Nach einer halbjährigen Bewerbungsphase konnte CONET alle Stellen seines neu aufgelegten Trainee-Programms SAP mit sechs Mitarbeiterinnen besetzen. Das Programm bereitet Absolventen und Quereinsteiger gezielt auf einen Start in eine attraktive SAP-Laufbahn vor. Die sechs zukünftigen SAP-Expertinnen lernten heute am Hennefer Standort zum Auftakt in ersten Einführungs-Workshops das Unternehmen und die Kollegen kennen. 

„Wir freuen uns, dass wir so viele weibliche Bewerberinnen für unser Trainee-Programm begeistern konnten. In mehreren jeweils eintägigen Assessment Centern haben sie sich erfolgreich gegen die Konkurrenz durchgesetzt“, erklärt CONET-Geschäftsführerin Anke Höfer. „Das Trainee-Programm ist für uns ein wichtiger Schritt, um langfristig Fachkräfte für unser Unternehmen zu sichern und die hohe Consulting-Qualität in den SAP-Projekten für unsere Kunden zu sichern.“

Alle Trainees erhalten bei CONET von Beginn an einen unbefristeten Arbeitsvertrag, ein attraktives Gehalt sowie diverse Zusatzleistungen von modernster IT-Ausstattung bis hin zur betrieblichen Altersvorsorge. In einem Zeitraum von neun Monaten werden den Trainees umfangreiches SAP-Know-how sowie moderne Soft- und Methoden-Skills vermittelt. Ihren Vertiefungsbereich können sie dabei aus den SAP-Lösungsfeldern selbst wählen. Begleitet werden die Trainees individuell von Mentoren, die als SAP-Berater über langjährige Berufserfahrung verfügen.


Für das Trainee-Programm mit Start im März 2019 können sich Interessierte bereits jetzt bewerben: www.conet.de/Trainee-SAP

Über die CONET Technologies GmbH

"Erfolg. Unsere Leidenschaft." CONET ist das kompetente IT-System- und Beratungshaus für SAP, Infrastructure, Communications, Software und Consulting in den Schwerpunktbereichen Cyber Security, Cloud, Mobility und Big Data. Mit rund 400 Mitarbeitern gehört CONET laut der Computerwoche-Systemhausumfrage zu den besten mittelständischen IT-Häusern in Deutschland. Namhafte Unternehmen und Organisationen aus Industrie & Handel, öffentlichem Sektor sowie Defense & Public Security vertrauen seit 1987 den Experten der mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe. CONET-Lösungen für Leitstellenkommunikation, Collaboration und Business Process Management sind weltweit im Einsatz. Mit der Unternehmenszentrale in Hennef unterhält CONET acht Standorte in Deutschland und Österreich.

Mehr Informationen unter: www.conet.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CONET Technologies GmbH
Humperdinckstraße 1
53773 Hennef
Telefon: +49 (2242) 939-0
Telefax: +49 (2242) 939-393
http://www.conet.de

Ansprechpartner:
Simon Vieth
Pressesprecher
Telefon: +49 (2242) 939-246
Fax: +49 (2242) 939-333
E-Mail: presse@conet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Exportschlager Bildung

Studieren geht von überall: Von unterwegs, zuhause, im Café oder in fernen Ländern. Das hat WINGS, der bundesweite Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar erfolgreich gezeigt. In diesem Jahr feiert WINGS-Fernstudium sein 15-jähriges Bestehen. Die Bilanz: 8.000 Read more…

Ausbildung / Jobs

Konjunktur kühlt weiter ab

Das Stimmungsbild bei den Unternehmen in der Region Heilbronn-Franken fällt im 3. Quartal 2019 deutlich weniger günstig als noch im Sommer aus. Die exportorientierte Industrie leidet weiter unter dem rückläufigen Welthandel und der stagnierenden globalen Industriekonjunktur. Read more…

Ausbildung / Jobs

28. Oktober, 18:00 Uhr: Öffentlicher Vortrag „Normalisierung anti-demokratischer Ideen durch den Rechtspopulismus?“

Zur Fortsetzung der Vortragsreihe „Rechtspopulismus und die Krise des Politischen“ ist am Montag, 28. Oktober 2019, 18 Uhr, die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Paula Diehl von der Universität Kiel in Bremen zu Gast. Sie diskutiert in Read more…