren und Softwarespezialisten gemeinsam bei ZELTWANGER in Dußlingen an einem OPC UA-Demonstrator: einer vollautomatisierten Montageanlage, bestehend aus herstellerübergreifenden Komponenten, auf der Fidget Spinner montiert werden. „Diese Art der Zusammenarbeit ist in der Industrie einzigartig“, so Rainer Paul, Produkt- und Marktmanager bei ZELTWANGER.

Afag, Festo, Fraunhofer, Kuka, Schunk und Co. gemeinsam bei ZELTWANGER – das ist wie Weltmeisterschaft der Automation in Dußlingen. Und den ersten Gruppensieg hat die starke Projektarbeit auch schon in der Tasche: Der OPC-UA-Demonstrator feierte auf der Leitmesse automatica 2018 im Juni in München seine erfolgreiche Premiere und machte dem Publikum dort das Potenzial von OPC-UA (be)greifbar. „Der VDMA-Stand mit unserem Demonstrator war sehr gut besucht. Wie bei Neuentwicklungen üblich, müssen aktuell zwar noch letzte Bugs in Software und Steuerung identifiziert und optimiert werden, aber wir sind mit diesem Gemeinschaftsprojekt echte Pioniere“, so Paul. Auch Heinol-Heikkinen vom VDMA zeigte sich mit der Premiere des OPC-UA-Demonstrators mehr als zufrieden: „Mit der Veröffentlichung der Companion Specifications haben wir einen Meilenstein auf diesem Weg erreicht.“


Nach der erfolgreichen Premiere wird im Hause ZELTWANGER gemeinsam mit den VDMA-Partnerunternehmen kontinuierlich an der Spezifizierung des OPC-UA-Demonstrators weitergearbeitet. Das Unternehmen ZELTWANGER ist und bleibt also fester Bestandteil bei der Entwicklung der Maschinensprache der Zukunft.

Über die ZELTWANGER Holding GmbH

Technologie- und Qualitätsführer

Die Zeltwanger Automation GmbH hat sich mit modularen Montage- und Prüfsystemen, die individuell und flexibel aufgebaut werden, eine viel beachtete Position im Markt erarbeitet. Als Schwerpunkt werden, manuell verkettete "one-piece-flow" Linienkonzepte sowie ergonomische Einzelplatzsysteme angeboten. Daneben lösen vollautomatisierte werkstückträger- und roboterbasierte Montagesysteme kundenspezifische Anforderungen. Zum Spektrum gehören Dichtheitsprüfanlagen, modulare Montageanlagen, Pin-Bestückungsanlagen sowie Polieranlagen für keramische Substrate. Für den Einsatz im medizinischen und biotechnologischen Umfeld werden Anlagen gemäß der Europäischen und Amerikanischen Normen und den "Good Manufacturing Practice" Richtlinien erstellt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZELTWANGER Holding GmbH
Jopestraße 3
72072 Tübingen
Telefon: +49 7071 3663-301
Telefax: +49 7071 3663-333
http://www.zeltwanger.de

Ansprechpartner:
Rainer Paul
Produkt- und Marktmanager
Telefon: +49 (7071) 3663106
E-Mail: R.Paul@zeltwanger.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Innovativer 5 t Hydraulikheber „Made in Germany“

Hochwertige Verarbeitung, verlängerte Fußklaue, geringes Eigengewicht – der neue HIT-Hydraulikheber 5 t von PFEIFER eignet sich optimal für Fahrzeugwartungen und Montagearbeiten. Das mobil einsetzbare Gerät wird in Deutschland hergestellt und ermöglicht sicheres und einfaches Heben von Read more…

Produktionstechnik

Yxlon und japanische Nagoya Electric Works geben ihre Kooperation für die Halbleiterindustrie bekannt

YXLON International, ein Bereich der Schweizer Comet Group, haben heute ihre Kooperation mit der japanischen Firma Nagoya Electric Works (NEW) bekannt gegeben. Die Zusammenarbeit umfasst die Entwicklung und den Vertrieb spezieller Röntgensysteme für die Halbleiterindustrie. Read more…

Produktionstechnik

technotrans zeigt Kühllösungen für unterschiedliche Druckverfahren

Die technotrans SE präsentiert auf der diesjährigen Print China vom 9. bis 13. April Kühllösungen unter anderem für den Offset- und Digitaldruck. Im Fokus des Messeauftritts stehen besonders umweltfreundliche und energieeffiziente Systeme. Zu den gezeigten Read more…