Der durchschnittliche Haushalt benötigt rund 10 KWh an Strom täglich. Der Grundbedarf, also das, was ständig verbraucht wird liegt bei 100-300 Watt pro Stunde täglich. Schuld daran sind Kühlschrank, Ladegeräte, Fritzbox, Heizungs-Pumpen und Stand by Verbraucher.

Diese Grundlast kann mit einem Balkonsolar-Kraftwerk tags leicht abgedeckt werden. Rund 300 KWh erzeugt eine Mini Solaranlage. Die Kosten für eine Anlage liegen bei rund 350 Euro und ist mittlerweile in Deutschland legal.

Mit diesen kleinen Balkonsolar Kraftwerken, die es auch als Solartische gibt, könnten so bei 40 Millionen Einheiten (Häuser und Wohnungen) theoretisch 12 Milliarden KWh erzeugt werden was einem Atomkraftwerk entspricht.


Infos und Lagerverkauf von Balkonsolar Kraftwerken deutschlandweit unter 0800 9928000

Über die iKratos Solar und Energietechnik GmbH

Ikratos arbeitet bayernweit im Bereich Solartechnik und Wärmepumpen und führt Beratungen für erneuerbare Energien durch. Als Endverbraucher kann man sich im firmeneigenen "Sonnencafe" mit vielfältiger Ausstellung beraten lassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iKratos Solar und Energietechnik GmbH
Bahnhofstrasse 1
91367 Weißenohe bei Nürnberg
Telefon: +49 (9192) 99280-0
Telefax: +49 (9192) 99280-28
http://www.ikratos.de

Ansprechpartner:
Willi Harhammer
Telefon: +49 (9192) 992800
Fax: +49 (9192) 9928028
E-Mail: kontakt@ikratos.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Kurzstudie: Absenkung der EEG-Umlage auf null ist kurzfristig möglich

In einer gemeinsamen Kurzstudie schlagen die Deutsche Energie-Agentur (dena), das Finanzwissenschaftliche Forschungsinstitut an der Universität zu Köln (FiFo) sowie die Stiftung Umweltenergierecht die Absenkung der EEG-Umlage auf null vor. Zur Gegenfinanzierung soll in Ergänzung zu Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Zusatztermin für Rechtliche Rahmenbedingungen im Umbruch

Das neue KWK-Gesetz, das geplante Brennstoffemissionshandelsgesetz, das neue Energie- und Stromsteuergesetz und die aktuellen Vorgaben zur EEG-Umlage sind die derzeit aktuellen Themenfelder, wenn es um die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen geht. Der erste Konferenztag wird sich Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Einschätzung zum Gebäudeenergiegesetz (GEG): Gute Ansätze und verschenktes Potential

Last-Minute-Lob und Tadel. So lässt sich die Bewertung des GEFMA (Deutscher Verband für Facility Management) und des zentralen Immobilien-Ausschusses, kurz ZIA, zum GebäudeEnergieGesetz (GEG), zusammenfassen. Insbesondere das Thema Energieeffizienz scheint stiefmütterlich behandelt worden zu sein. Read more…