Der Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V. unterstützt das Symposium der Europäischen Fahrradlogistik-Föderation (ECLF) am 13.4. in Berlin. Die ECLF ist die führende europäische Plattform, die Fahrradlogistiker mit Politik, Wissenschaft, Lieferanten, Kunden und Kommunen zusammenbringt. Das Symposium wurde 2017 erstmalig in Wien durchgeführt. In diesem Jahr wird es in Kombination mit dem International Cargo Bike Festival (ICBF) durchgeführt, welches am 14./15. April ebenfalls in Berlin stattfindet.

Auf dem Programm stehen ein Lastenradfrühstück, Key-Notes u.a. von Berlins Staatssekretär für Verkehr – Jens Holger Kirchner und MEP Michael Cramer – Fraktion der Grünen / Freie Europäische Allianz, Exkursionen zu verschiedenen Stakeholdern wie Chargery, Distribute, first mile, GreenPack, ImagineCargo, live cycle, little big cargo, messenger, Urban Cargo, Velogista, Tretbox, Gessner Fahrzeugbau, Vorträge und Paneldiskussionen in der Niederländischen Botschaft sowie zum Abschluß die große Fahrradlogistik-Party im Kosmetiksalon Babette.

Die Europäische Fahrradlogistik-Föderation ist die Interessenvertretung von Fahrradlogistik-Unternehmen. Sie unterstützt beim Aufbau entsprechender Services, informiert Politik und Gesellschaft über die Potentiale der Fahrradlogistik und setzt sich für optimale Rahmenbedingungen für die Branche ein. Fahrradlogistik reduziert die Kohlenstoffemission bei der Auslieferung von Waren besonders auf der letzten Meile und ist bereits in vielen Städten Europas im Einsatz. Fahrradlogistiker arbeiten kosteneffizient, schnell und bieten qualitativ hochwertige professionelle Services an.


Der BdKEP begrüßt und unterstützt die Initiative. „Fahrradlogistiker sind in der Regel mittelständische Unternehmer/Innen. Sie arbeiten mit hohem persönlichen Einsatz, um die Branche am Markt zu etablieren. Es ist sehr wichtig, eine starke Interessenvertretung in Politik und Gesellschaft zu etablieren sowie Plattformen zum unkomplizierten Austausch zwischen den Stakeholdern aufzubauen.“ so Andreas Schumann, Vorsitzender des BDKEP.

Programm und Anmeldung: ECLF Symposium 13.4. & International Cargo Bike Festival

Über den Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V.

Der BdKEP vertritt seit 1990 die gewerbepolitischen Interessen der Unternehmer und Unternehmen der Kurier-, Express-, Paket- und Briefdienste und ist Ansprechpartner für Politik, Ministerien, Behörden, Presse und Brancheninteressierte. Die Branche erwirtschaftet derzeit einen Umsatz von über 27 Mrd. EUR mit über 500.000 Beschäftigten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V.
Potsdamer Strasse 7 – Potsdamer Platz
10785 Berlin
Telefon: +49 (30) 20076207
Telefax: +49 (30) 20076208
http://www.bdkep.de

Ansprechpartner:
Andreas Schumann
Vorsitzender
Telefon: +49 (30) 20076207
E-Mail: aschumann@bdkep.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

More transparency and process efficiency: thyssenkrupp Materials Processing Europe takes next step in digitalization

To meet rising demand from its customers for online solutions, thyssenkrupp Materials Processing Europe has added new in-house developments to its portfolio of digital applications: Amongst these are the web-based information platform mpe connect. With Read more…

Logistik

Mehr Transparenz und Prozess-Effizienz im Fokus: thyssenkrupp Materials Processing Europe geht nächsten Schritt in der Digitalisierung

Um dem steigenden Bedarf seiner Kunden nach Onlinelösungen gerecht zu werden, hat thyssenkrupp Materials Processing Europe sein Portfolio an digitalen Anwendungen erweitert: In Eigenentwicklung entstanden sind neue funktionale technische Lösungen, darunter die webbasierte Informationsplattform mpe Read more…

Logistik

So kurz… und doch so lang

Zurrketten mit Ratschlastspannern werden zur Sicherung von schweren Ladungen eingesetzt. Die robusten und in der Funktion bewährten Bauteile sind weltweit millionenfach auf Lkw und Schwertransportern unterwegs. Sie werden hauptsächlich im Direktzurrverfahren (Diagonal- / Schrägzurrung) eingesetzt. Read more…