Husum wird das Zentrum der Kondensatorenentwicklung für den Mersen-Konzern: Der weltweite Experte für Leistungselektroniksysteme und Hochleistungswerkstoffe hat einen Vertrag zur Übernahme des Kondensatorenherstellers FTCAP unterzeichnet. Durch den Zusammenschluss der Unternehmen ergeben sich auf beiden Seiten große Wachstums-Potenziale.

FTCAP wird als selbständiges Tochter-Unternehmen agieren – somit bleibt eine erfolgreiche Marke weiterhin erhalten. „FTCAP ist in den letzten Jahren stark gewachsen und konnte seine Marktposition signifikant ausbauen“, so die FTCAP-Geschäftsführer Nora Reimers und André Tausche. „Nicht zuletzt deshalb ist FTCAP eine attraktive Ergänzung für die Mersen-Gruppe, zu der bislang noch kein Kondensatorenhersteller gehört.“ Die Transaktion ermöglicht dem Konzern, sein aktuelles Angebot auf Kondensatoren auszuweiten, die für die Entwicklung effizienter und leistungsstarker Elektroniksysteme von zentraler Bedeutung sind. Für beide Unternehmen ergeben sich klare Wachstumschancen – für FTCAP unter anderem durch Synergien zum Beispiel in der Entwicklung, aber auch durch ein breiteres Vertriebsnetz. 

Die Kompetenz und der Erfahrungsschatz von FTCAP sind für Mersen von größter Wichtigkeit – deshalb geht die Übernahme mit einer klaren Bekenntnis zum Standort Husum und seinen Mitarbeitern einher. „Husum soll das Zentrum der Kondensatorenentwicklung der Mersen-Gruppe werden“, erläutern die Geschäftsführer Reimers und Tausche. „Wir haben in den vergangenen Jahren schon diverse Projekte gemeinsam durchgeführt und konnten dabei technologische Schwerpunkte definieren.“ Nora Reimers und André Tausche werden auch in Zukunft das Unternehmen FTCAP leiten. Unterstützt werden sie in Kürze von einem dritten Geschäftsführer: Winfried Kipke, seit 25 Jahren bei Mersen tätig, wird sich vor allem um die Integration von FTCAP in den Konzern kümmern.


Über die FTCAP GmbH

FTCAP Fischer und Tausche Capacitors verfügt über mehr als 70 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Kondensatoren, die in den unterschiedlichsten Branchen Verwendung finden. Zum Sortiment gehören sowohl Film- als auch Elektrolytkondensatoren; als einer der letzten Hersteller fertigt FTCAP alle seine Produkte in Deutschland. Abgesehen von Standard-Kondensatoren in kleineren und mittleren Stückzahlen bieten die Husumer auch Sonderanfertigungen für schwierige Anwendungen: Gemeinsam und in enger Abstimmung mit den Kunden realisieren die Experten komplexe individuelle Lösungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FTCAP GmbH
Carl-Benz-Str. 1
25813 Husum
Telefon: +49 (4841) 8957-0
Telefax: +49 (4841) 8957-45
http://www.ftcap.de

Ansprechpartner:
Vanessa Böse
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-39
E-Mail: vb@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Neues intelligentes Fronteinbau Störmeldesystem von UNITRO-Fleischmann

Mit dem FSB 24-P/USB erweitert UNITRO seine erfolgreiche FSB System-Familie um ein weiteres Modul für 8-24 Meldungen in einem kompakten Fronteinbau Gehäuse 96x144x85+25 mm. Das FSB 24 schließt die Lücke zwischen dem FSB 8/16 und Read more…

Elektrotechnik

Kapazitätsverdoppelung bei Lager, Kommissionierung und Versand

Nur zwei Jahre nach Eröffnung eines hochmodernen Logistikzentrums mit Musterfabrik investiert Würth Elektronik eiSos weitere 25 Millionen Euro am Standort Waldenburg. Mit dem Bau von 4 000 m² Logistik-Nutzfläche und einem vollautomatischen Shuttle-Lager auf 1 Read more…

Elektrotechnik

LED-Diffusionsfolien aus Makrofol® und Wärmemanagement-Lösungen für LED-Anwendungen

Insbesondere die geringere Wärmeentwicklung dieser elektronischen Lichtquelle erlauben heute den Einsatz anderer Werkstoffe wie PMMA oder Polycarbonat. LED-Leuchtmittel emittieren jedoch stark punktförmig das Licht, was gerade bei einer möglichst gleichmäßigen Ausleuchtung mit Licht störend ist. Read more…