Ein neues Sicherungs- und Relaishaltersystem im Sortiment Elparts erleichtert vor allem Nutzern und Entwicklern im Fahrzeugbau die Konstruktionsarbeit. Das modulare System verfügt über Sicherungsdosen mit verbessertem Kontakt und besticht durch einen platzsparenden Aufbau. Es ermöglicht dem Anwender, die Fahrzeugelektrik auf seine individuellen Anforderungen zu konfigurieren.

Was sind die Vorteile dieses modularen Systems?

  • verbessertes Kontaktsystem und platzsparender modularer Aufbau
  • beachtliches Einsparpotential im Kabelsatz bei Brückenverwendung für hohe Ströme
  • neues Lamellen-Kontaktsystem für hohe Ströme (Einzelkontakt bis 60 A; Sammelschiene bis 125 A)
  • Sicherungsdosen und Relaissockel können zusammen mit dem Halterahmen zu einer Zentralelektrik kombiniert werden

Das System ist für alle Fahrzeugtypen universal verwendbar, der Planer und Aufbauer kann innovativ modular konfigurieren und zum Einbau ist kein Spezialwerkzeug notwendig.


Funktionsweise

Die Sicherungsdosen für Standardflachstecksicherungen und Standardflachsteckautomaten (ATO) sind in den Ausführungen normal, hoch und flach als Komplettsets inkl. Einzelkontakten und Deckeln erhältlich. Der Kunde kann sich darüber hinaus eine Sicherungsdose nach eigenen Anforderungen zusammenstellen. Die jeweiligen Ausführungen dazu sind als einzelne Komponenten bestellbar. Die Kontakte sind als einzelne Steckverteiler, aber auch als Sammelschiene mit und ohne Laschen für Brücken zu haben.
Die Möglichkeit der Brückung garantiert die kompakte Montage der Sicherungsdosen. Drei Varianten der Brückung sind möglich: Brücke 1-fach, 2-fach und 3-fach. Ähnlich verhält es sich bei den Haltern der Sicherungsdose, sie gibt es 2-fach und 3-fach. Neben den genannten ATO-Dosen sind des Weiteren auch Sicherungsdosen für Mini-Flachstecksicherungen und Mini-Sicherungsautomaten bestellbar. Die Mini-Sicherungsdosen ermöglichen eine Vielzahl von Absicherungen auf engstem Bauraum.
Anwender, Planer und Entwickler im Fahrzeugbau haben mit diesem System innovative Konfigurationsmöglichkeiten bis hin zur Einrichtung einer Zentralelektrik.

Sicherungsdose
Artikelnummer: 50300001/ -002, 50300030, -032

Relaissockel
Artikelnummer: 50390963/ -964

Über Herth+Buss Fahrzeugteile GmbH & Co.KG

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an mich wenden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Herth+Buss Fahrzeugteile GmbH & Co.KG
Dieselstraße 2-4
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (6104) 608-0
Telefax: +49 (6104) 650-75
http://www.herthundbuss.com

Ansprechpartner:
Niklas Schiege
Marketing Communication Manager
Telefon: +49 (6104) 608317
Fax: +49 (6104) 60888317
E-Mail: niklas.schiege@herthundbuss.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Quantron realisiert Wasserstoff-Antrieb im Segment der Transporter

Die Quantron AG realisiert, mit der Technik der AE Driven Solutions GmbH (AEDS), Wasserstoff-Antriebslösungen für Transporter ab 3,49 Tonnen. Das Angebot umfasst zu Beginn Pritschenfahrzeuge und Kastenfahrzeuge auf Basis des IVECO Daily, wie den Quantron Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

55 Jahre Toyota 2000GT: Hightech für Japans schnellsten Hochleistungs-Sportwagen

Futuristisch: Der legendäre Toyota 2000GT bot 1965 bahnbrechend neue Technik Fixstern: Japans erster Gran Turismo avancierte zur global gefeierten Design-Ikone Fahrspaß neu definiert: Heute trägt der Toyota GR Supra die Gene des 2000GT Er war Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Die absolute Spitze der GT-Familie: Der neue Mercedes-AMG GT Black Series

Der stärkste AMG V8-Serienmotor aller Zeiten, das expressivste Design, die aufwendigste Aerodynamik, der intelligenteste Materialmix, die ausgeprägteste Fahrdynamik: Beim neuen Mercedes‑AMG GT Black Series (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 292 g/km)1 haben die Affalterbacher Read more…