Mit ihrem gemeinsam entwickelten Tool „WebDiagnose“ belegten sie den 3. Platz in der Kategorie „Intelligentes Monitoring von Kälte und Klimaanlagen“. In dieser Kategorie werden Produkte prämiert, die eine systematische, fortlaufende und kosteneffiziente Erfassung und Analyse von Kälte-Prozessen ermöglichen. Über die „WebDiagnose“ lassen sich die DAIKIN Kälte- und Klimasysteme VRV, SkyAir und Gewerbekälte-Anlagen aus der Ferne überwachen und alle relevanten Systemdaten zentral erfassen und auswerten.

Die „WebDiagnose“ löst gleich mehrere Probleme von DAIKIN. Früher wurden Fehler in der Kälte- und Klimatechnik erst bei Defekten, deutlichen Komforteinbußen und durch hohe Betriebskosten erkannt. Eine genauere Analyse von Fehlern konnte häufig erst in einem Vor-Ort-Termin erfolgen. Wartungen und Inspektionen wurden nicht bedarfsorientiert ausgeführt. Die Folgen waren ineffizienter Anlagenbetrieb, unnötige Mehrkosten und eine hohe Umweltbelastung.

Die „WebDiagnose“ macht die Kälte- und Klimasysteme nun transparent. Dabei greift die IoT-Plattform QBRX der Hörburger AG aus der Cloud auf die „Webdiagnose“ zu und erfasst, sammelt und analysiert zentral Betriebsdaten, Stromverbräuche sowie Daten aus der integrierten Gebäudeleittechnik. Intelligente Algorithmen ermöglichen eine frühzeitige Problemerkennung, sodass kostspielige Störfälle vermieden und die Anlagen dauerhaft effizient betrieben werden. Zudem erfolgt bei Auffälligkeiten eine automatische Benachrichtigung. Bei einer Störung können dem zuständigen Anlagenbauer gleich konkrete Informationen zum Fehler mitgeteilt werden, sodass der gesamte Servicevorgang effizienter abläuft. Über das Ticketsystem lassen sich sämtliche Servicevorgänge verwalten und überwachen. Ein weiteres Beispiel ist die automatische Meldung eines Kältemittelmangels. Dank dieser fortlaufenden indirekten Dichtigkeitskontrolle nach der F-Gase-Verordnung Nr. 15/16 2007 EG steigt die Qualität und Exaktheit der zyklisch vorgeschriebenen Prüfung. Somit ermöglicht QBRX in Verbindung mit der „WebDiagnose“ erstmals ganzheitliches Energiemanagement und vorausschauende Instandhaltung für die DAIKIN Kälte- und Klimasysteme.


Die „WebDiagnose“ ist bei neuen und alten DAIKIN Kälte- und Klimasystemen einsetzbar. „Uns war es wichtig ein Tool zu entwickeln, das sowohl in Neu- als auch Bestandsanlagen eingesetzt werden kann. Dank der Möglichkeit Drittsysteme anzubinden, lassen sich meist schon mit der in bestehenden Anlagen verbauten Technik viele erforderliche Daten erfassen“, erklärt Tino Zander, Produktmanager bei der Hörburger AG.

Letztlich bringen alle diese Maßnahmen neben der deutlichen Effizienzsteigerung und dem damit verbundenen kosteneffizienten Betrieb der DAIKIN Kälte- und Klimasystem auch ein Plus für die Umwelt dank reduzierter CO2-Emissionen.

Beim Deutschen Kältepreis werden innovative Unternehmen und Personen ausgezeichnet, die mit ihren kälte- und klimatechnische Systemen und Prozessen, zu einer deutlichen Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen beitragen.

Über die HÖRBURGER AG

Intelligente Gebäude- und Anlagenautomation – seit über 40 Jahren hat sich die Hörburger AG diesem Ziel verschrieben. Heute ist das Unternehmen einer der führenden Anbieter im Bereich Gebäudeautomation, Schaltschrankbau und Retail Facility Management. In einem neuen Geschäftsbereich werden seit Herbst 2017 sämtliche Lösungen für das Energiemanagement gebündelt. Dabei verbindet die IoT-Plattform QBRX alle wichtigen Informationen des Energie- und des technischen Facility Managements sowie der Gebäudeautomation. Das familiengeführte Unternehmen ist bundesweit an sechs Standorten tätig und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HÖRBURGER AG
Gewerbestraße 5
87448 Waltenhofen
Telefon: +49 (831) 52241-0
Telefax: +49 (831) 12918
http://www.hoerburger.de

Ansprechpartner:
Sibylla Wörle
Marketing
Telefon: +49 (831) 52241-17
Fax: +49 (0) 831 52241-75
E-Mail: sibylla.woerle@hoerburger.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Neue modulare NMP-Serie von Mean Well bei M+R Multitronik GmbH

Um den Ansprüchen des rasant wachsenden Home-Care- und Biotechnologiemarktes Rechnung zu tragen, hat die Firma Mean Well, einer der führenden Hersteller von industriellen und medizinischen Netzteilen, unlängst ein neues ultrakompaktes medizinisches Netzteil mit hoher Leistungsdichte Read more…

Elektrotechnik

Limtronik stellt sich mit Track- und Trace-Anwendungen für steigende Anforderungen in der Automotive-Branche auf

Die Limtronik GmbH (www.limtronik.de) entwickelt und fertigt unter anderem elektronische Baugruppen für Unternehmen der Automobil-Industrie. Die Baugruppenfertigung elektronischer Komponenten, wozu auch der Automotive-Bereich gehört, unterliegt einer hohen Komplexität. Durch die tendenziell steigende Anzahl an Bauteilen Read more…

Elektrotechnik

Hyperloop Projekt der ETH nutzt innovative Steckverbinder von Stäubli

Das junge Ingenieur-Team, das sich letztes Jahr mit seinem 3. Platz gegen 1200 Konkurrenten durchsetzte, qualifizierte sich auch dieses Jahr für die erneute Teilnahme am Wettbewerb in Kalifornien. Mit dabei ist auch Stäubli Electrical Connectors Read more…