Der globale Anbieter von Interconnection- und Rechenzentrumsdienstleistungen, Equinix (Nasdaq: EQIX) ist von TÜV Informationstechnik (TÜViT) für seine außerordentlichen Bemühungen im Bereich der physischen Sicherheit und Hochverfügbarkeit ausgezeichnet worden. Die Übergabe der Zertifikate fand heute in Frankfurt am Main statt.

Mit dem ersten Zertifikat wird die Einhaltung von Norm-Anforderungen der europäischen Rechenzentrums-Normenreihe EN 50600 bestätigt. Das zweite Zertifikat dokumentiert die Konformität zum TSI.STANDARD, ein Kriterienwerk, welches noch umfangreichere Anforderungen an die physischen Infrastrukturen von Rechenzentren stellt und als angesehener Nachweis für Hochverfügbarkeit gilt. Mit dem Resultat Level 3 (erweitert) wird das Equinix Rechenzentrum den hohen Anforderungen des Kriterienwerks TSI.STANDARD mehr als gerecht. Zusätzlich ist mit der europäischen Rechenzentrums-Normenreihe EN 50600, die Befähigung zum energieeffizienten Betrieb des Rechenzentrums bestätigt worden.

Bewertet wurden in beiden Fällen die versorgende Infrastruktur, also Kälteversorgung, Elektroversorgung, Sicherheitssysteme, Verkabelung sowie die Energieeffizienz von IBX Rechenzentren. Equinix hohe Standards in all diesen Bereichen und in Bezug auf Sicherheit und Effizienz im Allgemeinen waren ausschlaggebend für die Auszeichnung.


Equinix reagiert mit der TSI-Zertifizierung auf die zunehmende Nachfrage von bestehenden und künftigen Kunden, die vertrauensschaffende Inspektionen durch qualifizierte Experten auf Basis international anerkannter Prüfkriterien wünschen und wertschätzen. Das Unternehmen bekräftigt auf diese Weise sein Engagement und sein Bekenntnis zur Einhaltung geforderter Schutzziele für Anwender und Unternehmen, die die Leistungen von Equinix Rechenzentren in ihrer täglichen Arbeit in Anspruch nehmen.

Zitate

  • Donald Badoux, Managing Director bei Equinix Deutschland

„Wir freuen uns sehr über die Zertifizierung im Bereich der physischen Sicherheit und der Hochverfügbarkeit. Für Equinix stehen die Bedürfnisse unserer Kunden an erster Stelle. Das gilt auch und insbesondere für deren Anforderungen und Wünsche in Bezug auf Sicherheitsstandards und Effizienz. Das Zertifikat spiegelt unsere Bemühungen wider, diesen Anforderungen heute und auch in Zukunft gerecht zu werden.“

  • Dirk Kretzschmar, Geschäftsführer TÜViT

„Der Equinix-Rechenzentrumkomplex FR2.3/2.4/2.5 ist bis dato das größte Co-Location Rechenzentrum Deutschlands, das TÜViT bisher zertifiziert hat. Darauf sind wir sehr stolz.“

Zusätzliche Ressourcen

Über TÜV Informationstechnik GmbH

Die TÜV Informationstechnik GmbH (TÜViT) ist komplett auf die Sicherheit in der Informationstechnik ausgerichtet. Als unabhängiger Prüfdienstleister für IT-Sicherheit ist TÜViT international führend. Zahlreiche Unternehmen profitieren bereits von TÜViT-geprüfter Sicherheit. Zum Unternehmensportfolio gehören Cyber Security, Evaluierung von Software und Hardware, IoT/Industrie 4.0, Datenschutz, ISMS, Smart Energy, Mobile Security, Automotive Security, eID und Vertrauensdienste sowie die Prüfung und Zertifizierung von Rechenzentren hinsichtlich ihrer physischen Sicherheit und Hochverfügbarkeit.

Die 1995 gegründete TÜViT mit Sitz in Essen ist ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP, die mit über 10.000 Mitarbeitern und Geschäftsaktivitäten in weltweit 70 Ländern als einer der größten Technologie-Dienstleister agiert. Weitere Informationen zu TÜViT sind online abrufbar unter http://www.tuvit.de

Vorausschauende Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse Risiken und Unsicherheiten einschließen, aufgrund derer tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich: die Herausforderungen beim Erwerb, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie der Entwicklung, Bereitstellung und Lieferung von Equinix-Services; unvorhergesehene Kosten oder Schwierigkeiten bei der Integration von Rechenzentren oder Unternehmen, die Equinix akquiriert hat oder akquirieren möchte; das Nichtzustandekommen signifikanter Umsätze durch Kunden in kürzlich erbauten oder erworbenen Rechenzentren; ein fehlender Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen im beabsichtigten Zeitrahmen; der Wettbewerb mit bestehenden und neuen Wettbewerbern; die Fähigkeit, einen ausreichenden Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um neue oder ausstehende Verbindlichkeiten zu zahlen; der Verlust oder der Rückgang der Geschäfte mit unseren Großkunden; andere Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Informationen stellen insbesondere die aktuellen Quartals-

und Jahresberichte von Equinix zur Verfügung, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und deren Kopien auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Informationen zu aktualisieren.

Eingetragene Marke

Equinix und IBX sind als Marken von Equinix, Inc. eingetragen. Equinix Cloud Exchange, International Business Exchange und Platform Equinix sind eingetragene Marken von Equinix, Inc.

Über die Equinix (Germany) GmbH

Equinix, Inc. (NASDAQ: EQIX) verbindet führende Unternehmen mit ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern über seine Hochleistungsrechenzentren mit dem weltweit größten Interconnection-Angebot. Bei Equinix kommen Unternehmen in 52 Märkten auf fünf Kontinenten zusammen, um neue Geschäftsmöglichkeiten wahrzunehmen, ihren Erfolg zu steigern und IT- und Cloud-Strategien auszubauen. In einer digitalen Wirtschaft, in welcher Geschäftsmodelle von Unternehmen zunehmend miteinander verflochten sind, ist Interkonnektivität der Schlüssel zum Erfolg. Equinix betreibt weltweit die einzige Interconnection-Plattform und schafft somit neue Möglichkeiten, die einzig entstehen, wenn Unternehmen zusammenkommen. Weitere Informationen zu Equinix sind online abrufbar unter http://www.equinix.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Equinix (Germany) GmbH
Kleyerstr. 88-90
60326 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 92042-250
Telefax: +49 (69) 92042-599
http://www.equinix.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

SEC-COM-Kinderkalender 2020

Der große SEC-COM-Malwettbewerb 2019 bescherte dem Team von SEC-COM wieder eine Vielzahl interessanter und anregender Bilder von Kindern und Jugendlichen aus Recklinghausen und der Region. Schon zum vierten Mal in Folge konnten aus einer großen Read more…

Firmenintern

Erfolgsversprechender Ausblick für HENZE BNP

Die Henze Boron Nitride Products AG aus Lauben ist als Spezialist für innovative Produkte aus hexagonalem Bornitrid am Weltmarkt bekannt. Das Familienunternehmen beliefert über 30 verschiedene Branchen mit technischen Präzisionsteilen, Beschichtungen, Schmierstoff-Additiven, Sprays sowie Pulvern. Read more…

Firmenintern

Johannes Ullrich im Amt bestätigt

Johannes Ullrich bleibt Präsident der Handwerkskammer Freiburg. Die neu konstituierte Vollversammlung der Kammer wählte den 57-jährigen Maler- und Lackierermeister aus Freiburg am Mittwoch, 20. November einstimmig für fünf weitere Jahre zum Präsidenten. Ullrich hatte das Read more…