Die SER Solutions Österreich GmbH und das AIT Austrian Institute of Technology geben den erfolgreichen Abschluss eines gemeinsamen Forschungsprojekts zum Thema „Natural Language Search mit Doxis4“ bekannt. Die Forschungsergebnisse und der funktionale Prototyp wurden an die SER Solutions Österreich übergeben, nächster geplanter Schritt ist die Integration der Sprachfeatures in die Doxis4-Software.

Die SER Group beschäftigt sich seit längerem intensiv mit kognitiven Funktionen, Maschinenlernen und Künstlicher Intelligenz. Die Enterprise Content Management (ECM)-Software Doxis4 wird von Analysten bei Gartner und Forrester in Bezug auf ihre Innovationskraft zu den TOP-Produkten gezählt. Im Gartner Magic Quadrant for Content Services findet sich SER unter den „Visionären“.

Von der Idee zur Umsetzung


Die Forschergruppen des AIT und der SER stellten sich die Frage, ob und wie eine natürlich-sprachliche Interaktion mit einem Enterprise Content Management-System, das Dokumente und Metadaten, aber auch Akten und Aufgaben bzw. Vorgänge verwaltet, möglich wäre. Gemeinsam wurde innerhalb von fünf Monaten ein Prototyp entwickelt, der die Absicht (Intention) des Sprechers erkennt und verarbeitet. Ziel ist es, Interaktion der Benutzer mit Doxis4 ohne die Notwendigkeit, auf Bildschirme zu blicken, zu ermöglichen. Fragestellungen könnten z.B. lauten: „Wie hoch ist der Nettobetrag aller Eingangsrechnungen, die sich gerade in der Prüfung befinden?“, „Welche neuen Aufgaben habe ich in meinem Workflow-Postkorb?“ oder „Hat der Projektleiter den Projektplan bereits überarbeitet?“ Mit einem zweiten Modul können die Doxis4-Clients per Sprachbefehl gesteuert werden, etwa: „Zeige erstes Dokument“ oder „Blättere 10 Seiten vorwärts“.

Durch neueste Technologien im Bereich neuronaler Netze, akustischer Sprachmodelle und Künstlicher Intelligenz hat die Spracherkennung in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. In der Umsetzung testete AIT verschiedene Technologien zur Spracherkennung und bewertete sie auf ihre Eignung hin. Außerdem entwickelte das AIT ein spezielles Analysemodul, das die Eingabe in natürlicher Sprache analysiert, um die intendierte Bedeutung des Benutzers zu erkennen.Die SER-Entwicklungsabteilung hat die Arbeitsergebnisse der Forschergruppe um Dr. Sven Schlarb (Scientist am AIT) und Mag. (FH) Markus D. Hartbauer (Solutions Architect bei der SER) aufgegriffen und evaluiert die Einbindung einer natürlich-sprachlichen Suchanfrage für die Doxis4-Anwendungen.

Über das AIT

Das AIT Austrian Institute of Technology ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungs­einrichtung. Durch die Forschung und technologischen Entwicklungen des AIT werden grundlegende Innovationen für die nächste Generation von Infrastrukturtechnologien verwirklicht. Im AIT Center for Digital Safety & Security liegt der Schwerpunkt unter anderem in Schlüsselbereichen der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) wie Cyber Security, Data Science und Künstliche Intelligenz. Diese IT-Technologiekompetenz trägt wesentlich dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit heimischer Produkte auf dem globalen Markt durch österreichisches Know-how sicherzustellen. Weitere Informationen: www.ait.ac.at/dss.

Über die SER-Gruppe

– Größter europäischer Software-Hersteller für Enterprise Content Management*
– Top 5 der "software-only" ECM-Hersteller der Welt
– Inhabergeführtes Unternehmen
– Software "Made in Germany"
– "Visionary" im Gartner "Magic Quadrant for Content Services Platforms" (CSP)
– "Strong Performer" in beiden ECM Waves von Forrester
– Mehr als 550 Mitarbeiter
– Weltweit mehr als 2.000 Referenzen, davon die Hälfte der DAX‐30‐Unternehmen
– Größte ECM-Entwicklungsabteilung in Europa

Die Software Doxis4

– Standardisierte ECM-Software für Großkonzerne, Mittelstand und öffentliche Verwaltung
– Eine einheitliche ECM-, BPM- und Collaboration-Plattform mit
– einem übergreifenden Metadaten-Management
– einer Vielzahl horizontaler und vertikaler Lösungen
– einem hybriden BPM für alle Geschäftsprozesse von ad hoc bis stark strukturiert
– einer Collaboration-Komponente für den sicheren Austausch von Informationen im Unternehmen und mit externen Partnern

*gemessen an Umsatz, Rohertrag, Betriebsergebnis und Mitarbeiteranzahl nach den jeweils aktuell veröffentlichten Bilanzen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SER-Gruppe
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
Telefon: +49 (228) 90896-0
Telefax: +49 (2683) 90896-222
http://www.ser.de

Ansprechpartner:
Bärbel Heuser-Roth
PR-Manager
Telefon: +49 (228) 90896-220
Fax: +49 (2683) 90896-222
E-Mail: baerbel.heuser-roth@ser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Firmenintern

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Delta verkündet die Grundsteinlegung für das neue Bürogebäude auf dem Automotive Campus im niederländischen Helmond

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute den ersten Spatenstich für den Bau eines neuen Gebäudes auf dem Automotive Campus in Helmond, Niederlande, vorgenommen. Der Campus wird die Basis bilden Read more…

Firmenintern

Mahr EDV Fuhrpark wächst

Am vergangenen Freitag hat Mahr EDV eine nicht ganz gewöhnliche Lieferung erhalten. Ein Sattelschlepper bog in die pittoreske Paulinenstraße des Berliner Standortes, um dort insgesamt sieben Fahrzeuge von VW und Seat für neue IT-Systemadministratoren im Read more…

Firmenintern

Berufsinformationen auf Augenhöhe

Eine Prise Unternehmensluft schnupperten 23 Mädchen und Jungen beim „Schnuppertag“ der Remmers Gruppe AG am Hauptsitz in Löningen. Morgens um halb neun wehte den jungen Leuten aber zunächst der Duft von Kaffee und frischen Brötchen Read more…