Nachhaltigkeit spielt eine wichtige Rolle in der heutigen Zeit – gerade in der Wirtschaft und Industrie. Das Energy-Recovery-System von MSF-Vathauer vereint hier zwei Welten: den Ansprüchen der Anwender gerecht werden und Rücksicht auf Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Umwelt nehmen. Diese und viele weitere Vorteile sind so ausschlaggebend, dass die neue Technologie einen absolut signifikanten Stellenwert im Zeitalter von Industrie 4.0 eingenommen hat.

Heute das Geld von morgen sparen und ungenutzte überschüssige Energie aus den Senk- und Bremsbewegungen der Anlage zurückgewinnen – das geht mit dem innovativen und bereits mehrfach eingesetztem Energy-Recovery-System. Es kann so einfach sein: Energie recyceln und Energiekosten sparen – sofort nach dem Einschalten Ihrer Anlage.

Eine Erfolggeschichte mit Blick in die Zukunft


Bereits im Laufe der Entwicklung des ERS, die in Kooperation mit dem „Future Energy – Institut für Energieforschung“ (iFE) der Hochschule OWL entstand, erhielt das Team den „OWL Transferpreis 2014“. Und die Erfolgsserie nimmt weiterhin ihren Lauf: Das Energy-Recovery-System wurde in 2016 mit dem Industriepreis 2016 Best Of in der Kategorie Antriebs- und Fluidtechnik ausgezeichnet. Auf Polens größter Automatisierungsmesse, der Automaticon, wurde das ERS mit der Goldmedaille 2016 geehrt. Ebenso gelang es dem ostwestfälischen Antriebshersteller Vathauer mit dem Energierückgewinnungssystem unter die besten zehn Innovationen rund um das Thema Energieeffizienz beim deutschen Energie Effizienz Preis PERPETUUM 2016 zu gelangen.

Neue Dimension dezentraler Antriebsautomatisierung

AC-Standardmotoren und Servoantriebe sind in der Antriebstechnik weit verbreitet. Das bereits mehrfach installierte Energy-Recover-System ist multifunktional und kann in mannigfachen Bereichen bei der Entstehung von Bremsenergie eingesetzt bzw. nachgerüstet werden.

Die überschüssige Energie (Bremsbetrieb) wird vom ERS-System direkt zur Anlage zurückgeführt (Rückspeisebetrieb). Mit diesem System werden Bremswiderstände abgelöst und tragen somit zur Energieersparnis bei. Früher wurden Energie vernichtende Bremswiderstände eingesetzt – heute wird an dieser Stelle das ERS projektiert.

Aufgrund des hohen Wirkungsgrades von rund 98%, kann nach Einsetzen des Systems eine sichtbare Energieeinsparung für den Anwender festgestellt werden. Dies hat vor allem einen bedeutenden Stellenwert bei Anlagen, die im Dauerbetrieb laufen.

„Nicht nur die daraus abzuleitenden sinkenden Energiekosten stehen für viele Anwender im Fokus, auch die Investitionskosten sind natürlich interessant. Für den Controller im Unternehmen ein seltenes Erlebnis, wenn sich eine Investition, also der ROI, bereits nach wenigen Monaten rechnet“, so Marc Vathauer, Geschäftsführer von MSF-Vathauer Antriebstechnik.

Dank der kompakten Bauform des ERS kann ab sofort Platz im Schaltschrank eingespart werden – ein weiterer Vorteil für den Anwender des Produktes als auch für den Hersteller der Anlagen. Da das System sowohl in Neuanlagen als auch zur Nachrüstung in Bestandanlagen eingebaut werden kann, werden all diese Anlagen auf ein zukünftiges, nachhaltiges und energetisches Level gestellt. Die Montagemöglichkeiten wurden ebenfalls überaus kundengerecht entwickelt, da das Produkt entweder zentral oder auch dezentral montiert werden kann. Das Energy-Recovery-System wurde so konstruiert, dass es für Frequenzumrichter als auch für Servoregler geeignet ist.

Und jetzt noch das Highlight on top: das ERS hat eine Spitzenleistung von 5kW und benötigt in der Anlage keine zusätzlichen Kühlkomponenten und keine EMV Komponenten da das ERS ohne zusätzlichen Filter, Drossel oder weiteren EMV Maßnahmen einzusetzen ist. Da die Technologie der Bremswiderstände abgelöst wird, erwärmt sich der Schaltschrank nicht und die Kühlanlage wird somit nicht mehr gebraucht. Die Einsatzfelder schließen alle Bereiche in denen eine Hub- oder Senkbewegung getätigt wird mit ein. Darunter fallen u.a. Fördertechnik, Intralogistik, Wickelmaschinen, Aufzüge, Werkzeugmaschinen, Verpackungsmaschinen und viele weitere.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MSF-Vathauer Antriebstechnik GmbH & Co KG
Am Hessentuch 6-8
32758 Detmold
Telefon: +49 (5231) 63030
Telefax: +49 (5231) 66856
http://www.msf-technik.de

Ansprechpartner:
Karla Röttger
Marketing
Telefon: +49 (5231) 63030
E-Mail: k.roettger@msf-technik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Experimentierbaukasten zur Wirkung induktiver Bauelemente

Würth Elektronik eiSos stellt auf der electronica 2018 (Messe München, Stand B6-404 und A6-314, 13. bis 16. November 2018) das neue TI-PMLK – Würth Elektronik Edition vor. Der Lernbaukasten wurde in Zusammenarbeit mit Texas Instruments Read more…

Elektrotechnik

Leiterplatten schneller und einfacher bestellen per Drag & Drop

Der Prototypenspezialist und Leiterplattenhersteller Beta LAYOUT vereinfacht den Online-Bestellprozess für Leiterplatten radikal. Der neu gestaltete PCB-POOL® Online-Kalkulator erlaubt den direkten Daten-Upload eines Leiterplattendesigns per Drag & Drop in etlichen nativen Formaten. Neben Altium Designer® werden Read more…

Elektrotechnik

Die Medien- und Kommunikationssäule von OBO Bettermann sorgt für mehr Flexibilität bei der elektrotechnischen Installation in Klassenräumen

Die Anforderungen an die Ausstattung von Schulungs- und Klassenräumen steigt stetig. Klar, dass auch bei Renovierungen oder Neubauten auf die veränderten Bedürfnisse eingegangen wird. Die Kombination aus individueller Ausstattung und zentral gesteuerten Systemen lässt sich Read more…