Die Schweizer Swiss Tools Sys­tems AG hat einen Kurzklemmhalter entwick­elt, der sich direkt auf der Maschine einstellen lässt. Der Verstellmechanismus ist digital und einfach zu handhaben. Er ermöglicht bei Fein­bohroperationen hochpräzise Maßkorrekturen im µ-Bereich. Ein direktes Weg-Messsystem liefert exakte Ergebnisse, die sich leicht ablesen lassen. Dafür sorgt eine gut ablesbare, andockbare externe Einstellanzeige mit einer Genauigkeit von 0,001 mm im Durchmesser. Die Laufwege zum Voreinstellraum entfallen. Das erhöht die Produktivität signifikant.

„Die Laufwege zwischen Maschine und Voreinstell­raum können die Anwender unseres neuen digital einstellbaren Kurzklemmhalters einsparen“, sagt Peter Heinemann, Geschäftsleiter Werkzeuge der Swiss Tool Systems AG. Die Schweizer haben einen Feinbohr-Kurzklemmhalter entwickelt, der sich digi­tal und direkt auf der Maschine einstellen lässt. Maßkorrekturen für Länge und Durchmesser sind so einfach, schnell und präzise im µ-Bereich und bei Umgebungsbedingungen möglich. Die Verstellung wird inkremental mit Hilfe eines direkten Wegmess­systems gemessen. Das heißt, „es gibt kein Umkehr­spiel“, versichert Heinemann. Radial beträgt der Verstellweg für die Plattenposition mindestens 0,4 mm. Die axiale Längenverstellung ist bis 1,5 mm über das Keilelement möglich. Eingesetzt werden kann der neue Kurzklemmhalter bis 10.000 U/min. Eine Innenkühlung leitet Kühlschmierstoff direkt bis auf die Werkzeugschneide.

Ein externes Display für feine Werte


Die Wege zum und vom Einstellraum entfallen – auch weil sich die Werte fehlerfrei einstellen und klar und deutlich ablesen lassen. Verantwortlich dafür ist das externe Display, das für den Einstellvorgang angedockt wird. In ihm ist die Auswerteelektronik samt Batterie untergebracht. Es lässt sich durch Magnetkraft an die Schnittstelle des neuen Kurzklemmhalters andocken und zeigt die Werte der Verstellung mit einer Genauigkeit von 0,001 mm an.

Das externe Display lässt sich einfach bedienen und für mehrere Kurzklemmhalter anwenden. So können es Rechts- und Linkshänder gleichermaßen verwen­den. Denn die Anzeige kehrt sich um, ähnlich wie bei Tablet und Smartphone und kann immer richtig stehend abgelesen werden. Es lässt sich auch zwischen mm und inch umschalten. Gerade bei Feinbohroperationen ist der Nonius oftmals nur noch schwer ablesbar. Hier bringt der neue digital ein­stellbare Feinbohr-Kurzklemmhalter von Swisstools echte Erleichterung durch sicheres und fehlerfreies Erkennen der eingestellten und veränderten Werte.

Über die SWISS TOOL SYSTEMS AG

Mit Eigennamen und als OEM bekannt

Das 1971 gegründete Unternehmen stellt mit knapp 50 Mitarbeitern hochpräzise Werkzeugsysteme für das Drehen (HSK-T, PSC und KM), Fräsen sowie Feinbohren her. Was einst mit qualifizierter Zerspanung in Auftragsfertigung begann, hat sich zu einem weltweit anerkannten Werkzeughersteller entwickelt. Heute gehört Swiss Tool Systems AG zu den wichtigsten Anbietern von allen Produkten, die zwischen Spindel und Schneide zum Einsatz kommen. Unter den Marken Swiss Flex, Swiss PSC, Swiss KM XMZ, Swiss Bore, Swiss Varia, Swiss MBM und Swiss CAD sind die Produkte weltweit bekannt. Darüber hinaus ist man als OEM für bedeutende Anbieter aktiv.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SWISS TOOL SYSTEMS AG
Wydenstrasse 28
CH8575 Bürglen
Telefon: +41 (71) 63485-20
Telefax: +41 (71) 63485-29
http://www.swisstools.org

Ansprechpartner:
Peter Heinemann
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Mitwell kündigt Industrial Monitor Serie an

MiTwell, Inc., (http://www.portwell.eu) ein Mitglied der Portwell-Gruppe und weltweit führender Innovator in den Branchen Industrieautomatisierung, Telematik / Transport und Militär / Verteidigung und ein assoziiertes Mitglied der Intel® Internet of Things Solutions Alliance, kündigt heute Read more…

Maschinenbau

CTS-Schreiner ist wieder da – und lädt zur Automotive Testing Expo

Der Hersteller von Dichtheitsprüfsystemen CTS-Schreiner (vormals H. Schreiner) aus Ottobrunn wurde Mitte vergangenen Jahres Teil des US-Unternehmens Cincinnati Test Systems und Mitglied der TASI Group. Damit stehen hinter 40 Jahren Tradition sowie der Flexibilität eines Read more…

Maschinenbau

LogiDrive – Kostensenkung dank Standardisierung

Unterschiedliche Getriebe- und Motortypen, Baugrößen, Optionen und Übersetzungen führen oft zu einer Vielzahl von Antriebsvarianten – ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Eine Reduzierung der Variantenvielfalt kann zur Optimierung von Prozessen und Kosten führen. Eine Lösung für Read more…