Bei manuellen Montagetätigkeiten in der Fertigung stehen Arbeitsanweisungen oftmals papierbasiert und nicht unmittelbar am Objekt zur Verfügung. Schneller, zuverlässig und sicher lassen sich Montageprozesse mit ASSEMBLY PRO gestalten. Mit dem laserbasierten Assistenzsystem können Arbeitsschritte und Positionen von Komponenten aus dem CAD-Programm direkt auf Bauteile projiziert werden. LAP demonstriert das System live auf der 10. Montage-Tagung „Montagetechnik und Montageorganisation“ vom 10. bis 12. April 2018 in Saarbrücken.

Laserprojektion führt digital durch Montageprozesse

ASSEMBLY PRO unterstützt manuelle Tätigkeiten in der Fertigung durch laserbasierte Montageanweisungen. Die Laserprojektionsdaten werden dabei mit hoher Genauigkeit und für den Bediener klar strukturiert direkt auf die Bauteile projiziert. Mittels Laserprojektion können Konturen lagegerecht auf 3D-Objekten dargestellt werden und somit als Positionierhilfe für die zu montierenden Bauteile dienen. Die Laserlinien zeigen beispielsweise Position oder Orientierung von Komponenten an, können aber auch konkrete Arbeitsanweisungen visualisieren. Durch die Schritt-für-Schritt-Darstellung werden Werker bei der Montage selbst komplexer Bauteile qualifiziert unterstützt.


Mehr Ergonomie am Arbeitsplatz

Herzstück von ASSEMBLY PRO sind die Laserprojektoren CAD-PRO compact. Diese lassen sich dank ihrer kompakten Bauweise platzsparend in unterschiedliche Arbeitsbereiche integrieren. Da die Laserprojektoren ohne Lüfter konzipiert sind, entstehen keine störenden Geräusche unmittelbar am Arbeitsplatz. Als Laserquelle verfügen die kompakten Modelle über grüne Laserdioden mit einer Betriebsdauer von 30.000 Stunden. Die Laserlinien erreichen auf so gut wie allen Oberflächen hervorragende Sichtbarkeit, selbst bei hellem Umgebungslicht.

Höhere Effizienz in der manuellen Fertigung

„Gesteuert durch die LAP PRO-SOFT Software überträgt ASSEMBLY PRO digitale Daten aus der CAD-Welt direkt in die reale Welt der Fertigung“, so Steffen Gärtner, zuständiger Produktmanager bei LAP. „Das Anzeigen visueller Informationen unmittelbar auf dem Objekt ermöglicht eine schnellere Fertigung. Durch den digitalen Workflow werden Medienbrüche vermieden. Zudem können weitergehende Bedienungsanweisungen oder veranschaulichendes Videomaterial den Arbeitsschritten hinzugefügt werden. Dadurch werden Fehler reduziert, was zur Steigerung der  Produktionsqualität beiträgt.“

Projektionsbasierte Arbeitsunterlagen einfach erstellen

Auf der 10. Montage-Tagung „Montagetechnik und Montageorganisation“ vom 10. bis 12. April 2018 in  Saarbrücken präsentiert LAP die technischen Möglichkeiten und Einsatzfelder von laserbasierten Montageassistenzsystemen. In einem vertiefenden Workshop am 12. April wird zudem gezeigt, wie sich projektionsbasierte Arbeitsunterlagen mithilfe der CAD-Programms Rhinoceros 3D unkompliziert erstellen lassen. Neben der Bearbeitung und dem Export der Laserprojektionsdaten können in dem CAD-Programm auch Projektionssequenzen für die einzelnen Arbeitsschritte organisiert und optimiert werden. So lassen sich Informationen wie die Laserfarbe, Projektionszeiten und Textinformationen definieren, sodass ein digitaler Laser-Arbeitsplan entsteht. Ein zusätzlicher Monitor am Arbeitsplatz visualisiert bei Bedarf weitergehende Informationen.

Über LAP GmbH Laser Applikationen

Mit laserbasierten Lösungen für das Projizieren und berührungsfreie Messen nimmt LAP eine Spitzenposition ein. LAP entwickelt, produziert und liefert seit über 30 Jahren Lasermesssysteme, Linienlaser und Laserprojektoren für die Industrie und Medizin. Zahlreiche internationale Industrieunternehmen vertrauen auf die Präzisionstechnik Made in Germany, um die Qualität ihrer Produkte und die Effektivität ihrer Produktionsprozesse zu erhöhen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LAP GmbH Laser Applikationen
Zeppelinstr. 23
21337 Lüneburg
Telefon: +49 (4131) 951195
Telefax: +49 (4131) 951196
http://www.lap-laser.com

Ansprechpartner:
Dunja Kandel
Online Redakteurin
Telefon: +49 (4131) 951195
Fax: +49 (4131) 9511-96
E-Mail: press.ind@lap-laser.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

Modernes Oberlicht für Stadthalle Gernsheim

Die Stadthalle Gernsheim wird bereits seit Jahren von Feiner Lichttechnik und BTB Elektroakustik betreut. Im Frühsommer 2020 wurde im Zusammenspiel beider Firmen das komplette Oberlicht der Bühne mit LED-Technik erneuert. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf Read more…

Optische Technologien

Ein Leuchtturm in der Lichtdesign Ausbildung

Sie entwickeln Beleuchtungskonzepte für Shopping Malls und Krankenhäuser oder setzen berühmte Gebäude in Szene. Lichtdesigner sind gefragt. Immer mehr Architekten arbeiten mit ausgefeilten Beleuchtungskonzepten, um ihre Bauwerke zu inszenieren. Das Know-how dazu erwerben sie im Read more…

Optische Technologien

5G NR Testlösung: Deutsche Telekom setzt auf Testlösung E8900A für 5G NR-Mobilfunknetze

Während viele Mobilfunkanbieter weltweit sich auf den umfassenden Einsatz der 5G-Technologie vorbereiten, setzt die Deutsche Telekom bereits auf die neuesten drahtlosen Testgeräte von Deviser Instruments. Der Spektrumanalysator E8900A unterstützt die Einführung von 5G NR und Read more…