Mit der Berufung von Dr. Martin Watzlawek in das Automotive Executive Board (AEB) verstärkt Polymerspezialist REHAU seine Innovationsaktivitäten für die Division Automotive.

Dr. Martin Watzlawek wird ab 1. Mai die Leitung des neu geschaffenen Ressorts „Strategie und Innovation Automotive“ innerhalb des AEB (Leitungsgremium des Bereichs Automotive) übernehmen. Der 47-Jährige Physiker trat 2007 ins Unternehmen ein, um ein gruppenweites Technologie- und Innovationsmanagement einzuführen; Ende 2011 übernahm Watzlawek die Leitung des Strategiebereichs der REHAU Gruppe. Zuvor war er in verschiedenen Funktionen bei Bayer und Daimler beschäftigt.

Schwerpunkte der Arbeit von Dr. Martin Watzlawek wird neben der Erarbeitung konkreter strategischer Initiativen auch die Frage der künftigen strategischen Aufstellung der Division in den wesentlichen Feldern wie der Elektromobilität, integrierter Mobilitätskonzepte oder des autonomen Fahrens sein. Zudem wird sich Watzlawek auf die Identifikation von neuen zusätzlichen Geschäftsmöglichkeiten konzentrieren, die Kunden aus dem Automotive-Bereich weiterhin einen Mehrwert schaffen und das Unternehmen in Zukunft als Innovationsführer positionieren.


Zum geeigneten Kandidaten für die Ressortleitung machen Watzlawek sein breit gefächertes Wissen, die langjährige Berufserfahrung in Strategie und Innovation sowie seine herausragende Vernetzung innerhalb der Branche.

Mit der Besetzung dieser wichtigen strategischen Position sieht sich REHAU gut aufgestellt, um das internationale Wachstum weiter voranzutreiben. Die weltweit tätige Unternehmensgruppe setzte im vergangenen Jahr über 3,5 Mrd. Euro um.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
95111 Rehau
Telefon: +49 (9283) 77-0
Telefax: +49 (9283) 77-7756
http://www.rehau.de

Ansprechpartner:
Doris Beer
Ansprechpartner
Telefon: +49 (9283) 77-1004
Fax: +49 (9283) 77-7756
E-Mail: doris.beer@rehau.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Staatsminister Aiwanger zu Besuch bei OHB in Bayern

Hubert Aiwanger, Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und stellvertretender Ministerpräsident des Freistaates Bayern, informierte sich heute bei der OHB System AG am Raumfahrtstandort Oberpfaffenhofen über aktuelle Raumfahrtprojekte und zukunftsorientierte Themen der OHB-Gruppe. Dem Klimawandel Read more…

Firmenintern

Die Groupe Latty feiert in diesem Jahr ihren 100. Jahrestag

Hundert Jahre Forschung und Innovation | Das 1920 gegründete Unternehmen, jetzt geführt von Christian-Xavier Latty, dem Enkel des Firmengründers, gilt nun ein Jahrhundert später als französischer Marktführer im Bereich der industriellen Dichtungen. Die Produkte von Read more…

Firmenintern

INEOS Styrolution spendet € 10.000 an die „Deutsche Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder, OV Mannheim e.V.“ in Mannheim

COVID-19 ist eine besondere Belastung für Kinder mit Krebserkrankung und ihre Familien. Um ihnen während diesen schwierigen Zeiten zu helfen, hat INEOS Styrolution €10.000 an die "Deutsche Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder, OV Mannheim Read more…