Nahezu zeitgleich zur diesjährigen Intersolar führt die KOSTAL Solar Electric ihren vielfältigen und smarten Hybridwechselrichter PLENTICORE plus in den Markt ein. Das dreiphasige Gerät in fünf Leistungsklassen zwischen 4.2kW und 10kW verfügt über drei MPP-Tracker, davon einen Kombieingang zum Anschluss einer Hochvoltbatterie. Aktuell kann der Kunde hier zwischen den Modellen von BYD und Murata wählen, aber weitere Modelle werden in Kürze folgen. Neben dieser Flexibilität bei der Batterieauswahl bietet der PLENTICORE plus auch die Option, die Batterie zu einem späteren Zeitpunkt nachzurüsten. Der Aktivierungscode kann dazu jederzeit über den KOSTAL Solar Webshop erworben werden. Beim Neubau von Solaranlagen oder beim Repowering von alten Wechselrichtern bieten sich dank des optimalen Spannungsbereichs vielfältige Möglichkeiten. Diese beziehen sich zum einen auf die Art der Solarmodule wie High- Performance Module und zum anderen auf die Anzahl der Module pro Strang (von 5 bis max. 22 Module).

Des Weiteren verfügt der PLENTICORE plus über eine hocheffiziente DC-Kopplung für die Solaranlage und den Batteriespeicher und wird bald auch überschüssige AC-Energie aus weiteren Energiequellen wie u.a. weitere Solarwechselrichter oder BHKWs aufnehmen können.

Vielfältig sind auch die Kommunikationsmöglichkeiten, die das neue KOSTAL-Produkt liefert. So ist ein Ethernet-Anschluss für das LAN integriert. Hier können auch Geräte über ModBus TCP (z.B. Sunspec oder EEBus) angeschlossen werden, sodass der PLENTICORE plus ideal in das Smart Home, z.B. zum Laden eines E-Fahrzeugs oder zur intelligenten Temperaturregelung, eingebunden werden kann. Die Kommunikation mit der Batterie läuft über RS485 oder LAN-Schnittstellen.


Mit dem Energy Meter EM300-LR wird die optimale Energienutzung im Haushalt dank der 3-Phasen Energiemessung in Echtzeit und 24h Hausverbrauchsmessung ermöglicht und so effizient das Energiemanagement des PLENTICORE plus, mit dem Ziel den solaren Eigenverbrauch zu maximieren, unterstützt. Dieses intelligente Zubehör ist ebenfalls über den KOSTAL Solar Webshop erhältlich. Weitere Funktionen wie Auto Update und Remote Support über einfache Software-Updates sind angedacht.

Mit allen diesen smarten Features und seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eignet sich der PLENTICORE plus für nahezu jedes Dach und jede Anforderung.

Bei Registrierung des PLENTICORE plus im KOSTAL Solar Webshop erhalten die Kunden fünf Jahre Garantie und profitieren gleichzeitig von den damit verbundenen besseren und einfachen Servicemöglichkeiten Seitens des Herstellers und Installateurs.

Über die KOSTAL Solar Electric GmbH

Die KOSTAL Solar Electric GmbH mit Sitz in Freiburg wurde 2006 unter dem Dach der KOSTAL Industrie Elektrik als jüngstes Mitglied der KOSTAL-Gruppe – einem deutschen, international agierenden Familienunter-nehmen aus Lüdenscheid mit über 100jähriger Tradition – gegründet. Mit ihren Tochtergesellschaften in Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland, Türkei sowie einer Business Unit Solar in China ist das Unternehmen für den internationalen Vertrieb der Solarwechselrichter verantwortlich. Hierzu zählen neben Stringwechselrichtern der Marke PIKO auch Speicherlösungen wie das PIKO BA System und der PLENTI-CORE plus Hybridwechselrichter.

Weitere Informationen zu unserem Unternehmen und zu unseren Produkten finden Sie unter:

www.kostal-solar-electric.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KOSTAL Solar Electric GmbH
Hanferstr. 6
79108 Freiburg
Telefon: +49 (761) 47744-100
Telefax: +49 (761) 47744-111
http://www.kostal-solar-electric.com

Ansprechpartner:
Kathrin Krämer
IMM Marketing / Kommunikation
Telefon: +49 (2331) 8040-839
Fax: +49 (2331) 8040-602
E-Mail: k.kraemer@kostal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

TÜV SÜD erläutert die Revision der ISO 50001

Das Energiemanagementsystem (EnMS) ISO 50001 findet bereits seit der Einführung in 2011 breite Akzeptanz in Unternehmen und hat das Bewusstsein für Ressourceneffizienz geschärft. Am 21. August 2018 wurde die Revision der Norm veröffentlicht. TÜV SÜD gibt Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Immobilienbranche: Energiemanagement der BUWOG AG Berlin zertifiziert

In Österreich ist das Energiemanagement der BUWOG Group schon seit 2013 nach ISO 50001 zertifiziert. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie wurde nun der nächste Meilenstein erreicht: Das bis Juni dieses Jahres implementierte  Energiemanagementsystem am Standort Berlin Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Industrie Gewerbe – Jetzt Flachdach mit Panasonic Solar – verstärkter Rahmen und Wasserablauf inklusive

Um die Qualität seiner Solar-Hochleistungsmodule HIT® kontinuierlich weiter zu erhöhen, setzt Panasonic auf Verbesserungen im Detail. So wird der Rahmen des Solarmoduls HIT® N330/N325 mit 325 Watt Leistung nun von 35 Millimeter auf 40 Millimeter Read more…