Abwarten und Hoffen ist für den stationären Handel in Zeiten der digitalen Revolution keine Option mehr; auf der Retail Reloaded Roadshow erfahren Händler, was zu tun ist, um ihr Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Laut einer Studie des IFH-Köln sind bis 2020 30 Prozent des stationären Handels von der Schließung bedroht. In der neuen Retail Reloaded Roadshow, die von den Digitalisierungsexperten Contentserv, hmmh und FACT-Finder veranstaltet wird, sollen daher Möglichkeiten und Wege aufgezeigt werden, das Blatt des eigenen Ladens zum Guten zu wenden und sich die Digitalisierung zunutze zu machen. Denn nur wer es versteht, seine Kunden online wie offline mit relevanten Informationen anzusprechen, wird überleben.

Nachzügler oder Visionär?


77 Prozent der befragten Handelsunternehmen sehen sich in Sachen Digitalisierung eher als Nachzügler. Eine erschreckende Zahl, sieht man sich dazu das Wachstum des Onlinesegments an. Deutschland gilt als einer der wachstumsstärksten Märkte für Onlinehandel.

Neben dem eigenen Onlineshop bieten – vor allen Dingen für kleinere Unternehmen und Nischenanbieter – auch digitale Marktplätze, wie Amazon, Ebay oder Otto.de, vielversprechende Möglichkeiten, mit den eigenen Produkten Zugang zu einer breiteren Masse zu erhalten.

Was heute bereits auf dem absteigenden Ast ist, wird morgen voraussichtlich für viele Retailer nicht mehr funktionieren: der rein stationäre Handel.

Der stationäre Handel erfährt aktuell den vermutlich stärksten Wandel seit Jahrzehnten. Um auch weiterhin erfolgreich zu sein, muss ein Umdenken bzw. ein Neudenken erfolgen: Retail Reloaded bringt diesen Wandel auf den Punkt. Händler müssen sich aus ihrer Komfortzone herausbewegen und neue Wege wagen, die sie von der starken Konkurrenz abheben.

Vernetzte Einkaufswelten als Schlüsselfaktor zum nachhaltigen Geschäftserfolg

Omnichannel ist eines der absoluten Schlüsselkonzepte für eine erfolgreiche Zukunft im Retailgeschäft. Nicht derjenige wird den Kampf um den Kunden gewinnen, der rein online oder rein stationär aktiv ist, sondern derjenige, der es versteht, die Einkaufswelten intelligent miteinander zu vernetzen.

Denn der stationäre Laden wird weiterhin als wichtiger Vertriebskanal neben vielen weiteren Kanälen bestehen bleiben. Kunden unterscheiden immer weniger zwischen den Kanälen und möchten an den von ihnen genutzten Touch Points mit den für sie relevanten Informationen versorgt werden.

Anders formuliert: Der Kunde wünscht sich eine transparente 360°-Perspektive, die es ihm erlaubt, sich orts-, zeit- und geräteunabhängig über Produkte zu informieren und diese auch zu kaufen.

Retail Reloaded – die Roadshow für die Digitale Transformation im Handel

Smarte Tools und innovative Software-Lösungen helfen Retailern dabei, den digitalen Wandel zu meistern. In der neuen Roadshow „Retail Reloaded“ schließen sich die Digitalisierungsexperten Contentserv, hmmh und FACT-Finder zusammen, um den Teilnehmern einen Rundum-Einblick in die Möglichkeiten, Chancen und Herausforderungen zu bieten.

Hier werden Sie fit gemacht für den digitalen Handel: Die Veranstalter zeigen Ihnen auf der Roadshow, die am 5. Juni 2018 in Köln und am 7. Juni 2018 in Hamburg stattfindet, wie der Wandel vom stationären zum erfolgreichen Omnichannel-Retailer gelingt und wie durch das Onlinegeschäft auch für das traditionelle Geschäft ein Mehrwert erzielt wird.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch spannende Praxis-Insights in aktuelle Digitalisierungsprojekte, unter anderem in den digitalen Wandel der Zurbrüggen Wohnzentrum GmbH. Neben den Fachvorträgen bietet die Retail Reloaded Roadshow die ideale Gelegenheit, sich mit anderen Handelsvertretern zur Digitalen Transformation auszutauschen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung, Hinweise zu den Partnern und die Möglichkeit zur Anmeldung sind unter https://www.contentserv.com/de/retail-roadshow-hamburg-koeln/ zu finden.
 

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte.
Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation,
deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert
und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet
wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und „Strong Perfomern“ im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Junior Marketing Manager
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Stärkung der Vorstandskompetenz: go2solution ernennt Herrn Dimitri Wulich zum Chief Operating Officer

Das Go2solution-Team besteht aus Experten von Weltrang mit langjähriger Erfahrung in globalen Großprojekten. Go2solution freut sich, die Ernennung von Herrn Dimitri Wulich zum Chief Operating Officer bekannt zu geben. Dimitri verfügt über mehr als 20 Read more…

Allgemein

12. CGI TrendSession von Meyle+Müller und Zerone – Virtual Technology im Marketing

„Die aktuellen technologischen Entwicklungen stehen kurz vor einem Big Bang, der unser Leben und unsere Geschäftswelt radikal verändern wird“. Mit diesen Worten begrüßte COO Moritz Müller die Besucher der 12. CGI TrendSession, die Meyle+Müller gemeinsam Read more…

Allgemein

Altair kündigt Vereinbarung zur Übernahme von Datawatch an

Altair (Nasdaq: ALTR) und Datawatch Corporation (Nasdaq-CM: DWCH) haben am 5. November die Unterzeichnung einer definitiven Vereinbarung angekündigt, im Rahmen derer Altair das Unternehmen Datawatch übernehmen wird. Gemäß der Vereinbarung wird Altair pro Aktie USD Read more…