Der technologische Umbruch im Mittelstand ist in vollem Gange. Die Unternehmen müssen ihre je eigene Digitalisierungsstrategie entwickeln und umsetzen. Als Partner für die digitale Transformation im Mittelstand profitiert der ERP-Spezialist Asseco Solutions AG überdurchschnittlich von dem damit verbundenen Wachstumspotenzial. Um diese positive Entwicklung weiter zu unterstützen und voranzutreiben, hat der Karlsruher ERP-Anbieter einen langjährigen ERP-Vertriebsprofi in seinen Vorstand berufen: Seit 1. Juli ist Ralf Bachthaler (50) Teil des Asseco-Managements. Bachthaler, der bereits seit April als Chief Sales Officer bei der Asseco Solutions AG die Gesamtverantwortung für den Vertrieb trägt, will auf Basis seiner Expertise das Unternehmen dabei unterstützen, seine Strukturen auf nachhaltiges und starkes Wachstum, auch international, auszulegen.

Bei seiner Aufgabe, das weitere Unternehmenswachstum zu fördern und zusätzliche Marktanteile zu gewinnen, profitiert Bachthaler von seiner langjährigen Erfahrung im internationalen Vertriebs- und Großkundengeschäft. Seine Karriere begann der studierte Wirtschaftsingenieur vor über 20 Jahren als ERP-Berater und -Projektleiter, bevor er Ende der neunziger Jahre in den Vertrieb wechselte. Zu den weiteren Stationen seines Werdegangs gehörten das Softwarehaus Rembold + Holzer sowie der ERP-Spezialist Brain. Nach dessen Übernahme durch Infor arbeitete Ralf Bachthaler dort seit 2002 in unterschiedlichsten Positionen und verantwortete unter anderem das komplette Neukundengeschäft der Gruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Insbesondere leitete er knapp neun Jahre lang als Mitglied des europäischen Management-Teams und Vice President Global Accounts das Großkundengeschäft von Infor in Europa.

Die technologische Zukunft mitgestalten


„Mit ihrer mittelständischen Struktur und ihrer technologischen Innovationskraft sehe ich die Asseco in einer idealen Position, Kunden bei der digitalen Transformation zu unterstützen – denn gerade in diesem Bereich verfügt Asseco schon heute über konkrete Produktlösungen“, so Ralf Bachthaler. „Die intensive Forschungsarbeit des Unternehmens ist aus meiner Sicht einer der Schlüsselaspekte, auch generell die Entwicklung neuer Technologien und Lösungsansätze voranzutreiben und aktiv mitzugestalten. Nicht zuletzt aufgrund des derzeitigen Fachkräftemangels spielt beispielsweise das Thema künstliche Intelligenz eine immer stärkere Rolle – sowohl in Form von Einbindung von Robotertechnik und deren Integration in ERP-Prozesse als auch in Form von verstärkter Prozessautomatisierung. Auch auf diesem Gebiet gibt es bei der Asseco Solutions bereits konkrete Ansätze und erste praktische Umsetzungen. Ich freue mich sehr darauf, einen solch innovativen Technologievorreiter im Vertrieb zu unterstützen und damit die Entwicklung solch spannender Zukunftsthemen aktiv voranzutreiben.“

Vertriebsziele Wachstum und Internationalisierung

Nicht zuletzt aufgrund der Vertriebserfolge der vergangenen Jahre befindet sich die Asseco Solutions AG aktuell in einer Phase überdurchschnittlichen Wachstums. Als eine seiner zentralen Aufgaben sieht Bachthaler daher die Herausforderung an, die hohe Schlagzahl bei der Neukundengewinnung zu halten und auszubauen sowie gleichzeitig die große Zahl der Bestandskunden bestmöglich auf ihrem Weg zum digitalen Unternehmen zu unterstützen. Vom gegenwärtigen technologischen Umbruch im Mittelstand sowie der aktuellen positiven Wirtschaftslage profitieren auch die Asseco-Kunden selbst – entsprechend sieht Bachthaler eine hohe Notwendigkeit zur weiteren Internationalisierung, die er durch seine Expertise im internationalen Geschäft in ausgewählte Zielmärkte vorantreiben will.

Über die Asseco Solutions AG

Seit mehr als 25 Jahren bietet die Asseco Solutions mit Hauptsitz in Karlsruhe modernste ERP-Technologien für den gehobenen Mittelstand. Ihre webbasierte ERPII-Lösung APplus verbindet CRM, DMS, PLM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow mit klassischem ERP und deckt so alle wesentlichen Stufen moderner Wertschöpfungsketten integriert ab. Derzeit setzen mehr als 1.650 Kunden auf APplus. Mit zahlreichen akademischen Kooperationen legt Asseco einen starken Fokus auf Forschung und Entwicklung und agiert so als einer der Vorreiter für Digitalisierung und zukunftsweisende Technologien wie Industrie 4.0. Für eine bestmögliche Betreuung seiner Kunden beschäftigt das Unternehmen insgesamt über 770 Mitarbeiter an knapp 20 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Tschechien sowie Italien und Guatemala. Als Teil der europaweiten Asseco-Gruppe mit über 21.500 Mitarbeitern bietet Asseco seinen Kunden eine ideale Kombination aus lokalem Fokus und globaler Handlungsfähigkeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Asseco Solutions AG
Amalienbadstraße 41 / Bau 54
76227 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 91432-0
Telefax: +49 (721) 91432-298
http://www.applus-erp.de

Ansprechpartner:
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: info@phronesis.de
Stephanie Miotto
Marketing Managerin
Telefon: +49 (721) 91432-0
Fax: +49 (721) 91432-298
E-Mail: Stephanie.Miotto@assecosol.com
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Firmenintern

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

IHK zwischen den Jahren geschlossen

Das Service-Center der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, ist von Montag, 24. Dezember 2018, bis einschließlich Dienstag, 1. Januar 2019, geschlossen. Ab Mittwoch, 2. Januar 2019, ist das Service-Center wieder Read more…

Firmenintern

Änderungen in Umicores Vorstand

Der Materialtechnologie- und Recyclingkonzern Umicore hat heute bekannt gegeben, dass Pascal Reymondet, Executive Vice President Catalysis, wie geplant am 31. Januar 2019 in den Ruhestand gehen wird. Reymondet trat 1989 in die Degussa ein und Read more…

Firmenintern

Engagement für Nachhaltigkeit im Gebäudesektor

Der WWF Deutschland und die Schüco International KG werden in Zukunft gemeinsam daran arbeiten, einen Beitrag zu nachhaltigem Wirtschaften zu leisten: Ökologisch positive Einflüsse der Unternehmenstätigkeit im Gebäudebereich sollen verstärkt und negative Auswirkungen weiter reduziert Read more…