Wettbewerb, sinkende Margen und Pflicht zur Energieeffizienz setzen die EVU unter Druck. Die Frage ob und wann die zweite Stufe Marktöffnung kommt ist nach wie vor unklar. Spannend ist auch welche Folgen die Energiestrategie haben wird. Wie sollen sich die EVU kurzfristig und mittelfristig verhalten? Was ist konkret in den Unternehmen zu tun? Wie hoch ist das Risiko einfach zuzuwarten? Welche neuen Geschäftsfelder rentieren sich bereits heute?

Diese Fragen diskutieren hochkarätige Vertreter aus der Branche am 04. und 05. September 2018 im Rahmen der 4. Vertriebsleitertagung Energie in Zürich. Im Fokus dieses Anlasses stehen ausserdem aktuelle Praxiserfahrungen sowie spannende Beiträge zu Themen wie Eigenversorgung, Datenschutz, Data Analytics, künstliche Intelligenz, Blockchains und Energiedienstleistungen.

  • Weitere Themenschwerpunkte sind
    Wohin entwickelt sich die Gesetzgebung?
  • Eigenversorgung – Knackpunkte für Vertrieb und Netz
  • Was das EVU mit seinen Daten machen darf und kann
  • Vertriebsstrategien und Erfahrungen mit Smart Home und Co.
  • Digitalisierung und Blockchains – Warum und wofür braucht es das EVU?
  • Partnerschaften im Vertrieb und im IT Bereich – Kann das funktionieren?
  • Praxiserfahrungen beim Vertrieb von Energiedienstleistungen

In den nächsten Tagen ist die Agenda einsehbar. Weitere Informationen sind bereits jetzt unter www.vertriebsleitertagung-energie.ch zu finden.


Kontakt und Akkreditierung
Vereon AG | Pressestelle | Hauptstrasse 54 | CH-8280 Kreuzlingen
Tel. +41 71 677 87 00 | presse@vereon.ch | www.vereon.ch/presse

Über die Vereon AG

Die Vereon AG veranstaltet hochkarätige Tagungen, Konferenzen und Workshops zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ausgewiesene Experten aus Forschung, Wissenschaft, Praxis und Politik präsentieren regelmässig pragmatische Lösungsansätze und wegweisende Trends. Führungs- und Fachkräfte aller Branchen schätzen diese Informationsplattformen zum
Wissensausbau, Erfahrungsaustausch und zur Gewinnung wertvoller neuer Kontakte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vereon AG
Hauptstrasse 54
CH8280 Kreuzlingen
Telefon: +41 (71) 6778700
Telefax: +41 (71) 6778701
http://www.vereon.ch

Ansprechpartner:
Annabell Schlensog
Marketing
Telefon: +41 (71) 677-8717
E-Mail: annabell.schlensog@vereon.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Lüftungstechnik – ein echter Gewinn !

Selbständige Lüftung Für eine konstant hohe Luftqualität müssten wir ohne Lüftungsanlage alle zwei bis drei Stunden für mind. 10 Min. quer lüften, um die abgestandene Luft durch frische Luft zu ersetzen. Was früher durch Undichtigkeiten Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Grundfos Scala1 – smartes Hauswasserwerk mit großem Leistungsspektrum

Nach der erfolgreichen Einführung der Scala2 vor drei Jahren erweitert Grundfos das Programm um das Hauswasserwerk Scala1. Dabei hat Grundfos bei der Scala1 die kompakten Abmessungen, den flüsterleisen wassergekühlten Motor und das einfache Bedienkonzept übernommen. Read more…

Energie- / Umwelttechnik

iKratos – Zertifikat „Exzellente Nachhaltigkeit“

Für die vom F.A.Z-Instituts durchgeführte Studie "Exzellente Nachhaltigkeit" wurde die Nachhaltigkeitsreputation von 25000 Unternehmen in 250 Millionen deutschsprachigen Online-Quellen untersucht. Basis der Studie waren 3,1 Millionen Aussagen zu den untersuchten Firmen aus dem Zeitraum vom Read more…