Am 27. und 28. September findet unser nunmehr 18. Fachkongress Holzenergie statt. In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten findet der jährliche Branchentreff mit über 200 Teilnehmern in der Residenzstadt Würzburg auf der Festung Marienberg statt. Gerne möchten wir Sie hierzu einladen, um mit uns über die Zukunft der Holzenergie zu diskutieren.

Nach jahrelangem und teils sehr zähem Ringen haben sich die Gremien der EU nun auf die Inhalte der neuen Richtlinie für erneuerbare Energien, die sog. RED II, verständigt. Auch in unserer Branche werden die Beschlüsse spürbar werden. Sie betreffen vielerlei Aspekte der Wertschöpfungskette Holzenergie. Diese Themenvielfalt spiegelt sich in dem umfangreichen Programmangebot des diesjährigen Fachkongresses: Die Themenbereiche Holz im Strom- und Wärmemarkt, Umwelt und Emissionen, Nachhaltigkeit, Rohstoffbereitstellung, Holzvergasung, Kurzumtriebsplantagen, Holzaschenutzung und die damit verknüpften Fragestellungen zeigen die vielfältigen Anforderungen an die zukünftige Branchenentwicklung.

Sie erwartet wieder eine große Themenvielfalt, in der Strategien zum Ausbau der Holzenergie im Wärme- und Strommarkt entwickelt und Lösungsansätze für die Herausforderungen des Sektors vorgestellt werden. Der FVH präsentiert Ihnen durch wissenschaftliche Fachbeiträge, politische Statements und praktisches, angewandtes Wissen aktuelle Themen und Informationen aus dem gesamten Spektrum der Wertschöpfungskette Holzenergie.


Weitere Informationen, z.B. über die Möglichkeit, den Fachkongress auch als Aussteller und Sponsor zu begleiten sowie eine Anmeldemöglichkeit, finden Sie unter: www.fachkongress-holzenergie.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Bioenergie e.V.
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 81002-22
Telefax: +49 (228) 81002-58
http://www.bioenergie.de

Ansprechpartner:
Markus Hartmann
Projektleiter
Telefon: +49 (228) 81002-22
Fax: +49 (228) 81002-58
E-Mail: hartmann@bioenergie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

EEG-Umlage für KWK- und PV-Anlagen

Die korrekte Abrechnung der EEG-Umlage führt in der Praxis aufgrund seiner Komplexität immer wieder zu Problemen. Häufig kommt es zu vermeidbaren kostenintensiven Fehleinschätzungen der Rechtslage. Es drohen erhebliche Strafzahlungen (Pönalen), wenn Meldefristen versäumt oder Meldungen unvollständig abgegeben werden. Aus diesem Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Solarreinigung und Reparatur

Auch wenn Photovoltaikanlagen langlebig sind, können Defekte auftreten. Kleinere Reparaturen sind häufig in der Wartung mit enthalten (z.B. Festziehen gelockerter Befestigungsklemmen oder -schrauben, gelockerte Stecker, lockere Anschlussdosen an den Modulen etc.). Aber auch schwerewiegende Schäden Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Selektivität und sicherer Netzbetrieb in der Praxis

Bei der Reihenschaltung von Schutzorganen wird eine selektive – d.h. dem Fehler am nächsten liegende – Abschaltung erwartet. Durch geeigneten Netzaufbau und geeignete Bauteile kann der Netzbetrieb sicher gestaltet werden. An einem Beispiel wird die Read more…