Im Rahmen seiner Europareise hat der Gouverneur von Illinois, Bruce Rauner, Station in Schleswig-Holstein gemacht. Am Freitag besuchte der US-amerikanische Politiker und Geschäftsmann die Firmenzentrale von KNUTH Werkzeugmaschinen in Wasbek bei Neumünster. Begleitet wurde er dabei von einer Delegation aus rund 20 hochrangigen Landesund Bezirksvertretern sowie wirtschaftlichen Organisationen.

KNUTH Werkzeugmaschinen präsentierte Highlights aus dem aktuellen Maschinenprogramm und fertigte auf einer Plasma-Schneidanlage und einem CNCBearbeitungszentrum komplexe Werkstücke, um einen Eindruck von deren Leistungsfähigkeit zu vermitteln. Die Abordnung tauschte sich zudem mit Technikern und Mitarbeitern aus allen Abteilungen des Unternehmens über aktuelle Herausforderungen und zukünftige Entwicklungen auf den Gebieten Werkzeugmaschinen und Produktionstechnologie aus. Rauner selbst ist seit 2015 als Gouverneur für Illinois im Einsatz.

„Der Besuch des Gouverneurs von Illinois ist für unser Unternehmen eine besondere Ehre“, stellte Geschäftsführer Karsten Knuth fest und fasst seinen Eindruck aus dem Gespräch mit dem Gouverneur zusammen: „Das intensive Interesse und der enge Kontakt der amerikanischen Politik zur Wirtschaft hat einen sehr positiven Eindruck hinterlassen und motiviert uns im Hinblick auf zukünftige Aktivitäten.“ Seit 15 Jahren betreibt KNUTH eine Niederlassung mit 35 Mitarbeitern in Chicago. Für 2018 sind dort weitere Investitionen und Einstellungen geplant.


 

Über die Knuth Werkzeugmaschinen GmbH

Die KNUTH Werkzeugmaschinen GmbH ist einer der führenden Anbieter konventioneller und CNC-gesteuerter Werkzeugmaschinen. Hohes Qualitätsbewusstsein, technische Innovationen sowie wettbewerbsfähige Preise sind die Schlüssel zum Erfolg des Unternehmens.1923 als Familienunternehmen gegründet wird KNUTH heute in 3. Generation vom Inhaber Karsten Knuth geführt. Als international tätiges Unternehmen ist KNUTH in mehr als 30 Ländern sowie in allen Wachstumsmärkten präsent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Knuth Werkzeugmaschinen GmbH
Schmalenbrook
24647 Wasbek
Telefon: +49 (4321) 609-0
Telefax: +49 (4321) 68900
http://www.knuth.de

Ansprechpartner:
Barbara Knuth
Kommunikation und PR
E-Mail: b.knuth@knuth.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Events

ABAKUS SEO Workshop auf der Sport- und Fitnessbloggerkonferenz FiBloKo 2019

Am 23. und 24. November 2019 kommt in Hannover erneut die Fitnessblogger-Szene zusammen. Bei der von Jahn Sterley organisierten Sport- und Fitnessbloggerkonferenz FiBloKo werden an den beiden Veranstaltungstagen verschiedene Vorträge und Workshops angeboten, die speziell Read more…

Events

Pflegeplatzmanager zeigt auf MEDICA die Symbiose von digitalem Entlassmanagement und sozialer Verantwortung

Auf der MEDICA trifft sich die nationale und internationale Gesundheitsbranche. Neben den größten Akteuren sind auch hunderte Start Ups vertreten. Als Unternehmen, das mit agilen Methoden Wachstum und Innovation vorantreibt, freuen wir uns auf Gespräche Read more…

Events

Data Warehouse Modernization

Erfahren Sie exklusiv die Ergebnisse der brandneuen BARC-Studie zu Data-Warehouse-Modernisierung, die auf Basis von Befragungen von 368 Data Warehouse-Anwendern in Europa (77%) und dem Rest der Welt verfasst wurde. Die Autorin der Studie, BARC-Analystin Jacqueline Read more…