Innovation und die stetige Produktentwicklung sind nicht nur ein wichtiges Kriterium der „Forbes Most Innovative Companies in the World“-Liste. Auch für ASSA ABLOY ist die Investition in Innovationen ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Unsere Gesellschaft wird immer mobiler und digitaler, und das in einem teils rasanten Tempo. Um dem daraus entstehenden Bedürfnis nach passenden Lösungen gerecht zu werden, verstärkt ASSA ABLOY in gleichem Maße seine Innovationsbemühungen und arbeitet stets an noch besseren Eingangslösungen, die sich untereinander vernetzen lassen.

Mit Innovation und Engagement ganz nach vorne

Die Orientierung nach vorne und die große Bedeutung, die bei ASSA ABLOY der Innovation zugemessen wird, sind Qualitäten, die sich auch im aktuell erschienenen Forbes Ranking zeigen. Zum vierten Mal in Folge hat es das Unternehmen unter die Top 100 der Innovativsten weltweit geschafft. Ausschlaggebend ist hierfür, dass sich 25 Prozent des gesamten Umsatzes aus neuen Produkten – die nicht älter als 3 Jahre sind – ergibt. Und dieses Ziel hat ASSA ABLOY nicht nur erreicht, sondern zum siebten Mal in Folge sogar übertroffen. Im Jahr 2017 machten die „innovativen Produkte“ 28 Prozent aus. Die erneute Aufnahme in das Forbes Ranking auf Platz 78 bestätigt den Erfolg.


Nico Delvaux, Präsident und CEO von ASSA ABLOY kommentiert die erneute Aufnahme in das Forbes Ranking wie folgt: „Ich bin sehr stolz, dass wir mit unseren Innovationen so erfolgreich sind. Die Aufnahme in die Forbes-Liste ist ein klarer Beweis dafür, dass sich unsere innovations- und technologieorientierte Kultur auszahlt.“

In diesem Sinne verschreibt sich ASSA ABLOY als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Schließ- und Sicherheitstechnik, Zutrittskontrolle, Eingangsautomatisierung sowie Identifizierungstechnologie und Hotelsicherheit auch in Zukunft der Investition in Innovativität, die sich auch im schnell wachsenden Segment der elektromechanischen Sicherheit abzeichnet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Entrance Systems Germany GmbH
Automatiktüren | Industrietore | Verladesysteme | Schnelllauftore
30974 Wennigsen
Telefon: +49 (30) 2318-80
Telefax: +49 (180) 6223744
http://www.assaabloyentrance.de

Ansprechpartner:
ASSA ABLOY Entrance Systems
Telefon: +49 (30) 231880
E-Mail: marketing.de.aaes@assaabloy.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Corona Fall bei AIXTRON – Keine Einschränkung des Geschäftsbetriebs

AIXTRON SE (FSE: AIXA), ein weltweit führender Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie, meldet einen Corona Fall am Hauptsitz in Herzogenrath. AIXTRON wurde am Abend des 27.2.2020 von einem Mitarbeiter darüber informiert, dass er positiv Read more…

Produktionstechnik

Werkzeugaufbewahrungssystem Treston Tower

Treston stellt eine neue vielseitig anpassbare Aufbewahrungs- und Arbeitsstation vor: Treston Tower – ideal geeignet für Fahrzeug- und Maschinenmontagelinien, Service- und Wartungsabteilungen sowie für alle Arbeiten, bei denen ein hoher Bedarf an mobilen Aufbewahrungslösungen und Read more…

Produktionstechnik

Altanlage modernisiert – Klima geschont

Die Stahlwerk Unna GmbH & Co. KG modernisierte ihren alten Härteofen, statt eine Neuinvestition zu tätigen, und senkte dank innovativer Technik ihren CO2– und Stickoxid-Ausstoß. Für diese Maßnahme erhielt das Unternehmen einen Zuschuss aus dem Read more…