Ab dem 18. April 2020 müssen Hochschulen gemäß EU-Richtlinie 2014/55/EU in der Lage sein, strukturierte elektronische Rechnungen anzunehmen und zu verarbeiten. Für sie als subzentrale öffentliche Auftraggeber sind dabei noch viele Fragen offen. Diese zu beantworten hat sich die Wissenswerkstatt „E-Rechnung für Hochschulen“ am 20./21. Juni 2018 in Kassel zum Ziel gesetzt. Der Veranstalter myconsult bringt dort Hochschulvertreter und Systemanbieter in einem überschaubaren Rahmen zusammen. Mit dabei ist auch die WMD Group als Experte für die Verarbeitung von E-Rechnungen. Sie stellt auf der Wissenswerkstatt eine SAP-integrierte Lösung für die elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung speziell für öffentliche Auftraggeber vor.

Mit der speziell auf die Bedürfnisse von Hochschulen ausgerichteten myconsult Wissenswerkstatt „E-Rechnung für Hochschulen“ unterstützt die myconsult GmbH ihre Zielgruppe bei der Vorbereitung auf die Umsetzung der EU-Richtlinie 2014/55/EU. In Kassel stellen Fachvertreter/innen von Hochschulen und Lösungsanbietern sowie Umsetzungs- und Rechtsexperten aktuelle Entwicklungen, Best Practices und Erfahrungen vor. Die Veranstalter erwarten Teilnehmer/innen von 20-25 deutschen Universitäten und Hochschulen aus den Bereichen Verwaltung, Leitungsebene Finanzbuchhaltung und IT.

WMD hat für Universitäten, Hochschulen und andere öffentliche Auftraggeber eine SAP-integrierte Lösung für die elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung entwickelt und stellt diese auf dem Event vor. Die Lösung berücksichtigt die Module SAP FI/MM sowie SAP PSCD/PSM und unterstützt Hochschulen und Universitäten mit SAP im Einsatz, die E-Rechnung gemäß EU-Richtlinie rechtzeitig einzuführen. Bestandteil der Lösung ist die transaktionssichere Verarbeitung von Rechnungen, die per Papier, E-Mail sowie elektronisch (XRechnung, ZUGFeRD, weitere XML-Formate) eingehen.


Interessenten können sich über die gesamte Lösungstrecke für den Public Sector auf der Wissenswerkstatt informieren. Christian Breiholz, Bereichsleiter Produktmanagement xSuite bei der WMD Group GmbH, erläutert in einem Vortrag unter dem Titel „Was XRechnung und xSuite® von WMD gemeinsam haben“ die Potenziale der E-Rechnung und zeigt einen Lösungsweg auf, der die erfolgreiche Umsetzung der EU-Richtlinie 2014/55/EU anhand von Beispielen aus der Praxis beschreibt.

Anmeldung unter: https://events.myconsult.de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WMD Group GmbH
Hamburger Straße 12
22926 Ahrensburg
Telefon: +49 (4102) 88380
Telefax: +49 (4102) 8838-12
http://www.wmd.de

Ansprechpartner:
Barbara Wirtz
Marketing & PR
Telefon: +49 (4102) 8838-36
Fax: +49 (4102) 8838-12
E-Mail: wirtz@wmd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

InLoox blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück

Zum dritten Mal in Folge kann der Münchner Softwarehersteller InLoox sein Geschäftsjahr überdurchschnittlich erfolgreich abschließen. Neben dem weitreichenden Release von InLoox 10, brachte das Unternehmen auch eine grundlegend neue Mobile App auf den Markt und Read more…

Allgemein

Sicher in die Zukunft: Vier Tipps zur Stabilisierung der eigenen Wettbewerbsposition

Düsseldorf, Dezember 2018. Märkte im Wandel: Die Wettbewerbsbedingungen für Unternehmen verschärfen sich unter dem Einfluss von Digitalisierung, Globalisierung und politischer Unwägbarkeiten rasant. Gefragt sind praktikable Konzepte, um die eigene Marktposition zu stabilisieren und Erlöschancen zu Read more…

Allgemein

OXEA entscheidet sich für TIS als Zentrale Payment- Plattform

OXEA ist ein führender Spezialchemie-Konzern mit Hauptsitz in Monheim und nach LANXESS und ARLANXEO ein weiteres Chemie-Unternehmen, welches sich für TIS entschieden hat. Oxo-Produkte bilden die Kernkompetenz von OXEA. Mit einer Produktionskapazität von mehr als Read more…