Der vom Bundesverband Bioenergie (BBE), der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP), dem Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe), dem Verband der deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) und dem Fachverband Biogas (FvB) ausgerichtete Fachkongress wird auch im Jahr 2019 große thematische Vielfalt bieten. Nach Vorträgen im Plenum und einer Podiumsdiskussion werden in parallelen Sessions spezifische Themen vorgestellt und diskutiert:
  • Auswirkungen der neuen Erneuerbare-Energien-Richtlinie (RED II)       
  • Erneuerbare Mobilität in der EU bis 2030: Status Quo und Ausblick
  • Biokraftstoffe im Umfeld synthetischer Kraftstoffe
  • Biodiesel: Technologie- und Marktentwicklung
  • Bioethanol: Technologie- und Marktentwicklung
  • Power-To-X
  • Biokraftstoffe in der Schiff- und Luftfahrt
  • Biomethan im Verkehrssektor in Europa
  • Biokraftstoffe in der Land- und Forstwirtschaft
  • Alternative und synthetische Kraftstoffe
  • Elektromobilität und alternative Mobilitätskonzepte
  • (Bio-) Kraftstoffhandel und weltweite Warenströme

Folgende Unternehmen und Institutionen haben ihre Präsenz bereits zugesagt:

  • Argus Media Ltd.
  • Carbon Recycling International Iceland
  • Deutsches Biomasseforschungszentrum
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
  • Deutz AG
  • Ethanol Europe Renewables Ltd.
  • Evonik Performance Materials GmbH 
  • Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
  • InaChem GmbH
  • Landwärme GmbH
  • Lanxess Distribution GmbH
  • Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion
  • Mittelstandsverband abfallbasierter Kraftstoffe e.V.
  • REC Reliable Engineering Concepts GmbH
  • REDcert GmbH

Viele weitere Unternehmen werden noch folgen. Wir laden Sie daher herzlich ein, die Möglichkeit zu nutzen, mit über 500 internationalen Kongressteilnehmern in Kontakt zu treten, interessante und hochaktuelle Vorträge zu hören und im Ausstellungsbereich an den Sponsoren-Ständen technologische Neuerungen und Exponate zu besichtigen.


Sie erwartet wieder eine große Themenvielfalt, in der Strategien zum Ausbau einer erneuerbaren Mobilität entwickelt und Lösungsansätze für die Herausforderungen des Sektors vorgestellt werden. Die Veranstalter präsentieren Ihnen durch wissenschaftliche Fachbeiträge, politische Statements und praktisches, angewandtes Wissen, aktuelle Informationen aus dem gesamten Spektrum der Wertschöpfungskette einer erneuerbaren Mobilität.

Außerdem erhält Ihr Unternehmen oder Verband auf dem Ausstellerforum den geeigneten Rahmen für Präsentationen und Kontakte zu Ihrer Zielgruppe. Weitere Informationen über das Ausstellerforum entnehmen Sie bitte der beigefügten „Einladung an Sponsoren“.

Der vergangene Kongress „Kraftstoffe der Zukunft 2018“ fand im Januar 2018 zum 15. Mal statt. In Europa ist dieser Kongress mittlerweile einer der bedeutendsten und thematisch umfassendsten Veranstaltungen zu Fragen der Biokraftstoffe und alternative Antriebe geworden. Aufgrund der thematischen Vielfalt und der umfassenden Auswahl an Parallel-Foren bieten die Veranstalter über den folgenden Link die Möglichkeit, die Ergebnisse und maßgebenden Diskussionen nochmals nachzuvollziehen. Der Kongressbericht 2018 kann hier heruntergeladen werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Bioenergie e.V.
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 81002-22
Telefax: +49 (228) 81002-58
http://www.bioenergie.de

Ansprechpartner:
Markus Hartmann
Projektleiter
Telefon: +49 (228) 81002-22
Fax: +49 (228) 81002-58
E-Mail: hartmann@bioenergie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Planung und Auslegung von Großwärmespeichern

Großwärmespeicher stellen einen zentralen Baustein der Sektorenkopplung dar. Durch die Entkopplung der Wärme- von der Strombereitstellung hocheffizienter KWK-Anlagen ermöglichen Großwärmespeicher eine strommarktorientierte Produktion von Elektrizität. Durch das KWK-Gesetz werden Wärmespeicher gefördert. Welche Arten von Großwärmespeicher Read more…

Energie- / Umwelttechnik

WEMAG erwirbt erstmals LAV-Aalaktien für Aalbesatz

Am 22. Oktober unterzeichneten der Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LAV M-V e.V.) und die WEMAG eine Vereinbarung, nach der das Energieunternehmen jährlich 3.500 Euro für den Aalbesatz zur Verfügung stellt. In Goldberg trafen sich am Montagmorgen Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Kibaran: Prozess zur Herstellung von Batteriegraphit erneut optimiert

Als „herausragend“ bezeichnet die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) die Ergebnisse jüngster Optimierungstests am EcoGraf-Verfahren. Diese hätten gezeigt, dass der umweltfreundliche Prozess zur Herstellung von Batteriegraphit (sphärischem Graphit) extrem effektiv bei Read more…