Die EWM AG baut ihr Netz an eigenen Service- und Vertriebsstätten weiter aus: Deutschlands größter Schweißtechnik-Hersteller hat in Nossen (Sachsen) seinen bundesweit neunten Standort eröffnet. Auf mehr als 1.200 m² bietet EWM ab sofort sein Komplettangebot an Schweißtechnik sowie eine Rundumbetreuung mit umfangreichen Service- und Beratungsleistungen.

Das familiengeführte Unternehmen sucht mit einem dichten Netz an Vertriebs- und Servicestandorten aktiv die Nähe zu seinen Kunden. Mit der Eröffnung der Räumlichkeiten im sächsischen Nossen bietet EWM Schweißern in den neuen Bundesländern ab sofort noch einen weiteren Vor-Ort-Service mit einem anwendungsorientierten Rundum-sorglos-Paket. „Die Kunden in den umliegenden Ballungsgebieten Dresden, Chemnitz und Leipzig profitieren besonders von der Nähe zu unserem verkehrsgünstig direkt an der A4 gelegenen Standort“, erklärt Ralf Rauh, Leiter des Vertriebs- und Technologiezentrums in Nossen. Der erfahrene Anwendungstechniker startet am neuen Standort mit insgesamt sieben Mitarbeitern. EWM plant, das Team in Nossen strategisch weiter auszubauen, um das große Potenzial in der Region auszuschöpfen und die Kunden auch langfristig individuell auf höchstem Niveau zu betreuen.

Das Schweißen besser machen


Neben einer umfassenden technischen Beratung zu allen Fragen rund um das Schweißen bietet der Hersteller in Nossen auch sein gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum. Dazu zählen Schweißgeräte mit allen erforderlichen Komponenten, wie Schweißbrennern und Schweißzusatzwerkstoffen, genauso wie schweißtechnisches Zubehör für manuelle und automatisierte Anwendungen. Für Kunden steht darüber hinaus ein umfassendes Serviceangebot mit modernster Technik zur regelmäßigen Gerätewartung und -reparatur zur Verfügung. Im Fokus aller Aktivitäten des EWM-Teams in Nossen steht eine anwendungs- und serviceorientierte Rundumbetreuung, wie Ralf Rauh berichtet: „Wir wollen für unsere Kunden als kompetenter Ansprechpartner rund um die Optimierung ihrer Schweißprozesse da sein.  Bereits vor der offiziellen Eröffnung haben zahlreiche Anwender uns in dieser Ausrichtung bestätigt. Sie kommen aus der gesamten Region mit ihren spezifischen und technologischen Fragen rund ums Schweißen zu uns.“

Die Kontaktdaten des neuen EWM-Standorts Nossen:

EWM AG
Vertriebs- und Technologiezentrum Nossen
Gewerbestraße 8
01683 Nossen
Deutschland
Tel.: +49 35242 6512-0
E-Mail: info@ewm-nossen.de

Über die EWM AG

Die EWM AG ist der größte deutsche Hersteller und weltweit einer der bedeutendsten Anbieter von Lichtbogen-Schweißtechnik. Dank zahlreicher hochinnovativer Entwicklungen und einem Komplettangebot an Produkten und Dienstleistungen gilt das Unternehmen als einer der wesentlichen Technologietreiber. Das Leitmotiv "We are Welding" ist der umfassende Anspruch und zusammen mit dem Grundsatz "BlueEvolution" die Basis für effiziente Lösungen. Die Kunden profitieren von energiereduzierten Schweißprozessen und damit einem deutlich niedrigeren Rohstoffeinsatz, verringerten Emissionen sowie insgesamt kürzeren Fertigungszeiten. Im Ergebnis sparen sie dadurch erhebliche Kosten ein und steigern so ihre Wettbewerbsfähigkeit. EWM bietet ein vollständiges Systemangebot. Dieses reicht von Schweißgeräten mit allen erforderlichen Komponenten über Schweißbrenner bis hin zu Schweißzusatzwerkstoffen und schweißtechnischem Zubehör für manuelle und automatisierte Anwendungen und umfasst auch die Innovations- und Technologieberatung "ewm maXsolution" sowie umfangreichen Service. Der Kunde hat damit einen einzigen Ansprechpartner, der die technologische Verantwortung für seinen gesamten Schweißprozess übernimmt. Rund 600 Mitarbeiter an zwölf deutschen und sieben internationalen Standorten und Werken sowie weltweit mehr als 400 Vertriebs- und Servicestützpunkte sorgen für eine flächendeckende Präsenz von EWM.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EWM AG
Dr.-Günter-Henle-Str. 8
56271 Mündersbach
Telefon: +49 (2680) 181-0
Telefax: +49 (2680) 181-244
http://www.ewm-group.com/

Ansprechpartner:
Heinz Lorenz
Telefon: +49 (2680) 181-126
E-Mail: heinz.lorenz@ewm-group.de
Nils Heinen
Pressekontakt
Telefon: +49 (2602) 95099-13
E-Mail: nih@additiv-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Firmenintern

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Verstärkung für Vorstand und Beiräte

Satzungsgemäß hat der Vorstand der BVL die Möglichkeit genutzt, frei gewordene Vorstandsmandate durch Kooptierung nachzubesetzen. Auf diese Weise wird die Vielfalt der im Vorstand vertretenen Fachgebiete bis zur nächsten Mitgliederversammlung sichergestellt. Kooptierte Vorstandsmitglieder werden dann Read more…

Firmenintern

Tagesordnung – Sitzung des Ausschusses für Gleichstellung, Frauenförderung und Integration am 27.09.2018, 14 Uhr

Pressemitteilung und Aushang zu der Sitzung des Ausschusses für Gleichstellung, Frauenförderung und Integration am Donnerstag, den 27.09.2018, 14:00 Uhr, Raum N 001 Neues Regionshaus, Hildesheimer Straße 18, 30169 Hannover T a g e s o r Read more…

Firmenintern

Dritter Platz für Sartorius bei Wettbewerb für Finanzmarktkommunikation

Sartorius, ein international führender Partner der biopharmazeutischen Forschung und Industrie, hat beim Kapitalmarktwettbewerb Investors‘ Darling 2018 den dritten Platz im Technologieindex TecDax belegt. Insgesamt wurden die 160 größten deutschen börsennotierten Aktiengesellschaften untersucht. Für die Rankings Read more…