Die IFH ist Deutschlands wichtigste Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien. Die Messe, die bereits seit 1976 im 2-Jahres-Rhythmus stattfindet, hat sich durch ihre Ausrichtung auf wegweisende Lösungen als Plattform für die Branche etabliert. So zeigt sie z. B. auf, wie neue Technologien gewinnbringend einsetzbar sind und welche Auswirkungen die zunehmende Digitalisierung mit sich bringt. Gerade hierzu werden Besuchern bei AFRISO (Halle 6, Stand 205) interessante neue Produkte vorgestellt. Die IFH sollte kein SHK-Handwerker verpassen!

Unzählige Hersteller und Produkte rund um das Thema Smart Home kursieren derzeit am Markt. Viele Verbraucher sind unsicher, mit welchen Produkten oder Marken sie ihr eigenes intelligentes Zuhause umsetzen sollen. Die Angst, auf das „Falsche Pferd“ zu setzen und sich künftigen Smart Home-Funktionen zu verschließen, ist groß. Genau hier kann ein Fachbetrieb mit AFRISO Produkten aufwarten, weil das System offen für sämtliche „smarten“ Ideen und Wünsche von Verbrauchern ist. Das System setzt auf unterschiedliche Funkstandards, die es ermöglichen, neben AFRISO Sensoren und Aktoren auch Produkte anderer Hersteller und Gewerke mit einzubinden. Was heutzutage schon alles möglich und wie einfach Inbetriebnahme und Bedienbarkeit sind, kann auf dem AFRISO Stand begutachtet werden. Mehr Infos und eine Demo-App unter: http://afrisohome.de/  

Ein weiterer Schwerpunkt auf der IFH bildet das CAPBs Sensormodul-Messsystem, das auf einem Basisgriff mit über 25 wechselbaren Sensormodulen beruht: Hier konnte das Produktprogramm im Bereich der SHK-typischen Anwendungen abermals erweitert werden. Die Handhabung ist einfach: Gewünschtes Modul in den Basisgriff einstecken, mit einem AFRISO BlueLine Abgas-, Druck- oder Temperatur-Handmessgerät, Smartphone oder Tablet koppeln und die Messung starten. Die CAPBs Messeinheit überträgt dann die Messdaten verzögerungsfrei per Bluetooth Smart-Technologie direkt an ein Handmessgerät oder mobiles Endgerät, wo die Daten in der kostenlosen App „EuroSoft live“ (Android oder iOS) ausgewertet werden. Die Messwerte können als PDF-Datei in Protokollen auf dem Smartphone oder Tablet gespeichert oder per Mail, WhatsApp usw. versendet werden. Mit CAPBs lassen sich auch scheinbar komplizierte Anwendungen einfach und kostengünstig lösen; so sind z. B. heute schon DVGW-zertifizierte Gebrauchsfähigkeitsprüfungen via Smartphone oder Tablet möglich.


Ein absolutes Messe-Novum stellt die App „FlowTemp ST“ dar. Mittels gleichnamigem CAPBs Gerät und dieser App, unter Verfügbarkeit aller relevanten Informationen (Projekt-, Objekt-, Gebäude- und Kontakt-Daten), ist die Thermische Desinfektion von Trinkwasserleitungen und -Anlagen gemäß DVGW-Arbeitsblatt W 551 einfach und zeitsparend durchführbar. Was bisher über handschriftliche Aufzeichnungen an der Zapfstelle erfolgte und nachträglich mühselig im Büro erst übertragen werden musste, kann nun bereits während der Messung in der App mitgeloggt und danach in einem Protokoll (z. B. als PDF-Dokument für Abnahmen, Nachweise oder Rechnungen) ausgegeben werden.

Im Bereich Wassertechnik wird eine völlig neue Brauchwasser-Zirkulationsanbindung vorgestellt.

Mit diesen neuen Warmwasserzirkulationssystemen (WZS-Serie) können Solar-, Warmwasser-, Hygieneschichten- oder Kombispeicher mit geringstem Montageaufwand fachgerecht in Betrieb genommen werden. Die Baugruppe sorgt für einen hocheffizienten Betrieb des Schichtenspeichers, da kein Vermischen der Temperaturschichten mehr stattfinden kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AFRISO-EURO-INDEX GmbH
Lindenstr. 20
74363 Güglingen
Telefon: +49 (7135) 102-0
Telefax: +49 (7135) 102-147
http://www.afriso.de

Ansprechpartner:
Jörg Bomhardt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7135) 102-231
Fax: +49 (7135) 102-147
E-Mail: joerg.bomhardt@afriso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Deep Learning + Bildverarbeitung = Inspektion der nächsten Generation

Die Kombination aus Bildverarbeitung und Deep Learning bietet Unternehmen ein leistungsstarkes Mittel zur Steigerung ihrer betrieblichen Effizienz und Investitionsrentabilität. Zur Maximierung von Investitionen ist es daher ausschlaggebend, die Unterschiede zwischen herkömmlicher Bildverarbeitung und Deep Learning Read more…

Produktionstechnik

Noch leichter und effizienter lackieren

Mit dem PPS (Paint Preparation System) 2.0 haben die Experten von 3M die nächste Generation von Lackverarbeitungssystemen auf den Markt gebracht. Zu den Neuerungen zählen unter anderem ein verbesserter Verschlussring, vereinfachtes Befüllen durch eine neue Read more…

Produktionstechnik

Auf den Punkt genau!

Sigma Smart Air ist ein Angebot, das den Einstieg in vorausschauenden Service ermöglicht und bei der schrittweisen Digitalisierung der Druckluftanlage unterstützt. Sigma Smart Air ist weit mehr als der bisher bekannte Service von Druckluftsystemen. Bisher Read more…