Sartorius, ein international führender Partner der biopharmazeutischen Industrie und Forschung, ist mit dem Deutschen Investor Relations Preis 2018 ausgezeichnet worden. Das Göttinger Unternehmen verbesserte sich im Technologieindex TecDax im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze und belegt in diesem Jahr den dritten Rang. Bewertet wurden unter anderem Wissen, Service und Reaktionszeit des IR-Teams sowie Qualität und Aktualität der Publikationen.

Ermittelt wird die jährliche Rangliste vom Marktforschungsunternehmen Extel auf Basis einer Studie, für die weltweit Fondsmanager und Finanzanalysten befragt werden.
„Wir möchten unsere Anleger und Analysten transparent und verständlich über Sartorius informieren und ihre Fragen kompetent und zügig beantworten. Die Auszeichnung zeigt, dass dieser partnerschaftliche Dialog wertgeschätzt wird“, sagte Petra Kirchhoff, Leiterin der Konzernkommunikation und Investor Relations bei Sartorius.

Der Preis wurde am 5. Juni von der WirtschaftsWoche, Extel und dem DIRK – Deutscher Investor Relations Verband im Rahmen der 21. DIRK-Konferenz in Frankfurt am Main vergeben. Der DIRK – Deutscher Investor Relations Verband ist der größte europäische Fachverband für die Verbindung von Unternehmen und Kapitalmärkten.


Sartorius wurde bereits mehrfach für seine Finanzkommunikation ausgezeichnet. Im November 2017 hatte der Konzern beim Kapitalmarktwettbewerb Investors‘ Darling den ersten Platz im TecDax belegt.

Über die Sartorius AG

Der Sartorius Konzern ist ein international führender Pharma- und Laborzulieferer mit den beiden Sparten Bioprocess Solutions und Lab Products & Services. Bioprocess Solutions trägt mit einem breiten Produktportfolio mit Fokus auf Einweg-Lösungen dazu bei, dass Biotech-Medikamente und Impfstoffe sicher und effizient hergestellt werden. Lab Products & Services konzentriert sich mit Premium-Laborinstrumenten, Verbrauchsmaterialien und Service auf Forschungs- und Qualitätssicherungslabore in Pharma- und Biopharmaunternehmen sowie auf akademische Forschungseinrichtungen. Das 1870 gegründete Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von über 1,4 Milliarden Euro. Mehr als 7.500 Mitarbeiter sind an den rund 50 Produktions- und Vertriebsstandorten des Konzerns für Kunden rund um den Globus tätig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sartorius AG
Otto-Brenner-Str. 20
37079 Göttingen
Telefon: +49 (551) 308-0
Telefax: +49 (551) 308-3289
http://www.sartorius.de

Ansprechpartner:
Timo Lindemann
PR
Telefon: +49 (551) 308-4724
Fax: +49 (551) 3083410
E-Mail: timo.lindemann@sartorius.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

DEPRAG gründet Niederlassung in Mexiko

DEPRAG gibt die Gründung seiner 100 %-igen Tochtergesellschaft, „DEPRAG MEXICO Sociedad de Responsabilidad Limitada de Capital Variable“ bekannt. Die neue Niederlassung befindet sich in der Stadt Guadalajara, westlicher Bundesstaat Jalisco. Es wurde ein neues Gebäude Read more…

Firmenintern

Innovatives IT-System für die Bremische Hafeneisenbahn

Die Zukunft im Blick: Ein neues IT-System soll ab Herbst 2020 die Planung und Disposition der Zug- und Wagenbewegungen der Bremischen Hafeneisenbahn optimieren. An dem Projekt sind die bremenports GmbH & Co. KG, der Senator Read more…

Firmenintern

Sven Karrasch ist neuer Country Manager bei Prodware

Veränderungen im Hause Prodware: Mit Sven Karrasch bekommt einer der großen europäischen Microsoft Gold Partner einen neuen Country Manager für seine deutsche Landesgesellschaft. Während einer Transitionsphase werden Ian Herlevsen, bisher alleiniger CEO, und Sven Karrasch Read more…