Mit anschlussfertigen Energiekettensystemen von TSUBAKI KABELSCHLEPP erhalten Kunden eine individuelle Lösung optimal aufeinander abgestimmter Komponenten, die speziell für den jeweiligen Anwendungsfall konzipiert ist. Das sogenannte TOTALTRAX-Konzept resultiert in mehr Effizienz in der Beschaffung von Energieführungen und Leitungen. So verbaut beispielsweise ein deutscher Spezialist für Anlagentechnik die Komplettsysteme mit großem Erfolg in seinen Multifunktions-Schalungsrobotern.

Die Vorteile von modularen Komplettsystemen im Maschinen- und Anlagenbau liegen auf der Hand: Der Anwender spart den Aufwand für Disposition und Einkauf aller Einzelelemente, tätigt nur eine Bestellung, erhält nur eine Rechnung und hat durchgängig nur mit einem Ansprechpartner zu tun. Gleichzeitig ist höchste Qualität garantiert. Genau aus diesen Gründen entschied sich ein deutscher Anlagenbauer, in seinem selbst entwickelten Schalungsroboter fertig konfektionierte Energieführungen von TSUBAKI KABELSCHLEPP einzusetzen. Besonders überzeugt ist das Unternehmen von dem minimalen Bestellaufwand, zudem entfallen gegenüber der Eigenbestückung die Kosten für Werkzeuge, Lager- und Montageflächen und Personal.

Der Schalungsroboter wird je nach gewünschter Kapazität konfiguriert – entsprechend der definierten Musterpaletten simulieren die Experten die Taktzeiten bereits bei der Projektierung. Die Lösungen von TSUBAKI KABELSCHLEPP sind dabei so individuell wie der Roboter, in dem sie eingesetzt werden: Die komplett bestückten und einbaufertigen TOTALTRAX-Komplettsysteme werden ganz nach Kundenspezifikation projektiert. Je nach Applikation kann aus einem umfassenden Produktportfolio von Stahl, Vollkunststoff- und Hybridketten die passende Energieführung ausgewählt werden. In der Komplettlösung für die Standard-Ausführung des Roboters sind auf der X- und Y-Achse die robusten Energieführungen KE0900 verbaut, auf der Z-Achse wird der Kettentyp UNIFLEX Advanced 1555 verwendet. Zum Lieferumfang gehören zudem die speziell für den Einsatz in dynamischen Energieführungen entwickelten TRAXLINE-Leitungen sowie fertig konfektionierte Stecker. Der Kunde montiert das Energieführungssystem als Baugruppe am Roboter und befestigt die Leitungs- und Schlauchverbindungen, ganz nach dem Motto „Plug & Play effizient“.


Über die TSUBAKI KABELSCHLEPP GmbH

TSUBAKI KABELSCHLEPP ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Energieketten, Führungsbahnschutz- und Fördersysteme. Der Global Player gehört zur japanischen TSUBAKI-Gruppe, die Auslandsvertretungen und Tochtergesellschaften in über 70 Ländern hat. Seit der Gründung im Jahr 1954 überzeugt TSUBAKI KABELSCHLEPP mit immer neuen Produktkonzepten rund um die mittlerweile unverzichtbaren Maschinenkomponenten. Innovative Produkte des Unternehmens bewähren sich weltweit in zahllosen Anwendungen in verschiedensten Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TSUBAKI KABELSCHLEPP GmbH
Daimlerstraße 2
57482 Wenden-Gerlingen
Telefon: +49 (2762) 4003-0
Telefax: +49 (2762) 4003-220
https://tsubaki-kabelschlepp.com/de-de

Ansprechpartner:
Susan Gabriel
Köhler + Partner GmbH
Telefon: +49 (4181) 92892-16
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: sg@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

KHS Innopro ECOSTAB: ressourcensparende und flexible Bierstabilisierung

1878 meldete Lorenz A. Enzinger, von der Fachwelt als „Einstein des Bieres“ gefeiert, den ersten Filterapparat beim Kaiserlichen Patentamt an. Seine innovative Filtertechnik prägte das Brauwesen nachhaltig. Als Nachfolgeunternehmen der Firma L.A. Enzinger blickt KHS Read more…

Maschinenbau

Automatisierungsexperten unter sich

Als führender Komplettanbieter von Automatisierungssystemen für den Maschinen- und Anlagenbau sowie der Prozesstechnik stellt die Jetter AG ihr IoT-fähiges Produktportfolio auf der SPS IPC Drives in Nürnberg vor. Rund 1.700 Automatisierungsanbieter stellen bei der diesjährigen Read more…

Maschinenbau

Hegewald & Peschke stattet indisches Prüflabor für TÜV Rheinland aus

Der TÜV Rheinland hat sein indisches Prüflabor in Gurgaon/Haryana um Möbel- und Bauteilprüftechnik von Hegewald & Peschke erweitert. Der Standort in Gurgaon/Haryana wurde 2012 als Softlines-Labor für den Test von Textilien, insbesondere für die Bekleidungsbranche Read more…