„Uspeshno!“ „Erfolgreich“ – so lautet der treffende Kommentar von Vitali Rolsing, Geschäftsführer Remmers Ukraine, über die erste Auslandsveranstaltung der Bernhard Remmers Akademie. Das renommierte Fortbildungsinstitut in Sachen Schutz und Instandsetzung von Bauwerken überschritt erstmals die Landesgrenzen: Nachdem in den vergangenen 20 Jahren über 100.000 deutsche Handwerker, Planer und Architekten von den praxisorientierten Fortbildungsveranstaltungen profitieren konnten, fand nun in der ukrainischen Hauptstadt Kiew der Auftakt zu einer internationalen Seminarreihe statt.

Insgesamt 77 Teilnehmer aus der Ukraine und Weißrussland befassten sich dabei mit dem Thema „Bauwerksabdichtung im Bestand“, zu dem der Sachverständige Dipl.-Ing. Franz-Josef Hölzen inhaltliche Impulse lieferte. In einem weiteren Fachvortrag unterstrich der stellvertretende Direktor der Bauinnung Kiew, Vitali Grusevich, die Wichtigkeit einer nachhaltigen Bauwerksabdichtung und -sanierung. Hierbei komme es nicht zuletzt auf das Know-how eines starken Partners an.

Die Seminarreihe findet zunächst in Russland, Weißrussland, der Ukraine, in Polen und den Niederlanden statt, bevor im kommenden Jahr weitere Länder hinzu kommen. Thematisch steht die Baudenkmalpflege im Mittelpunkt der jeweils drei voneinander unabhängigen und einzeln buchbaren Module. Neben der „Bauwerksabdichtung im Bestand“ werden Aspekte des Fassadenschutzes und der Schimmelsanierung thematisiert. Dabei nehmen die Seminare jeweils die länderspezifischen Bedingungen in den Blick. Für die meisten Teilnehmer des Kiewer Seminars stand am Ende des Tages jedenfalls fest: Das Folgeseminar zum Fassadenschutz im Mai ist bereits im Terminkalender vorgemerkt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bernhard-remmers-akademie.de.


 

 

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Remmers GmbH
Bernhard-Remmers-Straße 13
49624 Löningen
Telefon: +49 (5432) 830
Telefax: +49 (5432) 3985
http://www.remmers.com

Ansprechpartner:
Marlene Wilzek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-223
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: mwilzek@remmers.de
Christian Behrens
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-858
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: cbehrens@remmers.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Monochrom, doch sehr lebendig

Fein aufeinander abgestimmte Materialien und gedeckte Farbtöne sorgen im Geschäft der Friseurfamilie Kempf in Hösbach für ein Haar- und Farberlebnis. Durch die reduzierte Farbigkeit rückt der Mensch in den Mittelpunkt – und Produkte für die Read more…

Bautechnik

Neue Studienergebnisse: so performen die Top-Marken der Baubranche

Zentral für jeden Marketer ist die Frage: Wo steht meine Marke im Vergleich zum Wettbewerb? Die Antwort gibt eine Brand Funnel-Analyse, die deutlich macht, an welcher Schraube unbedingt gedreht werden sollte, damit die eigenen Produkte Read more…

Bautechnik

Seminar: Brückenschäden und Brückenmodernisierung – Bemessung von Stahl- und Spannbetonbrücken

Das neue Seminar „Brückenschäden und Brückenmoderniesierung – Bemessung von Stahl- und Spannbetonbrücken“ findet am 03. und 04. März 2020 im Haus der Technik, Essen, mit Referenten aus dem Institut für Massivbau der Univerität Duisburg-Essen statt. Read more…